SUCHE
Erweiterte Suche
Leitfaden: Retroprog
Anekdoten
Änglagård
Beardfish
Big Big Train
Discipline.
Echolyn
Glass Hammer
IZZ
Nemo
Spock’s Beard
The Flower Kings
The Tangent
Wobbler
Persönliche Tips
Areknamés
Cerebus Effect
Finisterre
Phideaux
Salem Hill
STATISTIK
24905 Rezensionen zu 17074 Alben von 6653 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

IZZ

IZZ LiVE

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 2011 (DVD)
Besonderheiten/Stil: live; DVD; Neoprog; Rock / Pop / Mainstream; RetroProg
Label: Doone Records
Durchschnittswertung: 8/15 (1 Rezension)

Besetzung

Tom Galgano keyboards, lead vocals, acoustic guitar
Paul Bremner guitar
Brian Coralian acoustic & electronic drums and percussion
Greg DiMiceli acoustic drums and percussion
John Galgano bass, guitar, lead and backing vocals, keyboards
Anmarie Byrne vocals
Laura Meade vocals

Tracklist

Disc 1
1. Introduction: Swallow Our Pride   (Live at NEARfest 2007)
2. My River Flows
3. Assurance
4. Coming Like Light
5. Late Night Salvation
6. Where I Belong
7. Star Evil Gnoma Su
8. Mists of Dalriada
9. Spinnin` Round   (Live at ProgWest 2002)
10. I Move
11. Star Evil Gnoma Su
12. Razor
13. Beginning Jam   (Webcast for Dividing Line Network)
14. Double Bass
15. Another Door
16. Meteor
17. Lifecycle (Forever's Way)
18. Late Night Salvation / I Get Lost
19. A Soul in Flight
20. Assurance
21. Believe
22. Razor
23. Crossfire
24. Lornadoone
25. Where I Belong
26. Bonus - In-Studio Recording Sessions


Rezensionen


Von: Thomas Kohlruß


Mit dem kurz "IZZ LiVE" betitelten Album legen IZZ ihre erste DVD vor. Das Material, welches hier präsentiert wird, ist allerdings nicht gerade neu.

Die DVD teilt sich in vier Kapitel:

Bei (1) handelt es sich um das Konzert von IZZ auf dem NEARfest 2007, welches bereits vor vier Jahren als CD veröffentlicht worden ist. Zur Musik bitte bei meiner Rezension des Albums hier nachlesen. Mit dem Bild funktioniert das Konzert natürlich noch besser und es macht Spaß der Band beim Spielen zu zusehen. Irgendwie ist auch beeindruckend die beiden Schlagzeuger beim Synchronspielen zu beobachten, auch wenn gerade das der Grund ist, dass hier akustisch einfach zu wenig rüberkommt.

(2) ist ein Mitschnitt vom Auftritt beim ProgWest 2002. Die Band war da noch ziemlich unbekannt und hatte gerade erst ihren Meilenstein "I Move" veröffentlicht. Trotzdem legen die New Yorker einen souveränen Auftritt hin. Die Songsauswahl ist interessant, das Bild geht trotz der einfachen Mittel (wohl nur eine, maximal zwei Kameras, daher etwas statisch in der Perspektiv-Wahl) in Ordnung, aber der Sound geht gar nicht. Der Klang dieser Aufnahmen ist leider dünn und verwaschen, wahrscheinlich weil es kein wirklicher Audiomitschnitt ist, sondern eben nur das, was die Kamera-Mikrofone aufgefangen haben. Die Lautstärke ist schwankend, mal hört man das eine oder andere Instrument lauter oder gar nicht, den Bass nimmt man eh kaum wahr. So macht das nicht so richtig Spaß.

(3) ist ein spontan entstandener Live-Webcast für das Divding Line Network, welcher IZZ "live im Studio" zeigt. Auch wenn Bild- und Soundqualität nicht optimal sind, so ist es doch gute Bootleg-Qualität. Die Spielfreude der Band ist spür- und sehbar, die Kommentare zu den Songs purer Spaß. Das ist natürlich ein klasse Dokument für den Fan.

(4) ist eine Sammlung diverser Studio-Outtakes von den Aufnahme-Sessions zu "My River Flows" und "The Darkened Room". Das ist ein durchaus interessanter Einblick in die Studio-Arbeit von IZZ. Mal sieht man wie durch jammen eine Komposition erst ausgearbeitet wird, dann kann man sehen, wie Varianten von Gitarren-Gebratze finalisiert werden, wie die Galganos beim Singen ihre Texte vergessen und so weiter. Futter für den Fan sozusagen. Schaut man sich sicherlich aber nur einmal an.

Ja, ein bisschen enttäuschend, diese erste DVD der sehr sympathischen Band IZZ, der immer so ein bisschen ein Underdog-Image anhaftet. Im Kern ist das natürlich das NEARfest-Konzert mit Zugaben, aber da das Konzert nun doch schon älter und eben bereits veröffentlicht ist und die Zugaben jetzt nicht sooo toll sind, wirkt das Ganze doch etwas durchwachsen. Dazu passt auch, dass der Ton durchweg nur in Stereo vorliegt und das Bild munter zwischen 16:9 und 4:3 schwankt.

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 2.11.2011
Letzte Änderung: 12.3.2012
Wertung: 8/15
Wertung für die "Allgemeinheit", Pflicht-Futter für den Fan ;-)

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von IZZ

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1999 Sliver of a Sun 11.33 3
2002 I move 12.33 3
2004 ampersand volume 1 10.00 1
2005 My River Flows 11.25 4
2007 Live at NEARfest 10.00 1
2009 The Darkened Room 11.67 3
2012 Crush of Night 12.00 1
2015 Everlasting Instant 10.00 2
2016 Ampersand Vol. 2 9.00 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2018; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Datenschutzerklärung - Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum