SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
19.1.2018
Pell Mell - Moldau
Iris Divine - The Static And The Noise
Colossus Projects (Finnland) - The Spaghetti Epic 2: Tho Good, The Bad And The Ugly
Malady - Malady
18.1.2018
The Rome Pro(g)ject - III: Exegi Monumentum Aere Perennius
17.1.2018
Melanie Mau & Martin Schnella - Gray Matters - Live in Concert
Gustavo Jobim - Dezoito
Tree of Life - Awakening Call
Tori Amos - Unrepentant Geraldines
16.1.2018
Pell Mell - Only A Star
Echo Us - To Wake a Dream In Moving Water
15.1.2018
Security Project - Contact
Weedpecker - II
14.1.2018
Goblin - Buio Omega
Weedpecker - Weedpecker
13.1.2018
Goblin - Tenebre
Galahad - Seas Of Change
Fondation - Les Cassettes 1980-1983
ARCHIV
STATISTIK
24285 Rezensionen zu 16599 Alben von 6470 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Zeitloop

Stone Age

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 2006
Besonderheiten/Stil: instrumental; Psychedelic
Label: Dred Fox Productions
Durchschnittswertung: 12/15 (1 Rezension)

Besetzung

Christo Jota Guitar, Loops, Synthesizer
Joe Weninghoff Bass
Nikolaus Maaß Drums, Percussion

Tracklist

Disc 1
1. Stonehenge 4:26
2. Eve act 6:52
3. Marrakesch 4:36
4. Sunrise 10:02
5. Osmosis 6:45
6. Lava 7:31
7. Kaktus 10:15
Gesamtlaufzeit50:27


Rezensionen


Von: Jürgen Gallitz-Duckar @


Zischelnde blubbernde Geräusche aus der Soundküche,wo rotlila Lavalampenlicht verschwimmt zu Bildern von Pink Floyd in Pompeii.

Orgelschleifen und angejazzte Gitarren, Herr Gilmour grüßt dich bluesig.

Verschollene 60er Jahre Undergroundmovies, du findest die LP mit der Filmusik in deinem Plattenschrank.

Pfefferminztee auf dem Souk von Rabat.

Silver Machines Mooggegluckse.

Räucherstäbchenschwaden "Marke Astral Sandal" in Flokatihöhlen.

Süssliche Rauchwaren, nicht ganz so offiziell wie aus dem Supermarkt.

Katja ist ein träge swingendes sexy Go-Go Girl.

Das Hi-Hat schleppt - die Toms wollen schneller – Jota soliert dich ins Nirvana.

Die große Zeit der Psychedelik. Eine bewußtseinserweiternde Zeitschlaufe in verlangsamtem Ablauf. Zeitloop. Was für ein wunderschön passender Bandname. Das Kraut steckt diesmal nur in der Musik, es gibt keinen Gesang mehr. Schade. Kein müde nuschelndes Gemurmel, wie nach der Zigarette zuviel. Nächstesmal bitte wieder.

Stone Age? Ja doch. Sind immerhin nun 40 Jahre her seit die Nation sich aufmachte die Hirnwindungen zu durchpusten. Kaufen, Anhören, Entspannen, Zeitloopreisen!!! Wenn euch die Nebelschleier der musikalischen Psyche etwas bedeuten.

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 7.3.2007
Letzte Änderung: 7.3.2007
Wertung: 12/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Zeitloop

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
2002 Weihnachten in der Sahara 11.00 1
2004 Marrakesch 12.00 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum