SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
25.5.2018
Fuchs - Station Songs
Sleep in Heads - On the Air
24.5.2018
Sleeping Pandora - From Above
Datashock - Kräuter der Provinz
23.5.2018
Yuka & Chronoship - Ship
JPL - Rétrospections Volume III
22.5.2018
Pink Floyd - Wish You Were Here
Judge Smith - The Garden Of Fifi Chamoix
21.5.2018
Sairen - Neige Nuit
M.A.L. - My Sixteen Little Planets
Alan Simon - Big Bang
20.5.2018
cosmic ground - cosmic ground IV
Tyndall - Durch die Zeiten
19.5.2018
Senogul - III
Tyndall - Reflexionen
Cracked Machine - I, Cosmonaut
Eldberg - Eldberg
Frequency Drift - Letters To Maro
ARCHIV
STATISTIK
24644 Rezensionen zu 16863 Alben von 6564 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Dennis Young

Reel to Real

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 2015 (Aufnahmen von 1982-83)
Besonderheiten/Stil: Elektronische Musik; RIO / Avant; sonstiges
Label: Staubgold
Durchschnittswertung: 10/15 (1 Rezension)

Besetzung

Dennis Young Drums, Synthesizers, Electronics, Guitars, Voice

Tracklist

Disc 1
1. Big Boom 5:52
2. Gravitation 3:32
3. Panic in the Air 4:01
4. Little Girl 4:53
5. Unknown Origins 5:14
6. Radio Transmission I 1:37
7. Overdub Dub 2:21
8. Space Reserved 4:45
9. Aliens 2:57
10. Forbidden Planet 6:48
11. Drum Solo 2:45
12. Tape Interface for Guitar 1:29
13. Sprayed 5:48
14. Signals in Time 6:07
15. More is Less 1:51
16. Contortions 4:21
Gesamtlaufzeit64:21


Rezensionen


Von: Achim Breiling @


Ein Jahr vor der sehr gelungenen Werkschau “Wave - Electronic Music 1984-1988” von bureau b erschien beim Label Staubgold eine erste Archiv-CD mit Solomusik von Dennis Young. Entstanden sind die auf “Reel to Real” zu findenden Nummern in den Jahren 1982-83, als Young vor allem als Perkussionist für die New Yorker No-Wave-Truppe Liquid Liquid tätig war.

Wie man im von Young verfassten Begleittext nachlesen kann, legte er sich 1982 einen Teac 2 track reel-to-reel-taprecorder zu, mit dem er in den nächsten zwei Jahren allerlei Musik aufnahm, erzeugt mit Analogzynthesizern, elektrischen und akustischen Gitarren, diversen Effektgerätschaften und einem Schlagzeug. Eine von Young getroffene Auswahl davon ist nun auf “Reel to Real” zu finden.

Im Vergleich zu den Stücken von “Wave” hat die Musik hier noch einen sehr rohen Charme, hat sich Young doch erst 1984 ein Multitrack-Aufnahmesystem zugelegt, das einen weitaus professionelleren Sound ermöglichte. Die klangliche oder instrumentale Bandbreit des auf “Reel to Real” Gebotenen ist alllerdings deutlich grösser, bisweilen auch experimenteller.

Eine bunte Mischung aus mit Hall, Effekten und menschlichen Lautäußerungen versehenen Schlagzeugnummern und eher sperrigen Elektronikgeweben bzw. elektronisch-akustischen Klangdurcheinandern (bisweilen ergänzt um lärmendes E-Gitarrenjaulen und weitere bizarre Stimmeinlagen) kommt hier meist aus den Boxen, bzw. eine Vermengung von beidem. Dazwischen wurde noch so einiges Anderes gestreut, hallende Gitarrenschleifen z.B., versehen mit kosmisch-esoterischen Gesangsspuren (“Space Reserved”), seltsame Klangcollagen (“Radio Transmission I”), eine effektverfremdete Reggea-Nummer (“Overdub Dub”), schräges Gitarrengeschrubbe (“Aliens”, “Tape Interface for Guitar”) und auch ein eher “normaler“ folkig-psychedelischer Song (“Little Girl”).

Alles in allem bietet „Reel to Real“ eine sehr unterhaltsame und originelle Mischung aus Elektronischem, dynamischen Schlagzeugexkursen und Experimentellem, das mal krautig, mal waveartig, mal schwer kategorisierbar, aber immer versehen mit einem gewissen dilettantischem Charme, durch die Gehörgänge holpert. Interessante Scheibe!

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 4.6.2016
Letzte Änderung: 5.6.2016
Wertung: 10/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Dennis Young

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
2016 Wave 11.00 1
2018 Synthesis 11.00 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2018; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Datenschutzerklärung - Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum