SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
23.1.2018
Yowie - Cryptooology
22.1.2018
Perfect beings - Vier
Psion - EP
3rd World Electric - Kilimanjaro Secret Brew
417.3 - _(-_-)_
21.1.2018
Pell Mell - The Entire Collection
Isis - Oceanic
20.1.2018
Broekhuis, Keller & Schönwälder - Wolfsburg
Spyra - Staub
19.1.2018
Pell Mell - Moldau
Iris Divine - The Static And The Noise
Colossus Projects (Finnland) - The Spaghetti Epic 2: The Good, The Bad And The Ugly
Malady - Malady
18.1.2018
The Rome Pro(g)ject - III: Exegi Monumentum Aere Perennius
17.1.2018
Melanie Mau & Martin Schnella - Gray Matters - Live in Concert
Gustavo Jobim - Dezoito
Tree of Life - Awakening Call
Tori Amos - Unrepentant Geraldines
ARCHIV
STATISTIK
24294 Rezensionen zu 16605 Alben von 6472 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Acqua Fragile

A New Chant

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 2017
Besonderheiten/Stil: Folk; Klassischer Prog; Rock / Pop / Mainstream
Label: Esoteric Recordings
Durchschnittswertung: 9/15 (1 Rezension)

Besetzung

Piero Canavera Schlagzeug
Franz Dondi Bass
Bernardo Lanzetti Gesang, Moog, Gitarre

Gastmusiker

Michelangelo Ferilli Gitarre (2)
Alex Giallombardo Gitarre, Keyboards (2,4,8)
Alessandro Mori Schlagzeug (6)
Alessandro Sgobbio Synth Solo (3)
Mariano Speranza Klavier (1,5)
Elena Luppi Viola (1,5)
Andrea Marras Violine (1,5)
Francesco Bruno Bandoneon (1,5)
Gian Luca Ravaglia Kontrabass (1,5)
Yalica Jo Gazan Cello (1,5)
Jonathan Mover Schlagzeug, Glockenspiel (1)

Tracklist

Disc 1
1. My Forte 5:08
2. The Drowning 6:26
3. Wear Your Car Proudly 6:59
4. Tu per lei 5:25
5. Rain Drops 3:26
6. All Rise 5:39
7. How Come 2:34
8. A New Chant 5:21
Gesamtlaufzeit40:58


Rezensionen


Von: Jochen Rindfrey @


Das war schon eine Überraschung, als im Sommer 2017 bekannt wurde, dass Acqua Fragile nach über 40 Jahren wieder aktiv werden würden. Drei Musiker der Urformation sind verblieben, neben Bandgründer und Sänger Bernardo Lanzetti noch Bassist Franz Dondi und Schlagzeuger Piero Canavera. Für das im Herbst 2017 erschienene neue Album mit dem passenden Titel A New Chant hat man sich dazu noch um eine ganze Reihe Gastmusiker verstärkt.

Was hat Bernardo Lanzetti eigentlich die ganze Zeit gemacht? Zumindest der Kenner der Italoprog-Szene wird wissen, dass er nach der Trennung von Acqua Fragile 1975 bei Premiata Forneria Marconi einstieg und auf deren Alben Chocolate Kings, Jet lag und Passpartù mitwirkte. Nach seinem Ausstieg bei PFM 1979 begann der dann eine Solokarriere, die ihn in eher mainstreamige Gefilde führte. Erst in den 2000er Jahren kehrte er mit Mangala Vallis wieder zum Progressive Rock zurück.

Nun hat Lanzetti also Acqua Fragile wieder zum Leben erweckt, und um die erste Frage, die sich in diesem Zusammenhang stellt, gleich zu beantworten: ja, seine Stimme klingt noch wie damals, auch wenn er nicht so sehr „meckert“ wie weiland speziell auf Chocolate Kings. Und die Musik? Acqua Fragile waren ja im Gegensatz zu den meisten Bands der klassischen Italoprog-Szene eher am britischen Progressive Rock orientiert, was sich nicht zuletzt an der ausschließlichen Verwendung englischer Texte zeigte; Lanzettis USA-Aufenthalte als Schüler oder Student (man findet verschiedene Angaben) hatten für ein recht passables Englisch gesorgt.

Auf A New Chant hat sich die Musik nun zumindest teilweise „italianisiert“. So finden sich neben Songs im typischen Früh-70er-Prog-Stil wie The Drowning oder dem härteren Wear Your Car Proudly mit kerniger Gitarre und röhrender Orgel auch Songs, die schon eher in Richtung Liedermacher gehen mit der typischen Theatralik im Gesang. Am deutlichsten in Tu per lei, dem einzigen italienisch gesungenen Stück, das im Refrain allerdings schon hart an die Grenze zum Italoschlager geht. Auch der Titelsong oder die weitgehend akustischen Rain Drops (mit Text von Peter Sinfield!) und How Come zeigen diese Hinwendung zu einem stärker folkigen Stil. Entsprechend haben Orgel und elektrische Gitarre deutlich weniger zu tun, Orgel fehlt - mit Ausnahme des oben erwähnten Wear Your Car Proudly - sogar komplett. Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass auf A New Chant die Musik fast durchweg von Bernardo Lanzetti stammt, während auf dem Debüt (das zweite Album kenne ich nicht) dafür Piero Canavera zuständig war und Lanzetti lediglich die Texte beitrug.

Wie schon auf dem Debüt snd die Songs also nicht übermäßig komplex, setzen mehr auf verspielte Melodien, bringen aber durchaus einiges an Abwechslung. Originell sind dabei auch die Tango-Einflüsse auf zwei Songs (einige der Gastmusiker gehören zu einem Ensemble „Tango Spleen Orquestra“). „Geschmeidig-melodische Harmonien“ schrieb Kollege Horst zum Debüt; das gilt hier über weite Strecken noch mehr.

A New Chant ist ein ordentliches Comeback, auch wenn es mir hie und da ein wenig zu sehr schmachtet. Nett!

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 12.12.2017
Letzte Änderung: 12.12.2017
Wertung: 9/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Acqua Fragile

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1973 Acqua Fragile 10.00 3
1974 Mass-media stars 10.33 3

Zum Seitenanfang

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum