SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
21.8.2018
The Kentish Spires - The Last Harvest
20.8.2018
Mkwaju Ensemble - KI-Motion
19.8.2018
Shingetsu - The Best Of Album Outtakes 1976-1981
Expo '70 - America Here & Now Sessions
18.8.2018
Space Machine - 3
The Flaming Lips - At War With The Mystics
17.8.2018
Nathan - Era
Between the Buried and Me - Automata II
15.8.2018
Fabio Frizzi - Manhattan Baby
Goad - Landor
14.8.2018
The Muffins - Secret Signals 2
Node - Node Live
Anubis - Different Stories
13.8.2018
Visitor 2035 - Visitor 2035
12.8.2018
Thunkfish - Renegades
11.8.2018
Malady - Toinen toista
Douze Alfonso - Under
The Muffins - Secret Signals 1
ARCHIV
STATISTIK
24845 Rezensionen zu 17020 Alben von 6635 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Marygold

One Light Year

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 2017
Besonderheiten/Stil: RetroProg
Label: AndromedaRelix
Durchschnittswertung: 8/15 (1 Rezension)

Besetzung

Guido Cavalleri vocals & flute
Massimo Basaglia guitar
Stefano Bigarelli keyboards
Marco Pasquetto drums
Alberto Molesini bass

Gastmusiker

Irene Tamassia female voice in 1
Fabio Serra backing vocals
Irene Tamassia backing vocals

Tracklist

Disc 1
1. Ants In The Sand 7:02
2. 15 Years 6:47
3. Spherax H2O 12:28
4. Travel Notes On Bretagne 6:27
5. Without Stalagmite 6:38
6. Pain 5:19
7. Lord Of Time 11:44
Gesamtlaufzeit56:25


Rezensionen


Von: Jörg Schumann @


...doch der Rest ist ein fast völlig missratener Ausflug in Richtung Marillion der 80er Jahre oder Genesis der 70er Jahre, das man alles von anderen Bands schon um Lichtjahre besser gehört hat.

Ist das nun blosser Zufall, oder haben Marygold die Rezension ihres Erstlings durch Kollege Kiefer vor bald 10 Jahren gelesen und ihr aktuelles output deshalb One Light Year genannt? Dann hätten Sie Humor. Nicht nur deshalb, weil sie überhaupt darauf Bezug nehmen, sondern auch, weil sie beinahe selbstironisch nur ein Lichtjahr Fortschritt ankündigen. Es ist aber wohl doch bloss Zufall.

Marygold haben sich elf Jahre Zeit gelassen mit dem Nachfolger von The Guns of Marygold, das ich, nebenbei bemerkt, nicht kenne. Für die Band ist der Nachfolger aber eine logische Fortsetzung im eigenen Klangkosmos, in welchem "ruhige Melodien und zarte Soundelemente mit musikalischer und instrumentaler Raffinesse und eingestreuten scharfkantigen Ausbrüchen kombiniert werden." Ende Zitat.

Als Vorbilder und Inspiration geben die Italiener Bands wie Marillion (Fish-Ära), Procol Harum, Genesis und Jadis an. Ich höre zudem noch Chandelier und ab und an Iluvatar heraus. Was aber als erstes ins Ohr sticht, ist die (etwas angerauhte) Stimme von Guido Cavalleri. Die erinnert nämlich im Opener an David Bowie, nach drei Laphroaig. Eine seltsame Mischung das ist!

Bowie mit Gabriel`scher Flöte, Marillion-Harmonien, Jadis-Gitarren-Soli und -riffs. So spielt man gefälligen, melodiösen Retroprog, der stets rockt und immer wieder mal proggt und in sattem Sound dargereicht wird. Die Kompositionen sind gelungen und obwohl man von obigen Künstlern und Bands hörbar inspiriert ist, wird nicht schamlos kopiert, sondern das Ganze zu einem soliden Album mit eigenem, wenn auch nicht sehr intensiven, Anstrich verbastelt.

One Light Year ist ein handwerklich gut gemachtes, insgesamt ganz ordentliches Retroprog-Album, dem aber die letzte Eigenständigkeit und auch Überraschungen fehlen. Wenn man durch zahlreiche Bands beeinflusst ist (die sich zudem ähneln), die wiederum bereits durch andere Bands beeinflusst worden waren, dann entsteht irgendwann Redundanz. Retro-Liebhaber können ein Ohr riskieren, werden aber vermutlich bald weiterziehen.

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit: siehe oben
Veröffentlicht am: 11.6.2018
Letzte Änderung: 11.6.2018
Wertung: 8/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Marygold

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
2006 The Guns of Marygold 6.00 2

Zum Seitenanfang

© 1999-2018; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Datenschutzerklärung - Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum