SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
23.1.2018
Lee Abraham - Colours
Yowie - Cryptooology
22.1.2018
Perfect beings - Vier
Psion - EP
3rd World Electric - Kilimanjaro Secret Brew
417.3 - _(-_-)_
21.1.2018
Pell Mell - The Entire Collection
Isis - Oceanic
20.1.2018
Broekhuis, Keller & Schönwälder - Wolfsburg
Spyra - Staub
19.1.2018
Pell Mell - Moldau
Iris Divine - The Static And The Noise
Colossus Projects (Finnland) - The Spaghetti Epic 2: The Good, The Bad And The Ugly
Malady - Malady
18.1.2018
The Rome Pro(g)ject - III: Exegi Monumentum Aere Perennius
17.1.2018
Melanie Mau & Martin Schnella - Gray Matters - Live in Concert
Gustavo Jobim - Dezoito
Tree of Life - Awakening Call
ARCHIV
STATISTIK
24295 Rezensionen zu 16605 Alben von 6472 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Vespero

Surpassing All Kings

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 2009
Besonderheiten/Stil: Psychedelic; Spacerock; Zeuhl
Label: R.A.I.G
Durchschnittswertung: 12/15 (1 Rezension)

Besetzung

Ivan Fedotov Drums, Percussion
Arkady Fedotov Bass, Synthesizer, Voice
Alexander Kuzovlev Guitar, Electronics
Alexei Klabukov Keyboards, Accordion
Natalya Tujrina Voice

Tracklist

Disc 1
1. Glass Rainbow (A Sign) 10:00
2. Salma Simiere (Cross And Crown) 6:51
3. The Tower (XVI) 8:05
4. Lino (Similar They Spake) 6:06
5. Serata (I.N.S.I.E.M.E.) 10:26
6. Glide (Like A Swan) 6:35
7. Sever (Surpassing All Kings) 6:54
Gesamtlaufzeit54:57


Rezensionen


Von: Achim Breiling @


Zwei Jahre nach ihrem CD-Debüt legten Vespero aus Astrakhan ihre zweite Studio-CD vor. Das Album entstand in einer leicht verkleinerten Besetzung: Alexander Kuzovlev hatte Valentin Rulev ganz ersetzt, mit dem auch die Violinenklänge aus der Musik der Russen verschwunden sind. Ansonsten bietet "Surpassing All Kings" vergleichbare Klänge wie "Rito", ist aber alles in allem etwas jazziger, kantiger und kompakter ausgefallen. Zudem ist ein Ausflug in Zeuhl-Gefilde zu vermelden.

Eine durchaus eigene und sehr abwechslungsreiche Version des Spacerocks haben Vespero auch auf ihrem Studiozweitling im Angebot. Eine sehr verspielte, aber druckvolle Rhythmusabteilung trifft auf spacig-jaulende, floydig-psychedelische E-Gitarren und sehr viele Tasten- bzw. Elektroniksounds. Dazu gibt es einiges an meist textlosem Gesang von Natalya Tujrina. Jammig-Spacig-Retroprogressives trifft auf treibendes Gerocke, allerlei kosmischen Zirpen, Fiepen und Zischen, jazzige Tastenläufe, härtere E-Gitarreneinlagen, mysteriöses Elektronikwabern, psychedelische Gitarrengespinste, akustisch-hallendes Geklampfe, symphonische Tastenschübe, ein paar dezente Ethnoeinlagen, krautiges Wüten und modernes, kraftvolles Prog-Postrockgerocke. Das alles, gut vermengt und virtuos vorgetragen, kommt dann mit dem typischen, hypnotisch-treibenden Spacerock-Charakter aus den Boxen.

Besonders erwähnenswert ist unter den ansonsten durchweg hochwertigen Stücken das lange "Serata (I.N.S.I.E.M.E.)". Repetitive Gitarren-Bassmuster, jazzig-minimalistische E-Pianolinien und entsprechender hektisch-sperriger bis mystischer Gesang (in Russisch?) sorgen hier nämlich eindeutig für Zeuhlige Atmosphäre. Versehen mit space-typischen Synthesizereskapaden ergibt sich so ein ziemlich eigen(artig)es, Gemenge, eine russische, ziemlich beeindruckende Variante des Zeuhl ... Space-Zeuhl.

Mit "Surpassing All Kings" haben Vespero ihre eigene Variante des Spacerock verfeinert und im Vergleich zum CD-Erstling etwas gestrafft und mit mehr Ecken und Kanten versehen. Wer das Genre schätzt und sich einmal etwas abseits der ausgetretenen Pfade bewegen möchte, der sollte Vespero und "Surpassing All Kings" nicht verpassen!

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 4.3.2013
Letzte Änderung: 6.3.2013
Wertung: 12/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Vespero

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
2007 Rito 11.00 1
2010 By the Waters of Tomorrow 12.00 1
2012 Subkraut: U-Boats Willkommen Hier 13.00 1
2013 Droga 12.00 2
2015 Fitful Slumber until 5 A.M. 12.00 1
2016 Lique Mekwas 11.00 1
2016 Azmari: Abyssinian Liventure 12.00 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum