SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
20.4.2018
TesseracT - Sonder
19.4.2018
The Grandmothers of Invention - Live in Bremen
Robert John Godfrey - 70th Birthday Concert with The Enid. Live at Union Chapel
RTFACT - Life Is Good
18.4.2018
WorldService Project - Serve
The Pink Mice - in Synthesizer Sound
Dry River - Circo de la Tierra
17.4.2018
Homunculus Res - Della stessa sostanza dei sogni
Forever Twelve - Home
Metaphor - Entertaining Thanatos
16.4.2018
Delusion Squared - Anthropocene
Roxy Music - For Your Pleasure
The Pink Mice - in action
Perfect beings - Vier
Metaphor - The Sparrow
15.4.2018
radio massacre international - zabriskie point
Roberto Musci & Giovanni Venosta - A Noise, A Sound
Hillmen - The Whiskey Mountain Sessions Vol.II
ARCHIV
STATISTIK
24536 Rezensionen zu 16774 Alben von 6533 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Dream Theater

Majesty - the official 1986 Demo

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 1986
Besonderheiten/Stil: Progmetal
Label:
Durchschnittswertung: 9/15 (1 Rezension)

Besetzung

John Myung bass
John Petrucci guitar
Mike Portnoy drums
Kevin Moore keyboards
Chris Collins vocals

Tracklist

Disc 1
1. another won 5:39
2. your majesty 3:54
3. a vision 12:00
4. two far 5:39
5. vital star 5:52
6. march of the tyrant 5:43
Gesamtlaufzeit38:47


Rezensionen


Von: Jörg Schumann @


Bereits 1986 nahmen die heutigen Dream Theater ein Demo-Album auf. Damals nannten sie sich noch Majesty, mussten diesen Namen aber ablegen, da er bereits von einer anderen Band beansprucht wurde. Immerhin erscheint er später als Anagram (einfach rückwärts) in Ytse Jam wieder.

Sänger dieser 6 Rohdiamanten ist Chris Collins, der eine sehr hohe Stimme hat, die der von Bruce Dickinson (Iron Maiden) ähnlich ist. Gefällt mir zwar nicht besonders, hat aber irgendwie mehr Power als Weichspüler-Nöler LaBrie. Die Kompositionen sind zum Teil wirklich sehr gut gelungen, der Klang ist eine Zumutung (klingt wie ein alter Bootleg.....so nach Diktiergerät). Aber die Stücke haben eine rauhe Kraft und sind viel ehrlicher als das Gepose von heute (Metropolis p2). Technisch noch weit vom heutigen Können entfernt und produktionstechnisch mittelalterlich überzeugt das Album aber durch zum Teil eingängiges Material, zum Teil Spielwitz und einer guten Portion Authentizität.

Wem die neusten Werke des "Traumtheaters" zu abgedroschen und langweilig sind, der kaufe sich auf einer Plattenbörse diese Rohmasse.

Anspieltipp(s): alles, gibt's eh nicht zum anspielen
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 31.7.2002
Letzte Änderung: 9.10.2016
Wertung: 9/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Dream Theater

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1989 When Dream And Day Unite 11.00 3
1992 Another day (Single) - 1
1992 Images and Words 12.00 4
1993 Live at the Marquee 7.00 1
1994 Lie (Single) - 1
1994 The silent man (Single) - 1
1994 Awake 12.33 3
1995 A Change Of Seasons 9.50 2
1997 Falling Into Infinity 6.00 2
1997 Hollow years (Single) - 1
1998 Once In a LIVEtime 7.67 3
1999 Metropolis Pt. II - Scenes From a Memory 12.00 7
2000 Through her eyes (Single) - 1
2001 Metropolis 2000: Scenes From New York 11.00 1
2001 Live Scenes From New York 10.00 1
2002 Six degrees of inner turbulence 6.00 3
2003 Train of thought 9.67 6
2003 The Number of the Beast (Official bootleg) 8.00 2
2003 Master of Puppets (Official Bootleg) 10.00 2
2004 When dream and day reunite (Official bootleg) 11.00 1
2004 Live at Budokan (DVD) 12.00 1
2004 Live at Budokan 10.50 2
2005 Octavarium 10.29 7
2005 Dark Side of the Moon (Official bootleg) 9.00 2
2006 Score - 20th Anniversary World Tour 7.00 1
2006 Made in Japan (Official bootleg) 10.00 1
2006 Score - 20th Anniversary World Tour (DVD) 12.00 1
2007 Systematic Chaos 8.00 4
2008 Chaos in motion 2007-2008 10.00 1
2009 Uncovered 2003-2005 (Official bootleg) 8.00 1
2009 Black Clouds & Silver Linings 10.00 2
2011 A Dramatic Turn of Events 11.80 5
2013 Dream Theater 8.67 3
2013 Live at Luna Park 13.00 1
2016 The Astonishing 8.50 3

Zum Seitenanfang

© 1999-2018; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum