SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
15.10.2018
Sherpa - Tigris & Euphrates
14.10.2018
Hokr - Klid V Bezčasí
The Flaming Lips - Clouds Taste Metallic
Seventh Wonder - Tiara
Bi Kyo Ran - Anthology vol.1
Sanguine Hum - Now We Have Power
13.10.2018
DRH - Thin Ice
Various Artists - Hamtai! - Hommage à la musique de Christian Vander
ALU - Die Vertreibung der Zeit (1980-1986)
Riverside - Wasteland
12.10.2018
Datashock - Kräuter der Provinz
Rotor - Sechs
Gösta Berlings Saga - ET EX
11.10.2018
Dream Theater - When dream and day reunite (Official bootleg)
Dan Caine - Cascades
Crippled Black Phoenix - A Love Of Shared Disasters
Neal Morse - The Similitude Of A Dream Live In Tilburg 2017
10.10.2018
Kuusumun Profeetta - Hymyilevien Laivojen Satama
ARCHIV
STATISTIK
24967 Rezensionen zu 17120 Alben von 6671 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Neal Morse

LIVE Momentum

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 2013 (Ltd. Digipack (2 DVD, 3 CD))
Besonderheiten/Stil: live; RetroProg
Label: Insideout Music
Durchschnittswertung: 11/15 (1 Rezension)

Besetzung

Neal Morse Keyboards, Guitars, Vocals
Mike Portnoy Drums
Randy George Bass
Adson Sodre Guitar, Vocals
Bill Hubauer Keyboards, Saxophone, Violin, Vocals
Eric Gillette Keyboards, Guitar, Percussion, Vocals

Tracklist

Disc 1
1. Momentum   ((CD 1)) 8:14
2. Weathering Sky 4:58
3. Author of Confusion 10:13
4. The Distance to the Sun 5:47
5. Testimony Suite 20:53
Gesamtlaufzeit50:05
Disc 2
1. Thoughts Part 5   ((CD 2)) 8:09
2. The Conflict 26:55
3. Question Mark Suite 20:59
4. Fly High 5:43
Gesamtlaufzeit61:46
Disc 3
1. World without End   ((CD 3)) 33:15
2. Crazy Horses 4:48
3. Sing it High 9:09
4. King Jesus 6:26
Gesamtlaufzeit53:38
Disc 4
1. Momentum   ((DVD 1))
2. Weathering Sky
3. Author of Confusion
4. The Distance to the Sun
5. Testimony Suite
6. Thoughts Part 5
7. The Conflict
Disc 5
1. Question Mark Suite   ((DVD 2))
2. Fly High
3. World without End
4. Crazy Horses
5. Sing it High
6. King Jesus
7. A long strange Journey   ((Tour documentary))


Rezensionen


Von: Jörg Schumann @


Letztes Jahr veröffentlichte Neal Morse Momentum, ein Album, mit dem ich persönlich nicht so ganz warm wurde. Nun erscheint mit LIVE Momentum ein limitiertes Digipack, welches einen Mitschnitt eines Auftritts in New York auf 2DVDs und 3CDs enthält. Für Fans also die volle Rundumversorgung. Da mir nur eine Promo-Version mit zwei DVD-Silberlingen und einer digitalen Kopie der Audioversion vorliegt, kann ich zum Gesamtpaket (Design, Infos, Booklet usw.) nichts sagen; es dürfte sich aber, wie wir das von Insideout, kennen, um ein üppiges Paket, handeln.

Zuerst einmal muss man Mr.Morse zu der innovativen Idee gratulieren, auf Youtube Musiker für diese Tour gecastet zu haben. Sonst sind Casting-Shows ja ein echtes Ärgernis, hier hat man damit aber voll ins Schwarze getroffen. Aus ursprünglich 70 Bewerbern wurden schliesslich Adson Sodre, Bill Hubauer und Eric Gillette (dachte zuerst, das sei Timo Hildebrand) ausgewählt. Was soll ich sagen: die drei sind klasse, vor allem Gitarrist Sodre. Und das sage ich als einer, der Paul Bielatowicz, der Morse vor einigen Jahren begleitet hat, für einen der talentiertesten Saitenzupfer hält. Portnoy kennen wir bereits, Randy George spielt solide seinen Part und Morse sprüht wie immer vor Enthusiasmus, Gefühl und Leidenschaft. Das Zusammenspiel der Musiker ist beeindruckend.

Neal Morse hat es sich zur Gewohnheit gemacht, praktisch zu jedem Studioalbum ein Live-Album hinterherzuschieben. In diesem Fall war das eine gute Entscheidung, denn die Stücke kommen live überzeugender rüber. Einzig auf Weathering Sky hätte ich gut verzichten können. Neal Morse live ist eigentlich immer ein sicherer Wert. Spielfreude, Power, Authentizität sind garantiert. Auch hier vermag die Performance mitzureissen, alles in allem machen die DVDs Spass und bilden das gesamte Schaffen des Künstlers gut ab. Die Songauswahl ist bis auf einige wenige Titel gelungen. Es proggt und es rockt, es gibt ruhige, besinnliche Momente, vor allem dann, wenn Morse sich die akustische Gitarre umschnallt. Und er wirkt wie immer sehr authentisch, seine Begeisterung ehrlich. Aus seinem Gesicht, seinen Augen, strahlt Demut und Dankbarkeit. Wenn er schliesslich vor seinem Keyboard kniet, dann scheint er wirklich vor Gott zu knien. Andere knien für den Effekt.

Was gibts sonst noch zu erwähnen? Ach ja. Portnoy hat sich seinen Kinnbart violett eingefärbt und ist immer noch ein Monster hinter den Kesseln und Becken. Die Lichtshow ist unspektakulär, den Ton gibt es wahlweise in Stereo oder als 5.1-Surround-Sound. Der Klang ist sauber und ohne Makel. Mehrere Kameras bringen den Auftritt detailreich in die eigenen 4 Wände, zeigen die Musiker immer wieder in gelungenen, messerscharfen Naheinstellungen. Leider gibt es bei einer Kamera-Einstellung in einigen Titeln (v.a. Schluss von "Distance to the Sun" und auch in "Sleeping Jesus") Synchronisationsfehler zwischen Bild und Ton. Das stört den Gesamteindruck mitunter etwas.

Highlights der ersten DVD sind die Testimony Suite und das grandiose "Conflict", welches durch einen langen instrumentalen Jam weiter veredelt wird. Letzteres ist vielleicht das flotteste, progrockigste Werk von Morse. Hier zeigt Sodre seine ganze Klasse. Auf der zweiten DVD sind "Temple of the living God" und auch "World without End" grosses Kino. Bei erstem gibt Eric Gillette ein wahnsinniges Gitarrensolo zum Besten. Als Zugabe gibts dann noch eine Coverversion von "Crazy Horses". Das Stück wollte Portnoy offenbar seit seiner Kindheit covern. Morse bedient das Schlagzeug und Portnoy singt. Irgendwie gelungen, auch wenn ich das Stück an sich nicht speziell finde.

Alles in allem ist LIVE Momentum eine gelungene Box, die die Energie eines Morse-Konzertes gut ins eigene Heimkino überträgt. Die Songauswahl ist gelungen, die Performance beeindruckend. Veröffentlichungstermin ist der 15.Februar 2013. Ich freue mich schon auf den 27. Februar; dann wird Mr.Morse um die Ecke gastieren.

P.S.: auf den CDs ist übrigens dasselbe drauf, einfach ohne Bild (und somit ohne Synchroniationsfehler).
Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 8.2.2013
Letzte Änderung: 8.2.2013
Wertung: 11/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Neal Morse

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1999 Neal Morse 6.67 3
2000 Merry Christmas From The Morse Family 10.00 1
2001 It's Not Too Late 6.33 3
2003 The Transatlantic Demos 10.00 2
2003 Testimony 9.00 6
2004 One 10.80 6
2004 Testimony Live (DVD) 11.00 1
2005 ? 10.75 4
2006 Cover To Cover - 1
2006 Send the Fire - 1
2007 Sola Scriptura 7.33 7
2007 Songs From The Highway - 1
2007 ? Live 6.33 3
2008 Lifeline 7.40 5
2008 Sola Scriptura And Beyond (2DVD) 12.50 2
2009 So Many Roads (Live In Europe) 10.00 2
2011 Testimony two 10.33 3
2012 Momentum 11.33 3
2014 Songs From November - 2
2015 The Grand Experiment 9.67 3
2015 Morsefest 2014 10.50 2
2016 The Similitude Of A Dream 10.75 4
2016 Alive Again 10.00 2
2017 Morsefest 2015 12.00 2
2018 Life & Times - 1
2018 The Similitude Of A Dream Live In Tilburg 2017 11.50 2

Zum Seitenanfang

© 1999-2018; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Datenschutzerklärung - Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum