SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
18.9.2018
Mark Wingfield - Tales from the Dreaming City
Blackfield - Open Mind - The Best of Blackfield
17.9.2018
Giant Hedgehog - Die Irrealität der Zeit
16.9.2018
Ángel Ontalva & Vespero - Sea Orm Liventure
Finally George - Life is a Killer
15.9.2018
Dai Kaht - Dai Kaht
OAK (Oscillazioni Alchemico Kreative) - Giordano Bruno
14.9.2018
Antony Kalugin Project (Sunchild) - Messages from afar: The Division and Illusion of Time
London Underground - Four
13.9.2018
Starfish64 - The Future in Reverse
The Aaron Clift Experiment - If All Goes Wrong
12.9.2018
Le Mur - exorta
10.9.2018
Anderes Holz - Fermate
9.9.2018
stringmodulator - Manifesto: Noises made by Guitar and Bass
8.9.2018
Monophonist - Über die Freiheit der praktischen Unvernunft
Colonel Petrov's Good Judgement - Among Servants
7.9.2018
The Flaming Lips - Onboard the International Space Station Concert for Peace
Yes Featuring Jon Anderson, Trevor Rabin, Rick Wakeman - Live At The Apollo (Blu-Ray)
ARCHIV
STATISTIK
24893 Rezensionen zu 17064 Alben von 6650 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Christian Fiesel

This Is The Dark House

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 2015
Besonderheiten/Stil: instrumental; Ambient; Elektronische Musik; RIO / Avant
Label: Eigenverlag
Durchschnittswertung: 10/15 (1 Rezension)

Besetzung

Christian Fiesel

Tracklist

Disc 1
1. Dark House I 22:19
2. Dark House II 35:52
3. Dark House III 3:12
Gesamtlaufzeit61:23


Rezensionen


Von: Achim Breiling @


Auf "This Is The Dark House" kann der geneigte Hörer Christian Fiesel eine gute Stunde lang bei einer Exkursion durch ein altes, vermutlich leer stehendes Haus begleiten. Der Titel suggeriert zudem, dass das Gemäuer eine etwas gespenstische Atmosphäre verströmt. Vielleicht ist der Protagonist ja auch nachts in dem Gebäude unterwegs.

Der Thematik entsprechend gibt es eher bedrohliche und schattige Musik auf "This Is The Dark House" zu hören, die eine gewisse einsame, surreale und düstere Stimmung verströmt. Der erste Teil beginnt recht dynamisch und fast klassisch-elektronisch, mit flächig-wogenden Klängen, in die bisweilen kernige, rhythmisch voran blubbernde Elektronikmuster eingewoben wurden. Nach gut sechs Minuten setzt sich aber das bedrohliche Klangschweben und Dröhnen durch, das den Grossteil des Albums bestimmt. Aber auch dann arbeiten sich immer wieder orgelnde, hupende, gurgelnde, pfeifende oder glockige Muster nach Vorne, oder gibt es kurze hektische rhythmische Einlagen.

Der zweite Teil spinnt das myesteriös-mächtige Klanggeflecht weiter, ergeht sich im Mittelteil lange in hallend voran schreitenden, bisweilen piano-artigen Klängen, die mit allerlei weiteren elektronischen Sounds und Geräuschen umsponnen wurden. Mal flaut die Musik zu einer Art elektronischem Tonatmen ab, mal schwillt das Ganze zu fast dissonanten Soundmassen an. Der kurze dritte Teil besteht dagegen nur aus schneidenden, mitunter etwas schrill heraus fahrenden, verzerrten Einwürfen.

Formlose Klangvermengungen sind auf "This Is The Dark House" zu hören, die eher düster, schräg und sperrig dahin wabern. Man könnte die Musik im Grunde dem Genre Dark Ambient zuordnen, wobei mitunter gewisse klassische Elektronik-Verunreinigungen (kosmisches Fiepen und Zischen, pulsierende Sequenzermuster, repetitive Synthesizerlinien oder schwebende Orgelflächen) auszumachen sind. Etwas lang sind die beiden ersten Teile ausgefallen, tut sich mitunter nicht wirklich viel. Doch diese gewisse mysteriöse Statik macht auch den Reiz solcher Musik aus, wenn man einen Zugang dazu hat. Natürlich wurde im eben erwähnten Genre in den letzten ca. 30 Jahren schon viel produziert und man kann nun nicht behaupten, dass Christian Fiesel hier viel Neues oder Anderes zu sagen hätte. Wer aber die düster-schwebende Musik von z.B. Robert Rich, Lustmord, Controlled Bleeding, Jeff Greinke oder Raison d'être schätzt, der findet hier durchaus Vergleichbares.

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 18.6.2015
Letzte Änderung: 27.7.2015
Wertung: 10/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Christian Fiesel

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
2012 A Passage Through Time 10.00 1
2012 Ode To AEM 11.00 1
2013 Signal For Fire 10.00 1
2013 Smile With An Ambience 10.00 1
2013 After the Flood 10.00 1
2015 The Forrest 11.00 1
2015 The Hunting Game 10.00 1
2015 Mechanic Falls 10.00 1
2017 Hagen's Delight 10.00 2
2017 Transform To Dust 8.00 1
2018 Analogy 10.00 1
2018 On Water 11.00 1
2018 The Dark Orb 10.50 2

Zum Seitenanfang

© 1999-2018; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Datenschutzerklärung - Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum