SUCHE
Erweiterte Suche
NEUER LESESTOFF
Prog 50. Progressive Rock Around the World in Fifty Years (22.11.2017)
ARCHIV
NEUE REZENSIONEN
23.11.2017
Grombira - Grombira
22.11.2017
Maat Lander - Seasons of Space - Book #1
Alan Simon - Songwriter
Wings Of Destiny - Kings Of Terror
Lifesigns - Cardington
Damn the Machine - Damn the Machine
King Crimson - Live in Chicago
French TV - Operation: Mockingbird
21.11.2017
French TV - Operation: Mockingbird
Peter Hammill - From the Trees
Orpheus Nine - Transcendental Circus
20.11.2017
Jeffrey Biegel - Manhattan Intermezzo
Badger - One live Badger
Various Artists - AMIGA Electronics
19.11.2017
Taylor's Universe - Almost Perfected
Hans-Hasso Stamer - Digital Life
French TV - Ambassadors of Good Health and Clean Living
ARCHIV
STATISTIK
24107 Rezensionen zu 16474 Alben von 6406 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Jean Louis

Jean Louis

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 2008
Besonderheiten/Stil: instrumental; Jazzrock / Fusion; RIO / Avant
Label: Tranchemusic
Durchschnittswertung: 12/15 (1 Rezension)

Besetzung

Aymeric Avice trumpet
Joachim Florent bass
Francesco Pastacaldi drums

Tracklist

Disc 1
1. Tourlac 6:57
2. Maximator 2:32
3. ... 1:10
4. Zakir 9:31
5. ... 0:50
6. Airbus 7:00
7. Tranche 6:18
8. Chasseurs en Transe 5:44
9. ... 0:44
10. Kasams 8:45
Gesamtlaufzeit49:31


Rezensionen


Von: Christian Rode @


Die Band Jean Louis habe ich erst jetzt mit ihrem zweiten Album Morse entdeckt. Zeitgleich habe ich mir das Debut Jean Louis besorgt. Und es gilt das, was ich zum Album Morse bemerkt habe, einschließlich des Absatzes über die Ähnlichkeit zwischen beiden Alben.

Das Debut steht dem grandiosen Nachfolger in nichts nach, kann aber eben als das Original bezeichnet werden. Das Debut klingt einfach noch skurriler, anarchischer, jazziger als sein Nachfolger. Was auf Morse - und jetzt dick in Anführungszeichen - gradliniger erklingt, kommt hier noch eine Spur urwüchsiger, näher am Jazz daher. Das Besondere beider Alben ist schlicht das schräge, hochdynamische Zusammenspiel der Rhythmusbasis aus Schlagzeug und Bass in Verbindung mit der - Trompete. Das kommt dermaßen ungfiltert, rau rüber, dass es die wahre Freude ist. Es ist schlichtweg erstaunlich, welche Klangwelten sich aus diesem simplen Instrumentarium auftun.

Jean Louis haben diesen Sound vielleicht nicht erfunden, aber sie bringen ihn so rüber, als wäre es das erste Mal, dass man diesen erstaunlichen Klängen lauscht. Was man hier hört, klingt noch nicht ganz so crimsonmäßig wie auf Morse, sondern es riecht noch stärker nach Jazz. Für den, dem Avant-Prog aufgeschlossenen Fan, ist es gleichwohl ein Gedicht.

Anspieltipp(s): Tourlac, Zakir
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 26.10.2011
Letzte Änderung: 6.3.2012
Wertung: 12/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Jean Louis

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
2010 Morse 11.50 4
2013 Uranus 12.00 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum