SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
23.4.2018
Piniol - Bran Coucou
22.4.2018
Holosud - Fijnewas Afpompen
Isildurs Bane - Off the Radar
WEEND'Ô - Time of Awakening
21.4.2018
Guru Guru - Rotate!
Sonar - Vortex
Sama Dams - Say It
Holger Czukay - Movies
20.4.2018
HeKz - Invicta
TesseracT - Sonder
19.4.2018
The Grandmothers of Invention - Live in Bremen
Robert John Godfrey - 70th Birthday Concert with The Enid. Live at Union Chapel
RTFACT - Life Is Good
18.4.2018
WorldService Project - Serve
The Pink Mice - in Synthesizer Sound
Dry River - Circo de la Tierra
17.4.2018
Homunculus Res - Della stessa sostanza dei sogni
Forever Twelve - Home
ARCHIV
STATISTIK
24545 Rezensionen zu 16781 Alben von 6536 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Roxy Music

Heart Still Beating

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 1990 (Aufnahme von 1982)
Besonderheiten/Stil: live; ArtPop; Rock / Pop / Mainstream
Label:
Durchschnittswertung: 8/15 (1 Rezension)

Besetzung

Bryan Ferry voice, piano
Phil Manzanera guitar
Andrew Mackay oboe, sax

Gastmusiker

Jimmy Maelen percussion
Guy Fletcher keyboards
Tawatha Agee backing vocals
Fonzi Thornton backing vocals
Michelle Cobbs backing vocals
Andy Newmark drums
Neil Hubbard guitar
Alan Spenner bass

Tracklist

Disc 1
1. India 0:53
2. Can't Let Go 5:20
3. While My Heart Is Still Beating 3:52
4. Out of the Blue 4:26
5. Dance Away 3:45
6. Impossible Guitar 3:41
7. A Song for Europe 6:27
8. Love Is the Drug 3:52
9. Like a Hurricane 7:43
10. My Only Love 7:16
11. Both Ends Burning 5:32
12. Avalon 4:23
13. Editions of You 4:10
14. Jealous Guy 6:32
Gesamtlaufzeit67:52


Rezensionen


Von: Christian Rode @


Entstanden ist dieses Live-Album auf der gemeinsamen Tour mit King Crimson 1982, erschienen jedoch erst 1990. Es ist die dritte Live-Konserve von Roxy Music; die zweite war die EP The High Road.

Roxy Music spielen ihre Mixtur aus Art- und Edelpop hier im Stadionrockformat. Es rockt also live deutlich mehr als auf den letzten Studioalben. Eine Best of ist Heart Still Beating nicht geworden, da sogar einige Ohrwürmer wie Oh Yeah (on the Radio), More than this oder Over you fehlen. Überhaupt sind von Avalon, dem damals aktuellen Album, nur drei Songs (davon India als kurzes instrumentales Intro) zu hören.

Dafür gibt es von jedem früheren Album (abgesehen vom schrägen Debüt) mindestens einen Song zu hören. Das sind allerdings nicht unbedingt die für den Proggie interessantesten Stücke, sondern die, die ins Live-Konzept am besten passen. So entsteht eine recht stimmige Auswahl. Bemerkenswert sind hierbei die Versionen der drei Songs aus den Jahren 1973/74, die noch am ehesten des Proggies Herz höher schlagen lassen dürften (Editions of you, A Song for Europe und Out of the Blue). Aus dem Rahmen fallen sie aber eben auch nicht.

Ergänzt wird dieser Rundumschlag durch Solostücke aus Alben von Ferry (Can't let go von The Bride stripped bare) und Manzanera (das instrumentale Impossible Guitar von Primitive Guitars, das aber keineswegs „primitive“ ist...). Als Sahnehäubchen gibt es noch die Coverversionen Like a Hurricane (Neil Young) und Jealous Guy (John Lennon), die erfolgreiche Single aus dem Jahr 1981 zur Erinnerung an Lennon. Und das alles quasi mit Dauerunterstützung eines kleinen Chors von Backing Vocals, weil's noch satter klingt.

Heart Still Beating ist musikalisch praktisch das in sich konsistente Gegenstück zu Viva!, bei dem die progressiven Songs noch dominierten. Fans der späten Roxy Music, die es auch mal gerne etwas rockiger mögen, dürften an Heart Still Beating ihre Freude haben.

Anspieltipp(s): Jealous Guy, A Song for Europe, Impossible Guitar, Avalon
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 9.9.2009
Letzte Änderung: 10.9.2009
Wertung: 8/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Roxy Music

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1972 Roxy Music 11.67 3
1973 For Your Pleasure 11.75 4
1973 Stranded 9.00 2
1974 Country Life 9.50 2
1975 Siren 8.50 2
1976 Viva! 11.00 2
1979 Manifesto 9.00 1
1980 Flesh + Blood 5.00 1
1982 Avalon 5.00 2
1983 The High Road (DVD) 10.00 1
1995 The Thrill of it All 10.00 2
2001 Musikladen 12.00 1
2001 The Best of 7.00 1
2002 Live at the Apollo 11.00 1
2003 Live 9.50 2
2007 On the Road. Live. 1979 9.00 1
2007 The Thrill of it All. A Visual History 1972-1982 (DVD) 11.00 1
2008 Live at Rainbow Music Hall, Denver, Colorado, USA 10.00 1
2012 The Complete Studio Recordings - 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2018; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum