SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
20.9.2018
Yes Featuring Jon Anderson, Trevor Rabin, Rick Wakeman - Live at the Apollo
Aaron Brooks - Homunculus
19.9.2018
Svin - Virgin Cuts
Marcello Giombini - Computer Disco
UFO över Lappland - UFO över Lappland
18.9.2018
Mark Wingfield - Tales from the Dreaming City
Blackfield - Open Mind - The Best of Blackfield
17.9.2018
Giant Hedgehog - Die Irrealität der Zeit
16.9.2018
Ángel Ontalva & Vespero - Sea Orm Liventure
Finally George - Life is a Killer
15.9.2018
Dai Kaht - Dai Kaht
OAK (Oscillazioni Alchemico Kreative) - Giordano Bruno
14.9.2018
Antony Kalugin Project (Sunchild) - Messages from afar: The Division and Illusion of Time
London Underground - Four
13.9.2018
Starfish64 - The Future in Reverse
The Aaron Clift Experiment - If All Goes Wrong
12.9.2018
Le Mur - exorta
10.9.2018
Anderes Holz - Fermate
ARCHIV
STATISTIK
24898 Rezensionen zu 17068 Alben von 6652 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Scherzoo

03

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 2015
Besonderheiten/Stil: instrumental; Jazzrock / Fusion; Zeuhl
Label: Soleil Mutant
Durchschnittswertung: 10/15 (1 Rezension)

Besetzung

Francois Thollot Bass (1-6), Keyboards (1-6), Drums (7-9)
Clement Curaudeau Drums (1-6)
Maxime Mantovani Guitar (1-6)
Renaud Vernet Sax (1-6)
Jeremy Van Quackebeke Piano (7-9)
Fabienne Déroches Hurdy Gurdy (7-9)
Antoine Maury Bass (7-9)
Amelie Bouard Cello (7-9)

Tracklist

Disc 1
1. Experimentation sentimentale 6:10
2. Bossa Yakuza 5:26
3. La menace 5:02
4. Open cluster 6:27
5. Orient express 8:46
6. Contagion 14:15
7. Prelude Englouti 4:54
8. Turbulence 5:49
9. Dissonata 9:03
Gesamtlaufzeit65:52


Rezensionen


Von: Achim Breiling @


Scherzoo zum dritten. Kurzfazit: More of the same - mehr oder weniger. In meiner Rezension zum Zweitling der Band um Francois Thollot mutmaßte ich: "Offenbar hat sich die Besetzung der Band inzwischen verändert. Etwaiges neues Material der Formation sollte also in einem etwas anderen Klanggewand daherkommen." Nun, die Besetzung hat sich in der Tat verändert. Sie hat sich sogar ziemlich stark verändert, ist Thollot doch zur einzigen Konstanten geworden. Zudem ist der multiinstrumental veranlagte Franzose vom Schlagzeug zu Bass und Tasten gewechselt. Trotzdem gibt es, wie auf den beiden Vorgängerscheiben, einen farbigen, virtuos vorgetragenen Zeuhl-Jazzrock auf "03" zu hören.

Eine Spur lichter, eleganter und runder ist derselbe allerdings ausgefallen, kommt etwas jazziger und weniger Zeuhl-lastig aus den Boxen. Trotzdem ist Zeuhl immer noch klar als Inspirationsquelle auszumachen. Mit dem einleitenden "Experimentation sentimentale" ist die letzte noch fehlende Nummer von Thollots Solodebüt (siehe "Ceux d'en face") hier in einer Neuaufnahme zu hören. Mehr desselben also.

Auf "03" sind aber noch drei als Bonus bezeichnete Stücke zu finden (die Tracks 7-9), die etwas andere Musik beinhalten. Im sehr sparsamen Beiheft sind keinerlei Informationen dazu zu finden, doch hat man mir von Labelseite mitgeteilt, dass es sich hierbei um Material für ein geplantes Album handelt, welches Thollot mit einem nicht mehr existierenden Scherzoo-Seitenprojekt eingespielt hat (das gerüchteweise Dissonata hieß). Hier gibt es Kammerrockiges zu hören (keinen Zeuhl), bestimmt vom Piano Jeremy Van Quackebekes, der auf den ersten beiden Scherzoo-Alben an den Tasten zu hören war.

"Prelude Engloutil" ist eine impressionistisch eingefärbte Solopianonummer, während in den beiden weiteren Stücken an Piano, Drehleier, Cello, dezentem Bass und Schlagwerk (hier ist wieder Thollot am Trommeln) eher zurückhaltend akustisch und leicht jazzig gerockt wird. Das ist ganz nett und interessant, doch fehlt es etwas an Druck und Schwung. Trotzdem machen Liebhaber von zeuhligem Instrumentaljazzrock und kammerprogressiven Sounds, insbesondere solche, die die Musik der Labelkollegen One Shot und Xing Sa schätzen, mit "03" wenig falsch, so sie denn mehr solcher Klänge brauchen.

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 15.3.2015
Letzte Änderung: 16.3.2015
Wertung: 10/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Scherzoo

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
2011 01 10.00 1
2012 02 10.00 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2018; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Datenschutzerklärung - Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum