SUCHE
Erweiterte Suche
NEUER LESESTOFF
Prog 50. Progressive Rock Around the World in Fifty Years (22.11.2017)
ARCHIV
NEUE REZENSIONEN
24.11.2017
Yes - Topographic Drama – Live Across America
Atlantropa - Project
Agusa - Agusa
Lunatic Soul - Fractured
23.11.2017
Grombira - Grombira
22.11.2017
Maat Lander - Seasons of Space - Book #1
Alan Simon - Songwriter
Wings Of Destiny - Kings Of Terror
Lifesigns - Cardington
Damn the Machine - Damn the Machine
King Crimson - Live in Chicago
French TV - Operation: Mockingbird
21.11.2017
French TV - Operation: Mockingbird
Peter Hammill - From the Trees
Orpheus Nine - Transcendental Circus
20.11.2017
Jeffrey Biegel - Manhattan Intermezzo
Badger - One live Badger
ARCHIV
STATISTIK
24111 Rezensionen zu 16476 Alben von 6407 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

King Crimson

USA

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 1975 (CD-Reissue 2002, 30th Anniversary Edition)
Besonderheiten/Stil: live; Klassischer Prog
Label: Island
Durchschnittswertung: 10.5/15 (2 Rezensionen)

Besetzung

David Cross Violine, Keyboards
Robert Fripp Gitarre, Mellotron
John Wetton Bass, Gesang
Bill Bruford Schlagzeug

Gastmusiker

Eddie Jobson Violin on #2 & #7; Piano on #3

Tracklist

Disc 1
1. WALK ON... NO PUSSYFOOTING   (Bonustrack, 30th Anniversary Edition) 0:35
2. Larks' Tongues In Aspic (Part 2) 6:24
3. Lament 4:22
4. Exiles 7:24
5. Asbury Park 6:54
6. Easy Money 7:12
7. 21st Century Schizoid Man 8:11
8. Fracture   (Bonustrack, 30th Anniversary Edition) 11:20
9. Starless   (Bonustrack, 30th Anniversary Edition) 14:55
Gesamtlaufzeit67:17


Rezensionen


Von: Udo Gerhards (Rezension 1 von 2)


"USA" ist eine weitere Live-Platte der 73-74er Besetzung "King Crimsons", die allerdings - ähnlich "Earthbound" - auch noch nie als CD veröffentlicht wurde und daher ein bei Fans gesuchtes Schätzchen darstellt. Die Aufnahmen stammen von der letzten Tour dieser Crimsos in den USA im Juni 1974, wobei über den genauen Aufnahmeort und -Termin gewisse Konfusion herrscht.

Naja, fest steht, dass die Crimsos sich in hervorragender Form präsentieren: kraftvoll ohne Ende. Die Energie, Leidenschaft und Power der Spieler wird mit jedem Ton deutlich, schon beginnend mit den Schlägen von "Larks' Tongues In Aspic II", die in die eröffnenden Eno-Frippertronics fahren. Die gebotenen Versionen der bekannten Stücke und die typische freie Impro "Asbury Park" strotzen vor Spielfreude, und insbesondere Bill Bruford am Schlagzeug liefert eine echte Meisterleistung ab: auf den Punkt genau, verspielt, aber nie aufdringlich, und dann auch noch mit seinem coolen direkten, messerscharfen Drum-Sound. Aber alle anderen stehen dem nichts nach; allerdings muss ich diese Aussage gleich etwas relativieren: David Cross Leistung bei den Konzerten kann man anhand dieser Aufnahme nur bedingt beurteilen, da seine Parts nachträglich im Studio durch Overdups von Eddie Jobson ersetzt und ergänzt wurden (auf "Larks' Tounges II", "Lament" und "Schizoid Man")... Die Platte wurde nämlich erst 1975 nach der erneuten Auflösung "King Crimsons" veröffentlicht, und Robert Fripp hat aus welchen Gründen auch immer beschlossen, Cross' Violinen-Parts (und ein bisschen Piano) teilweise neu aufzunehmen. Aber dies tut denn Stücken durchaus gut, auch wenn der Livecharakter dadurch abgeschwächt wird, denn Eddie Jobson Ton und Linien sind einfach kraftvoller und agressiver, als es bei Cross' Liveaufnahmen aus dieser Zeit der Fall ist, was insbesondere "21st Century Schizoid Man" wirklich gut bekommt.

Leider ist der Sound der Vinyl-Kopie nicht besonders gut, sondern etwas matschig und dumpf, allerdings weiss ich nicht, ob das eine Alterserscheinung ist. Übrigens sollte "USA" neu aufgelegt werden, und die entsprechenden Tapes liegen wohl auch schon bei der Plattenfirma Virgin, die sie wieder herausbringen sollte, aber momentan (10/99) steht noch kein Veröffentlichungstermin fest.

Anspieltipp(s): 21st Century Schizoid Man
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 21.5.2002
Letzte Änderung: 21.5.2002
Wertung: 10/15

Zum Seitenanfang

Von: Achim Breiling @ (Rezension 2 von 2)


"USA" ist 2002 im Rahmen der "30th anniversary edition" endlich auch auf CD erschienen, in hübschem Miniatur-LP-Cover, 24 Bit-Remastered, mit schönem Booklet voller zeitgenössischer Zeitungsausschnitte und mit 3 Bonus-Tracks: das kurze "No-Pussyfooting"-Intro, "Fractures" und "Starless" - was gut einen halbe Stunde mehr Spielzeit einbringt! Zur Musik hat Udo ja schon das Wesentliche gesagt, und "Fractures" und "Starless" stehen dem Rest der Platte, was Energie, Leidenschaft und Power angeht, in nichts nach! Wer also eine Live-Platte der Mitsiebziger-Formation von King Crimson sucht, kann hier bedenkenlos zugreifen, obwohl die Nightwatch-DCD vielleicht einen Tick interessanter ist (dafür ohne "Starless", welches mir in der "USA"-Version sehr gut gefällt) und die Great Deceiver-Box natürlich das Nonplusultra darstellt (ganz Verrückte - wie meine Wenigkeit - werden sich wohl alle drei Teile zulegen). Wie auch immer, eine schöne Scheibe!

Anspieltipp(s): Exiles, Starless
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 25.1.2003
Letzte Änderung: 11.5.2003
Wertung: 11/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von King Crimson

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1969 In The Court Of The Crimson King - An Observation By King Crimson 14.40 6
1970 In The Wake Of Poseidon 12.00 7
1970 Lizard 14.25 5
1971 Islands 12.75 6
1972 Earthbound 8.60 5
1973 Larks' Tongues In Aspic 12.50 2
1974 Red 12.50 3
1974 Starless And Bible Black 12.50 3
1976 The Young Persons' Guide to King Crimson - 1
1981 Discipline 12.00 4
1982 Beat 8.50 2
1984 Three Of A Perfect Pair 9.67 3
1986 The Compact King Crimson - 1
1991 The Essential King Crimson: Frame by Frame - 2
1992 The Great Deceiver 13.00 2
1994 Vrooom 9.00 2
1995 THRAK 12.00 2
1995 B'Boom 10.00 1
1996 Schizoid Man 8.00 1
1996 THRaKaTTaK 11.00 2
1997 The Nightwatch 14.00 2
1997 Epitaph 12.00 1
1998 Absent Lovers 11.00 1
1998 Live at Jacksonville 1972 9.00 1
1998 Live at the Marquee 1969 - 1
1999 The Beat Club Bremen 1972 10.00 1
1999 Live at Cap D'Agde 1982 10.00 1
1999 The Vrooom Sessions 7.00 1
1999 Cirkus - The Young Person's Guide to King Crimson Live 12.00 2
1999 Deja VROOOM (DVD) 11.00 1
1999 On Broadway 1995 11.00 1
2000 The ConstruKction of Light 10.60 6
2000 Heavy ConstruKction 10.00 1
2000 A Beginners' Guide To The King Crimson Collectors' Club 10.00 1
2000 Live at Plymouth Guildhall 1971 12.00 1
2000 Discipline - Live At Moles Club 1981 8.00 1
2000 Live in Central Park 1974 12.00 1
2000 Nashville Rehearsals 11.00 1
2000 Live At Summit Studios 1972 8.00 1
2001 Live in Mainz 1974 12.00 1
2001 Live in Detroit 1971 10.00 1
2001 Live in Berkeley - 1
2001 Level Five 11.00 1
2001 Vrooom Vrooom 12.00 1
2002 Live at the Zoom Club 1972 9.00 1
2002 Happy with what you have to be happy with 8.00 1
2002 Ladies of the Road 10.00 1
2002 Champaign-Urbana Sessions 11.00 1
2002 Live in Hyde Park 1969 11.00 1
2003 EleKtrik (Live in Japan 2003) 13.00 1
2003 Live in Guildford 1972 13.00 1
2003 Eyes Wide Open (DVD) 14.00 1
2003 The Power To Believe 10.00 2
2003 Live in Orlando 1972 10.00 1
2004 Live in Warsaw, June 11, 2000 10.00 1
2004 Live in Philadelphia, PA, July 30, 1982 11.00 1
2004 The 21st Century Guide To King Crimson Volume One (1969-1974) - 1
2004 Neal and Jack and Me (DVD) 11.00 1
2005 The 21st Century Guide To King Crimson Volume Two (1981-2003) - 1
2005 Inside King Crimson. 1972 - 1975. An independent critical review (DVD) 9.00 1
2005 Live in Brighton. October 16, 1971 12.00 1
2005 Live at the Wiltern 1995 12.00 1
2006 Zoom Club, Frankfurt, Germany, April 15, 1971 10.00 1
2006 Zoom Club, Frankfurt, Germany, April 14, 1971 10.00 1
2006 Zoom Club, Frankfurt, Germany, April 13, 1971 11.00 1
2006 Zoom Club, Frankfurt, Germany, April 12, 1971 10.00 1
2006 The Roxy, Los Angeles, California, November 23, 1981 11.00 1
2006 Stadthalle, Cologne, Germany, October 14, 1981 11.00 1
2006 Place De Nations, Montreal, Quebec, Canada - August 4, 1982 11.00 1
2006 The Collectable King Crimson Vol.1 12.00 1
2007 The Collectable King Crimson Volume 2 10.00 1
2007 Olympia, Paris, France, June 25, 2000 10.00 1
2007 Augsburg, Germany, March 27, 1974 10.00 1
2008 The Collectable King Crimson Volume 3 - Live at the Shepherds Bush Empire, London, 1996 12.00 1
2008 Congresgebouw, Den Hague, Netherlands, May 15, 1995 11.00 1
2008 Park West, Chicago, Illinois, August 7, 2008 10.50 2
2008 40th Anniversary Tour Box 12.00 1
2009 The Collectable King Crimson Volume Four - Live at Roma, Warsaw, Poland 2000 11.00 1
2011 June 04, 1996. Rosengarten-Musensaal, Mannheim, Germany 11.00 1
2012 Larks' Tongues in Aspic - The Complete Recordings 15.00 2
2012 Live at the Marquee 1971 12.00 1
2014 The Elements of King Crimson. 2014 Tour Box 13.00 1
2015 Live at the Orpheum 10.33 3
2015 The Elements of King Crimson. 2015 Tour Box 13.00 1
2015 THRAK Box - King Crimson Live and Studio Recordings 1994 - 1997 - 1
2016 Live in Toronto 12.00 2
2016 Radical Action To Unseat The Hold Of Monkey Mind 13.00 1
2016 Rehearsals & Blows (May - November 1983) 12.00 1
2017 Heroes 9.00 1
2017 Live in Chicago 14.00 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum