SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
18.10.2018
Haken - The Mountain
17.10.2018
Circle - Katapult
Trigon - 30 Jahre Traumzeit
16.10.2018
Soft Machine - Hidden Details
15.10.2018
Sherpa - Tigris & Euphrates
14.10.2018
Hokr - Klid V Bezčasí
The Flaming Lips - Clouds Taste Metallic
Seventh Wonder - Tiara
Bi Kyo Ran - Anthology vol.1
Sanguine Hum - Now We Have Power
13.10.2018
DRH - Thin Ice
Various Artists - Hamtai! - Hommage à la musique de Christian Vander
ALU - Die Vertreibung der Zeit (1980-1986)
Riverside - Wasteland
12.10.2018
Datashock - Kräuter der Provinz
Rotor - Sechs
Gösta Berlings Saga - ET EX
11.10.2018
Dream Theater - When dream and day reunite (Official bootleg)
ARCHIV
STATISTIK
24971 Rezensionen zu 17122 Alben von 6671 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Valley of the Giants

Valley of the Giants

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 2004
Besonderheiten/Stil: Postrock
Label: Arts & Craft
Durchschnittswertung: 10/15 (1 Rezension)

Besetzung

Anthony Seck Gitarre, Lap Steel, Keyboards
Sophie Trudeau Violine, Trompete
Brendan Canning Bass, Klavier, Orgel
Robert Kraft Gitarre (1,5)
Rameau Kaspard Schlagzeug
Charles Spearin Trompete, Gitarre
Deirdre Smith Gesang (2,8)
Scott Garrett Gitarre (2)
Capt. John E.R. Seck Stimme (6)
John Seck Gitarre (3)
Steve Marriner Mundharmonika (4)
John Dooher Klavier (4)

Tracklist

Disc 1
1. Claudia & Klaus 5:50
2. Westworld 6:27
3. Cantara sin Guitara 8:06
4. Beyond the Valley 9:59
5. Waiting to Catch a Bullett 10:01
6. Whaling Tale 8:58
7. Back to God's Country 9:16
8. Bala Bay Inn 7:00
Gesamtlaufzeit65:37


Rezensionen


Von: Jochen Rindfrey @


Valley of the Giants ist einen Art "Supergroup" des kanadischen Postrock. Gegründet wurde sie 2002 von Musikern der kanadischen Postrock-Szene, u.a. aus den Bands Godspeed You! Black Emperor, A Silver Mt. Zion und Do Make Say Think. Ihr titelloses Debüt erschien 2004, bis heute (Mitte 2010) folgte keine weitere Veröffentlichung.

Die Band präsentiert hier recht typischen Postrock, der die Einflüsse zumindest von GYBE und A Silver Mt. Zion (Do Make Say Think sind mir nicht näher bekannt) nicht verleugnen kann. Dabei herrscht meist GYBEsche Elegie vor, schleppende Gitarrenakkorde in Moll und mäandernde Streicher bestimmen die Musik, die gelegentlich zu einem mächtigen Klangstrom anschwellen kann. Die meisten Stücke sind instrumental, nur zwei sind mit Gesang versehen. Dazu gibt es in einem Stück gesprochenen Text.

Neben Altbekanntem warten Valley of the Giants aber auch mit mancher Überraschung auf. Cantara sin Guitara vereinigt auf originelle Weise Postrock mit mexikanisch inspirierter Musik, als habe man sich mit einer in Zeitlupe spielenden Mariachi-Kapelle zusammengetan; bei Beyond the Valley stellt sich Western-Atmosphäre mit seufzender Mundharmonika ein, bevor sich das Stück plötzlich zu einer fast schon krautrockigen Orgie verzerrter Gitarren entwickelt; Claudia & Klaus und noch mehr Waiting to Catch a Bullett gehen dann schon in Avantgarde-Bereiche mit seltsamen Klangschleifen der Streicher, etwas Gitarrengeplinge und rumpelndem Schlagwerk. Gerade letzteres ist für mich der Höhepunkt des Albums!

Weniger mein Fall ist dagegen vor allem Whaling Tale, wo zu wenigen, kaum variierten Gitarrenakkorden ein Captain John E.R. Seck in leicht akzentuiertem Englisch (klingt wie ein deutscher Akzent...) eine Geschichte über Pinguine fressende Killerwale erzählt. Auch das abschließende, arg luftig-leichte Bala Bay Inn gehört nicht gerade zu den Höhepunkten hier.

Trotz dieser Einschränkungen überwiegt doch das Positive, so dass der Liebhaber der kanadischen Postrock-Szene hier unbesorgt zugreifen kann. Wäre schön, wenn man in Zukunft noch etwas von Valley of the Giants hören würde, vor allem, wenn sie sich dann auf ihre stärker avantgardistische Seite konzentrieren würden!

Anspieltipp(s): Westworld, Waiting to Catch a Bullett
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 14.7.2010
Letzte Änderung: 6.11.2010
Wertung: 10/15

Zum Seitenanfang

© 1999-2018; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Datenschutzerklärung - Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum