SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
20.9.2018
Yes Featuring Jon Anderson, Trevor Rabin, Rick Wakeman - Live at the Apollo
Aaron Brooks - Homunculus
19.9.2018
Svin - Virgin Cuts
Marcello Giombini - Computer Disco
UFO över Lappland - UFO över Lappland
18.9.2018
Mark Wingfield - Tales from the Dreaming City
Blackfield - Open Mind - The Best of Blackfield
17.9.2018
Giant Hedgehog - Die Irrealität der Zeit
16.9.2018
Ángel Ontalva & Vespero - Sea Orm Liventure
Finally George - Life is a Killer
15.9.2018
Dai Kaht - Dai Kaht
OAK (Oscillazioni Alchemico Kreative) - Giordano Bruno
14.9.2018
Antony Kalugin Project (Sunchild) - Messages from afar: The Division and Illusion of Time
London Underground - Four
13.9.2018
Starfish64 - The Future in Reverse
The Aaron Clift Experiment - If All Goes Wrong
12.9.2018
Le Mur - exorta
10.9.2018
Anderes Holz - Fermate
ARCHIV
STATISTIK
24898 Rezensionen zu 17068 Alben von 6652 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

One Shot

reforged

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 2010 (Aufnahmen aus 1999)
Besonderheiten/Stil: instrumental; Jazzrock / Fusion
Label: Soleil Zeuhl
Durchschnittswertung: 11/15 (1 Rezension)

Besetzung

Philippe Bussonnet bass
Daniel Jeand'heur drums
Emmanuel Borghi keyboards
James Mac Gaw guitar

Tracklist

Disc 1
1. MDM   (Borghi) 8:22
2. Monsieur G   (Jeand'heur) 4:39
3. 33   (Bussonnet) 5:25
4. One Shot   (Borghi) 10:11
5. La main du diable   (Bussonnet) 11:28
6. Un jour dans l'Est   (Borghi) 10:05
7. Riff Fathom   (Bussonnet) 9:26
8. Fleuve   (bonus track; Jeand'heur) 6:36
Gesamtlaufzeit66:12


Rezensionen


Von: Thomas Kohlruß


Es gibt was Neues von One Shot... na ja, nicht wirklich. Und das geht so:

Im Februar 1999 hatten Magma nach einigen Gigs in der Bretagne Konzertpause. Diese nützten die damaligen Magma-Musiker Philippe Bussonnet, Emmanuel Borghi und James Mac Gaw um zusammen mit ihrem Kumpel Daniel Jeand'heur ein bisschen Musik zu machen. Ein weiterer Freund der Musiker - Olier Arnaud - stieß mit seinem Equipment - 8-Spur-Digital-Recorder und Stage-Mics - dazu und nahm die ganze Session auf. 90 Minuten relativ spontan gespielte Musik, die dann letztlich zum großen Teil auf dem ersten Album von One Shot landete. Der Bandname bezieht sich darauf, dass die Musiker der Meinung waren, dass dies eine einmalige Aktion bleiben würde. Nun, dass wissen wir inzwischen besser. Das erste Album von One Shot wurde in einer kleinen Auflage von 500 Stück gepresst und ist schon lange vergriffen. Hier kommt nun "reforged" ins Spiel, denn 2010 wurde das Songmaterial der 1999er Aufnahme remixed und remastered und erneut auf CD gepresst. Dazu gibt es noch einen Bonustrack, fertig ist die aktuelle Neuauflage, eben "reforged".

Wer also das Debüt von One Shot bislang mangels Erhältlichkeit verpasst hatte, kann das nun nachholen und der kantigen, kraftvollen Musik des Quartetts fröhnen. Einen durchaus komplexen, mitreißend gespielten, moderat schrägen Jazzrock bieten uns die Franzosen hier an, der in der Tradition der Größen der 70er Jahre (Mahavishnu Orchestra, Return To Forever) steht, aber durchaus eigenes Profil entfaltet. Dafür sorgen schon die ausladenden Soli von Bussonnet, Borghi und Mac Gaw. Gerade die jaulenden, kreischenden, abgedrehten Gitarrensoli von Mac Gaw und die percussiv-spacigen Tasteneskapaden von Borghi machen ungemein Spaß und sind alles andere als 'easy listening'. Auch Schlagzeuger Jeand'heur drischt mit Verve in die Felle und Bussonnet lässt den Tieftöner grummeln.

Das ist nicht neu, aber klasse gespielt und bereitet von daher ein ziemliches Vergnügen. Bussonnet und Borghi teilen sich die kompositorische Arbeit, Jeand'heur steuert einen Track und den Bonus Track bei. Wobei "Fleuve" eine ungewöhnlich ruhige, fast spacig-ambiente Seite der Band zeigt. Nicht unbedingt essentiell, aber nett (ist halt eine Zugabe, warum also nicht).

Das Coverbild von "reforged" nimmt die Thematik der überarbeiteten Wiederveröffentlichung übrigens ziemlich genial auf: Man sieht die Musiker, wie sie in einer Art Werkstatt oder Schmiede ihre Instrumente aus flüssigem Stahl neu gießen und aufbereiten.

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 10.9.2011
Letzte Änderung: 11.4.2012
Wertung: 11/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von One Shot

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1999 One Shot 9.50 2
2001 Vendredi 13 11.00 2
2006 Ewaz Vader 10.75 4
2008 "Dark Shot" 11.00 1
2011 Live In Tokyo 11.00 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2018; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Datenschutzerklärung - Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum