SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
23.1.2018
Lee Abraham - Colours
Yowie - Cryptooology
22.1.2018
Perfect beings - Vier
Psion - EP
3rd World Electric - Kilimanjaro Secret Brew
417.3 - _(-_-)_
21.1.2018
Pell Mell - The Entire Collection
Isis - Oceanic
20.1.2018
Broekhuis, Keller & Schönwälder - Wolfsburg
Spyra - Staub
19.1.2018
Pell Mell - Moldau
Iris Divine - The Static And The Noise
Colossus Projects (Finnland) - The Spaghetti Epic 2: The Good, The Bad And The Ugly
Malady - Malady
18.1.2018
The Rome Pro(g)ject - III: Exegi Monumentum Aere Perennius
17.1.2018
Melanie Mau & Martin Schnella - Gray Matters - Live in Concert
Gustavo Jobim - Dezoito
Tree of Life - Awakening Call
ARCHIV
STATISTIK
24295 Rezensionen zu 16605 Alben von 6472 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Starsabout

Halflight

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 2016
Besonderheiten/Stil: ArtPop
Label: Progressive Promotion Records
Durchschnittswertung: 9/15 (1 Rezension)

Besetzung

Piotr Trypus guitar, vocals
Tomasz Kryjan guitar
Piotr Ignatowicz bass
Sergiusz Pruszynski drums

Tracklist

Disc 1
1. Halflight 6.06
2. Every Single Minute 6.06
3. The Night 4.55
4. Black Rain Love 7.02
5. Escaped 5.48
6. Sway 5.02
7. 20.000 Miles 5.47
8. Bluebird 7.55
Gesamtlaufzeit48:41


Rezensionen


Von: Marc Colling @


Nach der 2014 erschienen EP „Black Rain Love“ folgte das erste vollwertige Album 2016. Die Polen machen dabei keinen Hehl aus ihren Ambitionen sich auf eine Stufe mit Bands wie Anathema, Airbag oder Klone aus Frankreich stellen zu wollen. Kompositorisch sind sie mit ihrem melodischen und verträumten Prog schon mal nah dran an ihren Vorbildern. Sie bringen hier eine modern klingende Scheibe raus, die in ihrer Grundstimmung in den 80/90'er Jahren der Synthie-Progger verwurzelt ist. Ein Song wie BLACK RAIN LOVE hätte sogar auf ein 90'er Album von Yes gepasst. Nur dass Starsabout nie den Anspruch erheben würden sich mit Yes messen zu wollen. Dann schon eher mit The Dream Academy aus den 80'ern, die mal einen Riesenhit mit „Life in a northern town“ hatten. Der Song kommt zuerst, dann mit weitem Abstand die Prise Prog.

Ein voller und leicht wattiger Sound bestimmt das ganze Album, da liegen oft viele Schichten an Instrumenten übereinander. Nur selten gibt es ruhigere Momente mit wenig benutzten Spuren wie in ESCAPED. Dennoch wird auch der anspruchsvollere Progfreund in Songs wie BLUEBIRD oder 20.000 Miles mit langen und spannenden Soli angesprochen.

Alles in allem richtet sich die Musik von Starsabout an Freunde von sphärisch-dichter und melodiöser Ausrichtung mit nur wenig Proganteilen. Da die erste Ausgabe der CD schnell ausverkauft war, wurde sie jetzt noch einmal neu aufgelegt.

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 8.12.2017
Letzte Änderung: 8.12.2017
Wertung: 9/15
etwas mehr Mut in den Arrangements würde nicht schaden

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Starsabout

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
2017 Longing for Home 8.00 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum