SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
20.2.2018
Bobby Previte - Rhapsody
Soniq Theater - Squaring the Circle
19.2.2018
Security Project - Contact
Virgil & Steve Howe - Nexus
18.2.2018
Kellerkind Berlin - Colourful Thoughts
17.2.2018
Goblin - Phenomena
A Silent Sound - Compass
Nadav Cohen - Lacuna
16.2.2018
Christian Fiesel - Analogy
Solefald - Neonism
Armed Cloud - Master Device & Slave Machines
It Bites - The Big Lad In The Windmill
15.2.2018
Tuesday the Sky - Drift
14.2.2018
It Bites - Map Of The Past
13.2.2018
The Flock - Truth - The Columbia Recordings 1969-1970
Subterranean Masquerade - Vagabond
Tautologic - Re:Psychle
Dry River - 2038
ARCHIV
STATISTIK
24382 Rezensionen zu 16669 Alben von 6497 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Lee Abraham

Black & White

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 2009
Besonderheiten/Stil: ArtPop; Neoprog; Rock / Pop / Mainstream
Label: F2 Music Ltd.
Durchschnittswertung: 7/15 (1 Rezension)

Besetzung

Lee Abraham Keyboards, Guitars, Bass, Backing Vocals

Gastmusiker

Gerald Mulligan Drums & Percussion
Dean Baker Piano
John Mitchell Guitars
Simon Nixon Guitars
Jem Godfrey Synthesizers
Simon Godfrey Vocals
Sean Filkins Vocals
Gary Chandler Vocals
Steve Thorne Vocals

Tracklist

Disc 1
1. And Speaking Of Which   (Instrumental) 2.32
2. Face The Crowd   (Sean Filkins) 6.24
3. The Mirror   (Simon Godfrey) 8.25
4. Celebrity Status   (Gary Chandler) 5.21
5. Black   (Sean Filkins) 14.37
6. White

1. Secret Track (ab ca. 18.00)

  (Steve Thorne)
23.12
Gesamtlaufzeit60:31


Rezensionen


Von: Wolfram Ehrhardt


Bei dieser dritten Veröffentlichung des ehemaligen Galahad Bassisten entdecke ich frappierend viele Ähnlichkeiten zur Ende Oktober 2009 erschienenen dritten Veröffentlichung von Steve Thorne. Beide sind Briten, betätigen sich auf ihren aktuellen CDs als Multiinstrumentalisten, umgeben sich mit einer Schar bekannter Progmusiker und wandeln musikalisch überwiegend auf Pfaden des Artpop und Neoprogs.

Betrachtet man die Gastmusiker wie zum Beispiel JEM GODFREY (Frost), Bruder SIMON GODFREY (Tinyfish), JOHN MITCHELL (u.a. Kino, It Bites, Arena) GARY CHANDLER (Jadis) und eben auch lustigerweise STEVE THORNE, wird man wohl kein allzu komplexes Klanggut erwarten. Die Sänger Sean Filkins (ex Big Big Train) und auch Simon Godfrey, Gary Chandler und Steve Thorne unterstützen mit ihren lieblichen Gesängen die häufig vorhandenen poppigen und melodiösen Klangreigen.

Dabei fängt das Werk verheißungsvoll mit floydschen Klangmustern, serviert auf Drumloops an. Anschließend wird auf "Face the crowd" mit heftigen Hardrock-Riffs und flinken Gitarrensoli ein temperamentvolles Stück im Geiste des famosen Galahad Albums Empires Never Last dargeboten, wobei deren Kompositionsgüte nicht erreicht wird.

Mit dem Track "The Mirror" beginnt dann die große Melodieseligkeit der Scheibe, wobei allerdings immer mal wieder härtere Klangrhythmen eingeflochten werden. Der 14-minütige Longtrack "Black" weiß mich dann mit einigen energiegeladenen Tönen und einer abwechslungsreichen Instrumentalphase aus lebendigem Keyboard- und Gitarrenspiel ganz gut zu unterhalten. Allerdings hätten mir sieben Minuten auch gereicht. Mit dem 17-minütigen Schlusstrack "White" bewegt sich Abraham dann stark im Klangkosmos der poppig-progressiven Asia/It Bites/Kino/Frost-Klänge, wobei er nach einer einminütigen Pause eine süßliche Ballade über fünf Minuten als Hidden Track nachlegt. Diese künstliche Aufblähung einer CD mit unbenannten Stücken mag ich übrigens eh nicht. Zum Glück gibt's hier nur eine Minute Stille.

Der melodieorientierte Proggie, der nichts gegen einige hardrockende Anwandlungen auszusetzen hat, wird mit dieser Scheibe wohl ganz gut fahren. Mir gefallen höchstens 50 % des Albums.

Anspieltipp(s): Face the crowd, Black
Vergleichbar mit: Steve Thorne, Kino, Frost
Veröffentlicht am: 27.11.2009
Letzte Änderung: 5.11.2013
Wertung: 7/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Lee Abraham

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
2014 Distant Days 9.00 1
2016 The Seasons Turn 11.00 1
2017 Colours 9.50 2

Zum Seitenanfang

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum