SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
25.5.2018
Fuchs - Station Songs
Sleep in Heads - On the Air
24.5.2018
Sleeping Pandora - From Above
Datashock - Kräuter der Provinz
23.5.2018
Yuka & Chronoship - Ship
JPL - Rétrospections Volume III
22.5.2018
Pink Floyd - Wish You Were Here
Judge Smith - The Garden Of Fifi Chamoix
21.5.2018
Sairen - Neige Nuit
M.A.L. - My Sixteen Little Planets
Alan Simon - Big Bang
20.5.2018
cosmic ground - cosmic ground IV
Tyndall - Durch die Zeiten
19.5.2018
Senogul - III
Tyndall - Reflexionen
Cracked Machine - I, Cosmonaut
Eldberg - Eldberg
Frequency Drift - Letters To Maro
ARCHIV
STATISTIK
24644 Rezensionen zu 16863 Alben von 6564 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Thierry Zaboïtzeff

Aria Primitiva

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 2014 (download single)
Besonderheiten/Stil: instrumental; Elektronische Musik; Moderne Klassik; RIO / Avant
Label: zab-music
Durchschnittswertung: 11/15 (1 Rezension)

Besetzung

Thierry Zaboitzeff composition,recording,mixing,bass,cello, guitars, percussions, samplers, soundscapes & programming.

Tracklist

Disc 1
1. Aria Primitiva 13.51
Gesamtlaufzeit13:51


Rezensionen


Von: Siggy Zielinski @


Thierry Zaboitzeff möchte offenbar mit der Zeit gehen und sich den Download-Verweigerern und Facebook-Hassern nicht anschließen. Deshalb hat er wohl 2014 eine sog. download only-Single veröffentlicht, die man auf iTunes, amazon, spotify und deezer erwerben kann. Laut der Facebook-Seite von Zaboitzeff bietet spotify die Möglichkeit sich das Stück als Ganzes umsonst anzuhören. Dieses ist auch über einen Link auf der Webseite des Musikers möglich.

Bei der besagten, „Aria Primitiva“ genannten Download-Single handelt es sich nämlich um ein einziges dreizehnminütiges Stück, das wahrscheinlich nicht gerade zu den schlechtesten Kompositionen von Zaboitzeff gezählt werden kann. Völlig im Alleingang aufgenommen, zeigt das Stück, wie man unter Verwendung von Bass, Cello, Gitarren, Perkussion und elektronischen Effekten ein spannendes Stück zwischen Prog, Elektronik und Kammermusik kreieren kann. Ich glaube zudem Klavier, Geigen, wortlose Stimmen, elektronische Tasteninstrumente und Trompete zu hören, die möglicherweise alle virtuellen Ursprungs sind.

Wie das bei den Singles mit guter Musik leider der Fall ist, ist auch „Aria Primitiva“ viel zu schnell vorbei. Das Stück halte ich für ein hörenswertes Lebenszeichen von einem ungewöhnlichen Künstler.

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 13.9.2014
Letzte Änderung: 13.9.2014
Wertung: 11/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Thierry Zaboïtzeff

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1984 Prométhée 9.00 1
1992 Dr. Zab & his robotic strings orchestra 10.00 1
1997 Heartbeat 10.00 1
1998 India 9.00 1
1999 Alice 8.00 1
2000 Nebensonnen 10.00 1
2000 Miniaturen 12.00 1
2001 Dr. Zab Vol. 2 9.00 1
2004 Mïssa Furïosa 11.00 1
2007 Iva Lirma 11.00 1
2008 Voyage au centre de la terre 12.00 1
2010 Sequences 10.00 1
2012 Sixteenth 11.00 1
2013 Planet Luvos 11.00 1
2014 The Cabinet of Dr.Caligari (DVD) 10.00 1
2016 Multiple Distortions 11.00 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2018; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Datenschutzerklärung - Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum