SUCHE
Erweiterte Suche
Leitfaden: Konzeptalben
01. The Moody Blues
02. Emerson, Lake & Palmer
03. Banco del Mutuo Soccorso
04. Bo Hansson
05. Jethro Tull
06. Rick Wakeman
07. Yes
08. Genesis
09. Jon Anderson
10. Stern-Combo Meissen
11. Dave Greenslade
12. Pink Floyd
13. Anyone's Daughter
14. Marillion
15. David Thomas & The Pale Orchestra
16. Judge Smith
17. Magma
18. Dream Theater
19. Pere Ubu
20. Motorpsycho and Ståle Storløkken
STATISTIK
24966 Rezensionen zu 17119 Alben von 6671 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Jethro Tull

Living With The Past (CD)

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 2002
Besonderheiten/Stil: live; Klassischer Prog
Label: Eagle Records
Durchschnittswertung: 7.5/15 (2 Rezensionen)

Besetzung

Ian Anderson concert and bamboo flutes,vocals,acoustic guitar,harmonica,mandolin
Martin Barre guitars,flute on 19
Doane Perry drums and percussion
Andrew Giddings keyboards,accordion
Jonathan Noyce bass

Gastmusiker

Dave Pegg mandolin on 15,bass on 16,17
Mick Abrahams guitars and vocals on 20
Clive Bunker drums on 20
Glenn Cornick bass on 20
James Duncan drums on 14
Brian Thomas,Justine Tomlinson violin on 13,14
Malcolm Henderson viola on 13,14
Juliet Tomlinson cello on 13,14

Tracklist

Disc 1
1. Intro 0.24
2. My sunday feeling 3.59
3. Roots to branches 5.33
4. Jack in the green 2.40
5. The Habanero reel 4.04
6. Sweet dream 4.54
7. In the grip of stronger stuff 2.56
8. Aqualung 8.19
9. Locomotive breath 5.26
10. Living in the past 3.27
11. Protect and survive 1.02
12. Nothing is easy 5.14
13. Wond'ring aloud 1.53
14. Life is a long song 3.31
15. A christmas song 3.04
16. Cheap day return 1.13
17. Mother goose 1.57
18. Dot com 4.27
19. Fat man 5.06
20. Some day the sun won't shine for you 4.11
21. Cheerio 1.37
Gesamtlaufzeit74:57


Rezensionen


Von: Siggy Zielinski @ (Rezension 1 von 2)


Viele Jethro Tull-Sympathisanten, mich eingeschlossen, werden angesichts unzähliger Best of-Konzert-Touren, des fehlenden Neumaterials und des kürzlich erst rausgebrachten x-ten The Very Best of-Samplers langsam skeptisch, was die vergangenheitsbezogenen Aktivitäten dieser Band betrifft.

Bei der "Living with the past"-CD handelt es sich allerdings um eine etwas veredelte "Live"-Zusammenstellung. Das bedeutet, dass man neben ca.50 Konzertminuten, die, bis auf eine Ausnahme, 2001 in London aufgezeichnet wurden, hier auch Fragmente von verschiedenen feinen Meetings (Acoustic session 2002, Dressing Room Tapes 1989, TV Session 1999, Class of '68 Reunion 2002) findet, die u.a. einige der unvergesslichen akustischen Stücke Andersons aus der frühen 70ern zum neuen Leben erwecken.

So findet man auf der "Living with the past"-CD beispielsweise "Wond'ring aloud" und "Life is long song" mit Streichquartett, etwas reifer als das Original wirkenden "Christmas Song", die überaus gelungenen "Cheap day return" und "Mother Goose" von "Aqualung", sowie einen Song von der kleinen 4-Song-Reunion der 68er Jethro Tull Besetzung, "Some day the sun won't shine for you". Parallel zu der CD ist eine gleichnahmige DVD erschienen, die zum Teil andere Aufnahmen enthält.

Insgesamt habe ich, trotz anfänglicher Bedenken, die Anschaffung dieser CD nicht bereut, zumal man hier den Eindruck hat, als würde den Musikern auch die zehntausendste Darbietung von "Aqualung" und "Locomotiv Breath" Freude bereiten. Als Sänger ist Anderson immer noch ein wackerer Kämpfer, auch wenn er manches früher deutlich besser brachte, was z.B. auf "Sweet dream" oder "Nothing is easy" leider deutlich wird. Der Flötist Anderson wird dagegen immer besser.

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 20.5.2002
Letzte Änderung: 28.5.2002
Wertung: 11/15

Zum Seitenanfang

Von: Martin Dambeck @ (Rezension 2 von 2)


Diese DVD hätte so schön werden können, aber leider ist dem nicht so. Zunächst einmal erwarte ich inzwischen soundmäßig mehr von diesem Medium als Dolby Digital Stereo. Dies ist schon mal die erste Enttäuschung.

Die Trackauswahl und die Spielzeit von 100 Minuten ist zwar o.k., auch gibt es schöne Gimmicks wie Akustik-Versionen von einigen Songs wie z.B. „Wond’ring Aloud“ mit einem Streicherquartett oder einen Auftritt im Original 1968 Line Up. Aber wer glaubt, er könne sich in den Sessel zurücklehnen und ein schönes Tull Konzert genießen, der sieht sich getäuscht, denn die Songs werden immer wieder von selbstverliebten Interviewpassagen unterbrochen. Man kann noch nicht mal die Songs direkt anwählen, denn vor den meisten Songs wird zunächst gesprochen. Das nervt einfach nur.

Hier konnte man sich nicht entscheiden zwischen einer Doku über Jethro Tull und einem reinen Konzerterlebnis. Diese DVD ist deshalb für mich eine herbe Enttäuschung, die auch nicht durch das üppige 12seitige Booklet und die netten Bonusmaterialien (z.B. zwei Livevideos, auf denen Ian Anderson zusammen mit Uriah Heep und Fairport Convention auftritt) gerettet wird.

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 27.5.2002
Letzte Änderung: 27.5.2002
Wertung: 4/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Jethro Tull

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1968 This Was 7.00 4
1969 Stand Up 11.00 3
1970 Benefit 9.00 4
1971 Aqualung 11.33 3
1972 Living In The Past 9.67 3
1972 Thick As A Brick 12.80 5
1973 A Passion Play 12.75 5
1974 Warchild 10.00 4
1975 Minstrel In The Gallery 11.50 4
1976 Too Old to Rock'n'Roll: Too Young to Die 9.00 3
1977 Songs from the Wood 11.67 3
1978 Heavy Horses 9.80 5
1978 Live - Bursting Out 11.50 2
1979 Stormwatch 9.50 2
1980 A 9.67 3
1982 The Broadsword And The Beast 10.00 2
1984 Under Wraps 9.00 3
1985 A Classic Case - The London Symphony Orchestra Plays The Music Of 4.00 2
1987 Crest of a Knave 7.80 5
1988 20 Years of Jethro Tull 10.00 1
1988 20 Years of Jethro Tull (Box Set) 12.00 1
1989 Rock Island 8.50 2
1990 Live at Hammersmith '84 9.00 1
1991 Catfish Rising 10.50 2
1992 A Little Light Music 10.50 2
1993 Nightcap 8.00 1
1993 25th Anniversary Box 12.00 1
1995 In Concert 10.00 1
1995 Roots To Branches 8.50 2
1999 J-Tull Dot Com 6.67 3
2001 The very best of 11.00 1
2003 The Essential Jethro Tull - 1
2003 A New Day Yesterday - The 25th Anniversary Collection (DVD) 9.00 1
2003 The Jethro Tull Christmas Album 9.00 3
2004 Nothing Is Easy: Live At The Isle Of Wight 1970 11.00 1
2005 Nothing Is Easy: Live At The Isle Of Wight 1970 (DVD) 8.00 2
2005 Aqualung Live - 2
2007 The Best Of Acoustic Jethro Tull - 1
2007 Live At Montreux 2003 11.00 1
2007 Bethlehem, PA, 9 August 2003 (DVD) - 1
2008 Jack in the green (DVD) - 1
2008 Their fully authorized story (2 DVDs) - 1
2009 Live At Madison Square Garden 1978 (DVD) 11.00 1
2010 Live at the London Hippodrome (DVD) 10.00 2
2015 Too Old To Rock 'n' Roll: Too Young To Die! - The TV Special Edition 11.00 1
2017 Jethro Tull - The String Quartets 11.00 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2018; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Datenschutzerklärung - Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum