SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
22.9.2018
Time Collider - Travel Conspiracy
21.9.2018
Regal Worm - Pig Views
Tri Atma - Tri Atma
Jean Michel Jarre - Planet Jarre
42DE - Fall of the Moon
20.9.2018
Yes Featuring Jon Anderson, Trevor Rabin, Rick Wakeman - Live at the Apollo
Aaron Brooks - Homunculus
19.9.2018
Svin - Virgin Cuts
Marcello Giombini - Computer Disco
UFO över Lappland - UFO över Lappland
18.9.2018
Mark Wingfield - Tales from the Dreaming City
Blackfield - Open Mind - The Best of Blackfield
17.9.2018
Giant Hedgehog - Die Irrealität der Zeit
16.9.2018
Ángel Ontalva & Vespero - Sea Orm Liventure
Finally George - Life is a Killer
15.9.2018
Dai Kaht - Dai Kaht
OAK (Oscillazioni Alchemico Kreative) - Giordano Bruno
14.9.2018
Antony Kalugin Project (Sunchild) - Messages from afar: The Division and Illusion of Time
ARCHIV
STATISTIK
24903 Rezensionen zu 17072 Alben von 6653 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

French TV

The Case Against Art

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 2001
Besonderheiten/Stil: Canterbury; Jazzrock / Fusion; RIO / Avant; sonstiges
Label: Pretentious Dinosaur Records
Durchschnittswertung: 11/15 (2 Rezensionen)

Besetzung

Mike Sary bass
Warren Dale keyboards, vibe, saxophone, clarinet
Chris Vincent drums
Dean Zigoris guitar
Chris Smith violin, guitar, mandolin, & banjo
Greg Acker flute & saxophone (on 2, 4, & 5)
Cathy Moeller violin (2 & 5)
Cliff Fortney recorder & flute; vocals (3)
Karen Hyer vocalizes (3)
Shawn Persinger acoustic guitar (3)
Kirk Davis percussion (3)
Steven Dale trumpet & euphonium (4)
Pam Thompson tuba (5)

Tracklist

Disc 1
1. That Thing On the Wall 8:53
2. Viable Tissue Matter 11:45
3. Partly the State 10:30
4. One Humiliating Incident After Another 9:19
5. Under the Big "W" 14:18
Gesamtlaufzeit54:45


Rezensionen


Von: Achim Breiling @ (Rezension 1 von 2)


Im Booklet von "The Case Against Art", dem siebten Album der Band aus Louisville (Kentucky), wird die Musik von French TV kurz und treffend so beschrieben: "Modern American south regional post-Canterburian-influenced progressive rock". Im Grunde spielt die Band symphonischen Jazzprog, der in der Tradition von Happy The Man, However und den Muffins steht, und daher deutliche Canterbury-Einflüsse aufweist (National Health, Hatfield and the North). Ab und zu gerät die Musik, durch ein paar schräg-bizarre Einlagen, auch in die Nähe von RIO oder wird durch folkige Elemente bereichert.

Sehr abwechslungsreich und gutgelaunt ist die Musik auf "The Case Against Art". Treibender Jazzrock, entspannter Symphoprog mit schönen Flötenpassagen, schwebender Violine und wabernden Synthklängen, komplexer Progrock, schräges Gefrickel, elegischer Jazz und verspielt Canterburesques findet sich hier genauso wie Bluegrass-Einlagen mit Banjo, folkig gezupfte Gitarren, trötendes Sax, hektische, fast magmaartig-repetitive Momente, Kirmesartiges, kurze Ausflüge in die Karibik - inclusive Steeldrums - und eine humtatat-Polka mit Textrezitation in Deutsch. Richtig schräg, laut oder heftig wird es nie, aber auch nicht langweilig. Vorherrschende Melodieinstrumente sind - neben Warren Dales Keyboards - Sax, Flöte, E-Gitarre und Violine; aber auch Trompete, Klarinette und - wie erwähnt - ein Banjo kommen zu Solo-Ehren. Gesungen wird auch, allerdings nur in "Partly The State". Dazu gibt es die vielseitige Rhythmusarbeit von Mike Sary am Bass und Chris Vincent am Schlagzeug.

"The Case Against Art" ist eine rundum gelungene Scheibe, die jedem Progger, der mit den oben genannten Vergleichsbands etwas anfangen kann, ziemlich viel Spaß machen sollte!

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 2.5.2004
Letzte Änderung: 26.10.2005
Wertung: 11/15

Zum Seitenanfang

Von: Kristian Selm (Rezension 2 von 2)


Mit ihrer siebten CD liefern French TV, die Band um Leader Mike Sary, ihr vielleicht bis dato ausgereiftestes, stilistisch wieder sehr vielschichtiges Werk ab. Der Band aus Kentucky gelingt es mühelos und in Leichtigkeit zwischen komplexen Progressive Rock, druckvollem, verspieltem Jazz Rock und jeder Menge sanfter Zwischentöne hin- und herzuwandern. Oder um die eigene, augenzwinkernde, selbstironische stilistische Beschreibung der Band zu benutzen: "modern American south regional post-Canterburian-influenced progressive rock".

Und so sind bei French TV nicht nur Gitarre und Keyboards die nach vorne strebenden Instrumente, auch jede Menge Blasinstrumente (Saxophon, Flöte, Trompete) und Violinenparts finden sich im ganz eigenen Stil Wirrwarr wieder. French TV haben es ihren Hörer noch nie leicht gemacht, aber auch gerade dies begründet wohl auch die musikalische Qualität dieser Band und selbstverständlich die Tatsache, dass es sich bei ihren Veröffentlichungen, um Alben für ein wirklich spezielles, fein ausgewähltes Zielpublikum im Progressive Rock Bereich handelt. Keine leichte Kost also, aber egal, wer möchte schon den grausigen Mainstream Brei aus dem Radio hören?

So gibt es gewollte Brüche zwischen richtig relaxten Passagen, die auf einmal in sprunghaften Jazz Rock münden oder man lässt es sogar schon fast schon punkig krachen. Gerade durch die Verbindung von Jazz Rock und Progressive Rock mit dem typischen Canterbury Einfluss, wirkt manches sehr an Happy The Man angelehnt, nur noch eine Spur durchgeknallter und versponnener. Und der eigenen Tradition von Interpretationen diverser Coverversionen auf den Vorgängeralben folgend, hat man sich dieses mal mit "Partly the state" schon fast logisch einen alten Happy The Man Titel von 1974 vorgeknöpft.

Wieder mal eine hörtechnische Herausforderung für Unerschrockene, mit der French TV konsequent und unerschrocken, ihren ganz eigenen Weg abseits jeglicher Trends und aller Strömungen gehen.

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 9.4.2006
Letzte Änderung: 9.4.2006
Wertung: 11/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von French TV

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1984 French TV 7.00 1
1987 After A Lengthy Silence 11.00 1
1994 Virtue In Futility 11.00 1
1995 Intestinal Fortitude 12.50 2
1997 Yoo-Hoo!!! 9.00 1
1999 The Violence Of Amateurs 11.00 1
2004 Pardon Our French 12.00 2
2006 This is what we do 11.50 2
2010 I Forgive You for All My Unhappiness 10.50 2
2016 Ambassadors of Good Health and Clean Living 12.00 2
2017 Operation: Mockingbird 11.00 2

Zum Seitenanfang

© 1999-2018; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Datenschutzerklärung - Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum