SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
25.9.2017
Vuur - In This Moment We Are Free
24.9.2017
Electric Orange - EOXXV
Cosmograf - The Hay​-​Man Dreams
23.9.2017
Grobschnitt - Jumbo
22.9.2017
Violent Attitude If Noticed - Ourselves and Otherwise
The Tangent - The Slow Rust Of Forgotten Machinery
21.9.2017
7C - Compartment C
The Great Discord - The Rabbit Hole
White Moth Black Butterfly - Atone
20.9.2017
Panther & C. - Il Giusto Equilibrio
19.9.2017
Mastermind - Until Eternity
Hällas - Hällas
Pere Ubu - The Pere Ubu Moon Unit
Arabs in Aspic - Victim of Your Father´s Agony
17.9.2017
VagusNerve - Lo Pan
Guerilla Toss - Gay Disco
Igorrr - Hallelujah
Zanov - Moebius 256 301
ARCHIV
STATISTIK
23881 Rezensionen zu 16317 Alben von 6339 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Zeitloop

Stone Age

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 2006
Besonderheiten/Stil: instrumental; Psychedelic
Label: Dred Fox Productions
Durchschnittswertung: 12/15 (1 Rezension)

Besetzung

Christo Jota Guitar, Loops, Synthesizer
Joe Weninghoff Bass
Nikolaus Maaß Drums, Percussion

Tracklist

Disc 1
1. Stonehenge 4:26
2. Eve act 6:52
3. Marrakesch 4:36
4. Sunrise 10:02
5. Osmosis 6:45
6. Lava 7:31
7. Kaktus 10:15
Gesamtlaufzeit50:27


Rezensionen


Von: Jürgen Gallitz-Duckar @


Zischelnde blubbernde Geräusche aus der Soundküche,wo rotlila Lavalampenlicht verschwimmt zu Bildern von Pink Floyd in Pompeii.

Orgelschleifen und angejazzte Gitarren, Herr Gilmour grüßt dich bluesig.

Verschollene 60er Jahre Undergroundmovies, du findest die LP mit der Filmusik in deinem Plattenschrank.

Pfefferminztee auf dem Souk von Rabat.

Silver Machines Mooggegluckse.

Räucherstäbchenschwaden "Marke Astral Sandal" in Flokatihöhlen.

Süssliche Rauchwaren, nicht ganz so offiziell wie aus dem Supermarkt.

Katja ist ein träge swingendes sexy Go-Go Girl.

Das Hi-Hat schleppt - die Toms wollen schneller – Jota soliert dich ins Nirvana.

Die große Zeit der Psychedelik. Eine bewußtseinserweiternde Zeitschlaufe in verlangsamtem Ablauf. Zeitloop. Was für ein wunderschön passender Bandname. Das Kraut steckt diesmal nur in der Musik, es gibt keinen Gesang mehr. Schade. Kein müde nuschelndes Gemurmel, wie nach der Zigarette zuviel. Nächstesmal bitte wieder.

Stone Age? Ja doch. Sind immerhin nun 40 Jahre her seit die Nation sich aufmachte die Hirnwindungen zu durchpusten. Kaufen, Anhören, Entspannen, Zeitloopreisen!!! Wenn euch die Nebelschleier der musikalischen Psyche etwas bedeuten.

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 7.3.2007
Letzte Änderung: 7.3.2007
Wertung: 12/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Zeitloop

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
2002 Weihnachten in der Sahara 11.00 1
2004 Marrakesch 12.00 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum