SUCHE
Erweiterte Suche
BANDS AUS "JAPAN"
Accept (Jap.)
Acid Mothers Temple
Adachi Kyodai
After Dinner
Ain Soph
Akaten
Amygdala
The Anabasis
Andromelos
Hiroshi Aoki
Ars Nova
Masayo Asahara
Asturias
Ausia
Bandvivil
Baraka
Masaki Batoh
Being & Time
Bellaphon
Il Berlione
Bi Kyo Ran
Blazing Bronze
Bondage Fruit
Boredoms
Boris
Brast Burn
Butzmetz - LingerieZ
J.A. Caesar & Tenjo Sajiki
California Guitar Trio
Cherno
Cinderella Search
Cinema (JP)
Cornelius
Cosmic Invention
Cosmos Factory
Dada
Daimonji
Death Ambient
Deja Vu (Jp)
Derek and the Ruins
Djamra
East Wind Pot
Edo Ghost
Electric Masada
Fantasmagoria
Far East Family Band
Far Out
Flat122
Flied Egg
Flower Travellin' Band
Food Brain
Free Love
Marty Friedman
Fred Frith/Ensemble Modern
Fushitsusha
Geinoh Yamashirogumi
Gerard
Gestalt
Ghost
Golden Avant-Garde
Tadashi Goto
Takaakira "Taka" Goto
Graves And Orchestra Pits
Green Milk From Planet Orange
Group Therapy
Haco
Haino Keiji and Yoshida Tatsuya
Hal & Ring
Happy Family
Heaven in her arms
Terutsugu Hirayama
Haruomi Hosono
Humi
Ie Rai Shan
Igzit-Nine
Yuji Imamura & Air
Instant Drone Factory
Interface
Interpose+
Jason Willett and Ruins
Jimmy, Yoko & Shin
Kalo
Hoppy Kamiyama
Karuna Khyal
Makoto Kawabata
Kuni Kawachi
Kazutoki Umezu 'Kiki' Band
KBB
Kehell
Kennedy
Kenso
Keyboards Triangle
Osamu Kitajima
Makoto Kitayama
Knead
Koenjihyakkei
Korekyojin
Takehisa Kosugi
Daisuke Kunita
Lacrymosa
Le*Silo
LITE
Lone Empty Bed
Losalios
Love Live Life + One
Lu7
Machine And The Synergetic Nuts
Magdalena (Jap.)
Magical Power Mako
Magritte Voice
Mahoujin
Marble Sheep
Marge Litch
Mars
Merzbow/Gustafsson/Pandi/Moore
Merzbow / Keiji Haino / Balázs Pándi
Midas
Minami Deutsch
Minoke?
Mizukagami
Kimio Mizutani
Molca
Mongol
MONO (Jp.)
Morgaua Quartet
Morsof
Motor Humming
Mouse on the Keys
Mr. Sirius
Mugen
Mutyumu
Naked City
Naoki Ishida
Netherland Dwarf
Mani Neumeier & Kawabata Makoto
Mani Neumeier & Keiichi Miyashita
NOA (Jp.)
Novela
Nuovo Immigrato
Omoide Hatoba
Opabinia
Outer Limits
Pageant
Pale Acute Moon
Pazzo Fanfano Di Musica
People
Anthony Phillips & Joji Hirota
Richard Pinhas and Merzbow
Richard Pinhas & Yoshida Tatsuya
Richard Pinhas / Tatsuya Yoshida / Masami Akita
Pochakaite Malko
Prism (Jap.)
Providence
Purple Trap
Quaser
Qui
Quikion
Ring
Ringing Ring
Ronruins
Rosalia
Round House
Rovo
Rovo and System 7
Ruins
Ruins + Kazuhisa Uchihashi
Ruinzhatova
Sajjanu
Motoi Sakuraba
Samurai (JPN/UK)
Masahiko Satoh & Soundbreakers
Scheherazade
sgt.
Shingetsu
Shinsekai
Show-Yen
Side Steps
Sirius (Jp)
Social Tension
Soft Mountain
Starless
Strings Argument
Sunn O))) & Boris
The Surgery
Damo Suzuki Band
Hiromasa Suzuki
Yoshio Suzuki
David Sylvian & Ryuichi Sakamoto
Synchronous Yawn
Syzygys
Taj Mahal Travellers
Midori Takada
TEE
Teru's Symphonia
Tetragrammaton
Tipographica
Tomita
Akihisa Tsuboy / Natsuki Kido Duo
Twin Tail
U-Ni
Vampillia
Vermillion Sands
Vienna
Vigilante
Wappa Gappa
Wha-ha-ha
Stomu Yamashta
Stomu Yamashta's Go
Yonin Bayashi
Tatsuya Yoshida
Otomo Yoshihide, Bill Laswell, Yoshida Tatsuya
Yuka & Chronoship
Zettaimu
Zypressen
<<ItalienJugoslawien>>
STATISTIK
24635 Rezensionen zu 16856 Alben von 6563 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Takaakira "Taka" Goto

Classical Punk And Echoes Under The Beauty

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 2015 (24.4.)
Besonderheiten/Stil: instrumental; Ambient; Moderne Klassik; Postrock
Label: Pelagic Records
Durchschnittswertung: 10/15 (1 Rezension)

Besetzung

keine Angaben zur Besetzung vorhanden!

Tracklist

Disc 1
1. Delicate Madness 6:12
2. Isolation 5:45
3. Till the Night Comes 7:56
4. Muse 1:46
5. Silence of Eden 4:51
6. Emptiness Corridor 7:45
7. Uka - Tenshi No Ibuki 5:31
Gesamtlaufzeit39:46


Rezensionen


Von: Jochen Rindfrey @


Takaakira "Taka" Goto ist der Gründer und Gitarrist der japanischen Postrocker Mono (nicht zu verwechseln mit der auf diesen Seiten vertretenen deutschen Band Mono). Im April 2015 veröffentlichte er sein erstes Soloalbum Classical Punk And Echoes Under The Beauty. Wie im Infozettel des Labels zu lesen ist, wurde das Album bereits 2003 aufgenommen, damals aber nicht vollendet; Takaakira "Taka" Goto betrachtete es zunächst als „personal collection“. Im Frühjahr 2015 wird es dann aber doch veröffentlicht.

Allzu viele Informationen sind ansonsten nicht zu bekommen, etwa eine Besetzungsangabe. Takakiras Hauptinstrument, die Gitarre, spielt jedenfalls nur eine untergeordnete Rolle. Die Musik könnte man als orchestralen Postrock bezeichnen; die Struktur der Stücke ist klar an Postrock angelegt, die Instrumentierung besteht jedoch überwiegend aus klassischen Instrumenten. Streicher mäandern elegisch, ein Klavier melancholisiert ein paar impressionistisch anmutende Töne dazu, nur gelegentlich wird das Ganze noch um sanfte Moll-Akkorde der Gitarre erweitert. Hin und wieder hört man im Hintergrund etwas unaufdringliches elektronisches Klangrauschen. Schlagzeug fehlt of ganz, so dass sich vielfach der Eindruck einer Art Kammer-Postrock ergibt. Allerdings fehlen die typischen Klangeruptionen, es ist eher ein stetiges, sanftes An- und Abschwellen eines langsam dahingleitenden Klangstroms. Nur in Emptiness Corridor nimmt die Musik streckenweise etwas mehr Fahrt auf und wird dabei sogar etwas dramatisch.

Klang gewordene Schwermut, so könnte man die Musik auf diesem Album beschreiben. Jegliche Ecken und Kanten fehlen, und obwohl mir so etwas normalerweise überhaupt nicht zusagt, spricht diese in Töne umgesetzte Novembertrübnis durchaus den Melancholiker in mir an. Wer ein Sinn hat für Stimmungen, wie sie das CD-Cover zeigt, liegt hier genau richtig.

Das Album erscheint am 24. April. Neben der CD-Ausgabe gibt es auch drei limitierte Vinyleditionen (schwarz, weiß, transparent).

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 16.4.2015
Letzte Änderung: 16.4.2015
Wertung: 10/15

Zum Seitenanfang

© 1999-2018; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Datenschutzerklärung - Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum