SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
17.10.2017
TNNE - Wonderland
16.10.2017
Pere Ubu - 20 Years in a Montana Missile Silo
Nump - Sun is cycling
15.10.2017
Tangerine Dream - Quantum Gate
Collapse Under The Empire - The Fallen Ones
Kolkhöze Printanium - Vol. 1 Kolkhöznitsa
14.10.2017
Zeit - Waves from the Sky
35007 - Especially for You
Shadow Ray - Eyes,Gleaming Through The Dark
13.10.2017
John Zorn - Simulacrum
Anubis Gate - Covered in Black
12.10.2017
The Alan Parsons Project - The Turn of a Friendly Card
Phlox - Keri
Yonder Pond - Pondering Aloud
Brockmann / Bargmann - Licht
Not Otherwise Specified - Projective Instruments
Amorphis - Far From The Sun
Mogwai - Every Country's Sun
ARCHIV
STATISTIK
23962 Rezensionen zu 16368 Alben von 6362 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Spirits Burning & Clearlight

The Roadmap in your Head

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 2016
Besonderheiten/Stil: Elektronische Musik; Folk; Jazzrock / Fusion; Psychedelic; RetroProg; Spacerock; sonstiges
Label: Gonzo Multimedia
Durchschnittswertung: 10/15 (1 Rezension)

Besetzung

Daevid Allen Guitars, Vocals on Roadmaps
Judy Dyble Autoharp
Don Falcone Electric Piano,Bass Organ,Percussion,Synths
Mike Howlett Bass Guitar
Kenneth Magnusson Mellotron
Jonathan Segel Violin
Karen Stackpole Gongs
Cyrille Verdeaux Organ,Synths,Piano,Strings
Doug Erickson Synths,acoustic Guitar,
Bridget Wishart Vocals,EWI
Ian East Soprano Sax
Albert Bouchard Drums,Piano,Organ
William Kopecky Ebow,Bass Guitar
Kavus Torabi Guitar
Theo Travis Saxes
Alan Brown Sitar
Karl E.H.Seigfried Double Bass
Michael Clare Bass Guitar
Harry Williamson 12-string Guitar,Charango
Steve Hillage Electric Guitars
Paul Booth Flute
Jack Gold-Molina Djembe,Drums
Fabio Golfetti Electric Guitars
John Purves Guitars
Dave Sturt Ebow Bass,Bass Guitar
Nik Turner Flute
Steve Bemand Guitars
Keith Hill Guitars,Synth,Percussion
David Newhouse Saxes,Flutes,Electric Piano
Didier Malherbe Saxes
Pierce McDowell Bass
Karen Anderson Rhythm Guitar
Steve Hayes Synths
Jerry Jeter Electric Guitar
Stefanie Petrik Backing Vocals

Tracklist

Disc 1
1. The Roadmap In Your Head 3.56
2. Sun Sculptor & The Electrobilities 3.50
3. The Birth of Belief 8.38
4. Coffee For Coltrane 6.58
5. Isolation in 10 80 2.55
6. Mrs. Nooness 4.12
7. The Old College Sky Is Where We Left It 1.28
8. Fuel For The Gods 13.05
9. Early Evening Rain 3.31
10. Black Squirrel At The Root of the Staircase 7.34
11. Outsiders Parachute In 5.48
12. Deja Vu 2.25
13. La Rue Inconnue 4.48
14. Roadmaps (The Other Way) 5.59
Gesamtlaufzeit75:07


Rezensionen


Von: Siggy Zielinski @


“The Roadmap in your Head” ist nach “Healthy Music in Large Doses” von 2013 schon die zweite CD, die eine Zusammenarbeit zwischen dem von Don Falcone geleiteten Musikkollektiv und dem französischen Keyboarder Cyrille „Clearlight“ Verdeaux präsentiert.

“The Roadmap in your Head” ist gleichzeitig das dreizehnte Studioalbum von Spirits Burning, einem Projekt von Don Falcone, zu dem immer zahlreiche Gastmusiker ihre Beiträge geleistet haben. Darunter war fast immer der 2015 verstorbene Daevid Allen, der auf dem vorliegenden Album den Song „Roadmaps (The Other Way)“ mitkomponierte.

An “The Roadmap in your Head” haben über 30 Gastmusiker mitgewerkelt, die nicht etwa nur ihre Solos ablieferten, sondern auch an der Entstehung der Kompositionen, oder der Improvisationen, beteiligt waren. Daran sieht man, dass Spirits Burning mehr ist als nur ein Egotrip von Falcone.

Unter den Musikern finden sich ehemalige und aktuelle Gong-Mitglieder sowie ehemalige Hawkwind-Mitglieder. Auch Theo Travis, Steve Hillage, Harry Williamson und Judy Dyble werden vielen Progfans nicht unbekannt sein. Alle übrigen, damit noch nicht genannten Musiker scheinen bei zahlreichen anderen Projekten und Bands aktiv zu sein, die mir allerdings nicht bekannt sind.

Auf zwei Stücken erklingt der esoterische Sprechgesang von Bridget Wishart, die neben Hawkwind auch bei Astralfish, Djinn, Demented Stoats und Omenopus mitmacht.

Der Einfluss von Cyrille Verdeaux (einigen durch sein Prog-Projekt Clearlight bekannt) macht sich unter Anderem durch perlende Pianoläufe und wahrscheinlich auch durch polyphone, mitunter stark an Clearlight erinnernde Arrangements bemerkbar.

Der durchgehend entspannte Charakter der Musik wird wohl nicht alle Freunde des „Prog“ sofort ansprechen. Die Mastering-Arbeiten wurden übrigens von dem Elektronik-Musiker Robert Rich durchgeführt. Das dürfte schon mal als Hinweis darauf dienen, dass hier nicht gerockt wird. Einige Einfälle verströmen fast schon die Ruhe der Ambient-Musik und es gibt auch einige wenige Momente, die rein elektronische Musik bieten. Schlagzeugkit, oder elektronische Rhythmen werden nur selten verwendet. Die Rhythmen werden meistens von den Saiteninstrumenten, oder von dezenter Perkussion beigesteuert, was der Musik natürlich eine enorme Leichtigkeit verleiht. Diese wirkt hier aber eher verträumt und geheimnisvoll, hat also nichts mit der beiläufigen Leichtigkeit von Fahrstuhlmusik am Hut. „La Rue Inconnue“ hat ausnahmsweise mal etwas von psychedelischer Popmusik.

Insgesamt halte ich die Musik von “The Roadmap in your Head” für eine lebhafte und kurzweilige Mischung aus traditionellem Prog, Ambient-Musik, Elektronik, Jazz-Rock-Fusion, Canterbury, Space Rock (mit mehr Space als Rock), Folk und den Elementen der romantischen Klassik. Manchmal ist es schwer zu sagen, ob es sich um Jams, kollektive Improvisationen, oder durchkomponierte Passagen handelt.

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 3.1.2017
Letzte Änderung: 3.1.2017
Wertung: 10/15

Zum Seitenanfang

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum