SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
19.11.2017
French TV - Ambassadors of Good Health and Clean Living
Cluster - Cluster & Farnbauer Live in Vienna
18.11.2017
Babils - The Joint Between
Reinhard Lakomy & Rainer Oleak - Zeiten
Deluge Grander - Oceanarium
Virgil & Steve Howe - Nexus
Sons of Apollo - Psychotic Symphony
Yurt - III - Molluskkepokk
17.11.2017
The Gerald Peter Project - Incremental Changes, Pt. 1
Tohpati Ethnomission - Mata Hati
Dialeto - Bartók in Rock
The Gerald Peter Project - Incremental Changes, Pt. 1
Necronomicon - Verwundete Stadt
Millenium - 44 Minutes
16.11.2017
Smalltape - The Ocean
Dworniak Bone Lapsa - Fingers Pointing At The Moon
Kotebel - Cosmology
Focus - The Focus Family Album
ARCHIV
STATISTIK
24091 Rezensionen zu 16463 Alben von 6400 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

King Crimson

Cirkus - The Young Person's Guide to King Crimson Live

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 1999 (Aufnahmen von 1969-1998)
Besonderheiten/Stil: live
Label: Virgin/DGM
Durchschnittswertung: 12/15 (2 Rezensionen)

Tracklist

Disc 1
1. Dinasaur   (Auf CD 1: Aufnahmen von 1984-1998)
2. Thela Hun Ginjeet
3. Red
4. B'BOOM
5. THRAK
6. 1 ii 2
7. Neurotica
8. Indiscipline
9. VROOM VROOM
10. Coda: Marine 475
11. Deception of the Trush
12. Heavy KonstruKction
13. Three of a Perfect Pair
14. Sleepless
15. Elephant Talk
Disc 2
1. 21st Century Schizoid Man   (Auf CD 2: Aufnahmen von 1969-1996, Hauptsaechlich zwischen 1969 und 1974)
2. Ladies on the Road
3. A Man A City
4. In the Court of the Crimson King
5. Fracture
6. Easy Money
7. Improv: Besancon
8. The Talking Drum
9. Lark's Tongues in Aspic (Part II)
10. Starless


Rezensionen


Von: Udo Gerhards (Rezension 1 von 2)


"Cirkus" ist für mich die ideal Einstiegsplatte in "King Crimson". Die Band hatte eine überaus wechselhafte Geschichte und sich mehrfach änderte sich auch die Art der Musik radikal. Hier werden alle "King Crimson"-Live-Inkarnationen gut präsentiert, und Crimso-Einsteiger können sich die Phase der Band raussuchen, die ihnen am besten gefällt, und dann in diese via Studio-Alben oder weitere Live-Alben (gibt ja genug...) tiefer einsteigen.

Weiterhin kommt "King Crimsons" Musik live in fast allen Besetzungen noch bedrohlicher und kraftvoller als in den Studio-Aufnahmen. Als Beispiel kann z.B. hervorragend das hier präsentierte "Neurotica" dienen, das mit seinem infernalischen Sirenengeheul und unablässigen Angriff der Rhythmussektion nach dem unerwartet ruhigen "ProjKct 1"-Track "voll Popöchen kickt", wie Christoph sagen würde. Daher: sehr empfohlener Sampler, insbesondere für Einsteiger, aber auch für altgediente Fans, zumindest solange die Mexico City 1996-Tracks noch nicht in einer eigenen Veröffentlichung präsentiert werden.

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 22.5.2002
Letzte Änderung: 22.5.2002
Wertung: 11/15

Zum Seitenanfang

Von: Sal Pichireddu @ (Rezension 2 von 2)


Das 30-jährige Jubiläum einer Band ist ja heute keine Seltenheit mehr. Entsprechende Anniversary-Releases sind aber dann doch bisweilen peinlich - "Rockend in die Rente" ist ja wohl dann doch eher etwas für mitgealterte Fans. Es gibt, dem Prog-Gott sei's geklagt, gerade in diesem Genre mehr als bedauerliche Veröffentlichungen.

Wenn dies bei King Crimsons neuester Doppel-Live-CD nicht der Fall ist, dann liegt das an den außergewöhnlichen Musikern, die zur Geschichte dieser Formation beigetrugen und am seltsamen Lebenslauf dieser Band selbst. Diesen hier nachzuzeichnen, wäre schlichtweg unmöglich (es sei der Einfachheit halber auf die hier nachzulesenden Rezensionen verwiesen). Den Freunden und Kennern dürfte die wechselhafte Bandhistorie ohnehin einigermaßen bekannt sein - lassen wir die Musik für sich sprechen, lasst uns ein wenig über die Musik sprechen.

Die 2CD bietet alles, was man zum (Live-) Einstieg der Band braucht - nahezu alle (Live-) Inkarnationen sind hier vertreten, die Unmöglichkeit der kompletten Line-Ups ist hinlänglich bekannt: Einige Studioalben wurden mit Besetzungen aufgenommen, die nie Live auftraten (namentlich "In the Wake of Poseidon" und "Lizard"). Bekanntes und Obskures, Altes, Neues und Rares wird dargeboten: "21st Century Schizoid Man" und "Ladies of the Road" in überzeugenden und atemberaubenden Interpretationen der KC II (Islands, Earthbound) mit einem entfesseltem Mel Collins am Saxophone etwa oder rare Ware der aktuellen KC VI, Schnipselchen von ProjeKct One & Two, dazu ein wunderschönes Papp- Cover (einer Doppel-LP aus alten Tagen nachempfunden) und einem Mini- Poster mit Fotos und chronologischem Stammbaum der verschiedenen Line- Ups der karminroten Könige.

Dies ist keine Mitgröhl- Anthologie für Fans, obwohl die Klassiker nicht fehlen (eine atemberaubende Version des göttlichen "Starless" beendet das Album); nein, dies ist bestimmt keine Musik zum Nebenbei- Plätschern - King Crimsons Musik war und ist komplex, aufregend, spannend und vielschichtig. Der einwandfreie Sound (sofern man das noch bei den Quasi- Bootlegs der frühen Zeit bewerkstelligen konnte) rundet das gelungene Gesamtkonzept des Albums ab und macht "Cirkus" zum perfektem Hörgenuß. Ein Album also, daß gleichermaßen für Neulinge und Fans hochinteressant ist. Und eigentlich ein Muß für jeden Prog- Fan.

Anspieltipp(s): Dinosaur, 21st Century Schizoid Man, Ladies of the Road, Starless
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 5.7.2002
Letzte Änderung: 1.7.2003
Wertung: 13/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von King Crimson

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1969 In The Court Of The Crimson King - An Observation By King Crimson 14.40 6
1970 In The Wake Of Poseidon 12.00 7
1970 Lizard 14.25 5
1971 Islands 12.75 6
1972 Earthbound 8.60 5
1973 Larks' Tongues In Aspic 12.50 2
1974 Starless And Bible Black 12.50 3
1974 Red 12.50 3
1975 USA 10.50 2
1976 The Young Persons' Guide to King Crimson - 1
1981 Discipline 12.00 4
1982 Beat 8.50 2
1984 Three Of A Perfect Pair 9.67 3
1986 The Compact King Crimson - 1
1991 The Essential King Crimson: Frame by Frame - 2
1992 The Great Deceiver 13.00 2
1994 Vrooom 9.00 2
1995 THRAK 12.00 2
1995 B'Boom 10.00 1
1996 THRaKaTTaK 11.00 2
1996 Schizoid Man 8.00 1
1997 Epitaph 12.00 1
1997 The Nightwatch 14.00 2
1998 Live at Jacksonville 1972 9.00 1
1998 Live at the Marquee 1969 - 1
1998 Absent Lovers 11.00 1
1999 The Beat Club Bremen 1972 10.00 1
1999 On Broadway 1995 11.00 1
1999 Deja VROOOM (DVD) 11.00 1
1999 Live at Cap D'Agde 1982 10.00 1
1999 The Vrooom Sessions 7.00 1
2000 Heavy ConstruKction 10.00 1
2000 Live in Central Park 1974 12.00 1
2000 The ConstruKction of Light 10.60 6
2000 Live at Plymouth Guildhall 1971 12.00 1
2000 Discipline - Live At Moles Club 1981 8.00 1
2000 A Beginners' Guide To The King Crimson Collectors' Club 10.00 1
2000 Nashville Rehearsals 11.00 1
2000 Live At Summit Studios 1972 8.00 1
2001 Live in Mainz 1974 12.00 1
2001 Level Five 11.00 1
2001 Live in Detroit 1971 10.00 1
2001 Vroom Vroom 12.00 1
2001 Live in Berkeley - 1
2002 Ladies of the Road 10.00 1
2002 Champaign-Urbana Sessions 11.00 1
2002 Live at the Zoom Club 1972 9.00 1
2002 Live in Hyde Park 1969 11.00 1
2002 Happy with what you have to be happy with 8.00 1
2003 Eyes Wide Open (DVD) 14.00 1
2003 Live in Guildford 1972 13.00 1
2003 The Power To Believe 10.00 2
2003 EleKtrik (Live in Japan 2003) 13.00 1
2003 Live in Orlando 1972 10.00 1
2004 Live in Warsaw, June 11, 2000 10.00 1
2004 Live in Philadelphia, PA, July 30, 1982 11.00 1
2004 The 21st Century Guide To King Crimson Volume One (1969-1974) - 1
2004 Neal and Jack and Me (DVD) 11.00 1
2005 The 21st Century Guide To King Crimson Volume Two (1981-2003) - 1
2005 Live at the Wiltern 1995 12.00 1
2005 Inside King Crimson. 1972 - 1975. An independent critical review (DVD) 9.00 1
2005 Live in Brighton. October 16, 1971 12.00 1
2006 Zoom Club, Frankfurt, Germany, April 12, 1971 10.00 1
2006 Zoom Club, Frankfurt, Germany, April 15, 1971 10.00 1
2006 Zoom Club, Frankfurt, Germany, April 14, 1971 10.00 1
2006 Zoom Club, Frankfurt, Germany, April 13, 1971 11.00 1
2006 The Collectable King Crimson Vol.1 12.00 1
2006 The Roxy, Los Angeles, California, November 23, 1981 11.00 1
2006 Stadthalle, Cologne, Germany, October 14, 1981 11.00 1
2006 Place De Nations, Montreal, Quebec, Canada - August 4, 1982 11.00 1
2007 Olympia, Paris, France, June 25, 2000 10.00 1
2007 The Collectable King Crimson Volume 2 10.00 1
2007 Augsburg, Germany, March 27, 1974 10.00 1
2008 40th Anniversary Tour Box 12.00 1
2008 Park West, Chicago, Illinois, August 7, 2008 10.50 2
2008 The Collectable King Crimson Volume 3 - Live at the Shepherds Bush Empire, London, 1996 12.00 1
2008 Congresgebouw, Den Hague, Netherlands, May 15, 1995 11.00 1
2009 The Collectable King Crimson Volume Four - Live at Roma, Warsaw, Poland 2000 11.00 1
2011 June 04, 1996. Rosengarten-Musensaal, Mannheim, Germany 11.00 1
2012 Larks' Tongues in Aspic - The Complete Recordings 15.00 2
2012 Live at the Marquee 1971 12.00 1
2014 The Elements of King Crimson. 2014 Tour Box 13.00 1
2015 Live at the Orpheum 10.33 3
2015 The Elements of King Crimson. 2015 Tour Box 13.00 1
2015 THRAK Box - King Crimson Live and Studio Recordings 1994 - 1997 - 1
2016 Live in Toronto 12.00 2
2016 Radical Action To Unseat The Hold Of Monkey Mind 13.00 1
2016 Rehearsals & Blows (May - November 1983) 12.00 1
2017 Heroes 9.00 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum