SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
20.9.2018
Yes Featuring Jon Anderson, Trevor Rabin, Rick Wakeman - Live at the Apollo
Aaron Brooks - Homunculus
19.9.2018
Svin - Virgin Cuts
Marcello Giombini - Computer Disco
UFO över Lappland - UFO över Lappland
18.9.2018
Mark Wingfield - Tales from the Dreaming City
Blackfield - Open Mind - The Best of Blackfield
17.9.2018
Giant Hedgehog - Die Irrealität der Zeit
16.9.2018
Ángel Ontalva & Vespero - Sea Orm Liventure
Finally George - Life is a Killer
15.9.2018
Dai Kaht - Dai Kaht
OAK (Oscillazioni Alchemico Kreative) - Giordano Bruno
14.9.2018
Antony Kalugin Project (Sunchild) - Messages from afar: The Division and Illusion of Time
London Underground - Four
13.9.2018
Starfish64 - The Future in Reverse
The Aaron Clift Experiment - If All Goes Wrong
12.9.2018
Le Mur - exorta
10.9.2018
Anderes Holz - Fermate
ARCHIV
STATISTIK
24898 Rezensionen zu 17068 Alben von 6652 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Christian Fiesel

On Water

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 2018
Besonderheiten/Stil: instrumental; Ambient; Elektronische Musik
Label: Studio 4632
Durchschnittswertung: 11/15 (1 Rezension)

Tracklist

Disc 1
1. A Ballon Across The Rim 28:01
2. Waving With A Wet Hand 2:25
3. Poems Of Endless Drowning 8:38
4. Under The Surface 10:29
Gesamtlaufzeit49:33


Rezensionen


Von: Gunnar Claußen @


"On Water" ist die offenbar aktuellste Platte von Christian Fiesel, zumal sämtliche darauf enthaltenen Aufnahmen buchstäblich frisch zu sein scheinen. Mit dem Titel verneigt sich Fiesel nach eigenen Angaben vor Brian Eno und dessen Album "Ambient 4: On Land" (wobei Eno selber interessanterweise die Vokabel "Water" ja auch mehrfach in Titeln verbraten hatte), und der Namensgebung folgen auch an verschiedenen Stellen eingesetzte entsprechende Samples von rauschendem, plätschernden oder tröpfelndem Wasser. Nach Angaben von Fiesel soll auch eine Klospülung zu hören sein, was aber klanglich definitiv nicht auffällt (und für einen entsprechenden Humor à la Frank Zappa ist das hier sowieso nicht der passendste Stil).

Trotz dieser Hintergründe und unbestreitbar vorhandener Ambient-Passagen ist "On Water" allerdings eine sehr zugängliche, weil musikalische Platte. Denn aus dem Dickicht, das da mit diesen Samples und auch den gängigen wummernden und dröhnenden Atmosphärensunds erzeugt wird, erheben sich immer wieder für ziemlich lange Zeit melodische und harmonische Stimmen, deren Einsätze die einzelnen Stücke jeweils ordentlich strukturieren. "A Ballon Across The Rim", Opener und mit seiner 28-minütigen Spielzeit natürlich das Herzstück von "On Water", ist dabei natürlich das Paradebeispiel: Bereits am Anfang erhebt sich eine entfernt an eine Orgel erinnernde Solostimme in quasi-gesanglicher Phrasierung, dazu kommen nach und nach schnalzende Soundeffekte und Begleitungen, die durch Tremolieren oder Pulsieren eine Art Rhythmik erzeugen, während die Melodieführung an eine Art Saxofon-Imitation abgegeben wird, die aber die zuvor exponierten Motive per Variation konsequent im Fokus behält.

Später gibt es in "A Ballon Across The Rim" mal tatsächliche Rhythmen in Gestalt von Ostinati und Sequenzen, was teils gar in Polyrhythmik ausartet, während die führenden Stimmen klanglich immer schön variiert werden (und auch wohlgeordnete Polyphonie ist hier keine Ausnahme). Und auch der Gesamtklang wird mal voll und dicht, mal spartanisch. Einige introspektive Stellen gegen Ende erinnern dabei gar an die kommerzielleren Sachen eines Jean Michel Jarre, und als hätte man es geahnt, gibt's nach gut 23:30 noch einen tanzbaren Loop-Rhythmus mit einer neckischen Melodie, aber auch einigen skurrilen Unterbrechungen. Doch, die annähernde halbe Stunde gestaltet Fiesel so abwechslungs- wie einfallsreich.

Ganz so extrem und ausladend sind die drei weiteren Stücke auf "On Water" dagegen nicht ausgefallen. Immerhin könnte "Waving With A Wet Hand" mit bedächtigen Motiven und sanft anschwellenden Sounds, die optimisische Stimmung verbreiten, auch auf Platten anderer Genres stehen (dort aber ebenso wie hier bloß als Zwischenspiel), wohingegen "Poems Of Endless Drowning" und "Under The Surface" tatsächlich eher die Ambient-Fahne hochhalten. Zumindest ersteres ist dabei trotzdem insgesamt spannend ausgefallen, denn mit hallenden Schwebesounds und tremolierenden Akkorden als Rhythmusersatz entsteht eine fragile Stimmung, zumal alles nach und nach lauter und intensiver wird, nach einem Höhepunkt in der Mitte jäh abfällt und ganz am Ende nochmal die eingangs vorgestellten Motive aufgreift. "Under The Surface" dagegen ist nur halb gelungen, denn nach dem starken Auftakt mit wuchtigem Bass und dem Wechselspiel eines Vangelis-artigen Motivs und "antwortender" Streicherakkorde fällt diese Nummer nach ca. drei Minuten in die Abstraktion zurück und kommt dabei bis zum Ende trotz eines kurzen Anstiegs um 7:00 herum kaum vom Fleck.

Trotz dieses Dämpfers am Schluss erweckt "On Water" insgesamt aber einen ziemlich runden Eindruck. Es ist ein weiteres Mal bemerkenswert, wie Fiesel Ambient und klassische Elektroniksounds zusammenbringt, ohne dabei zu langweilen. Aufgrund der Qualität von "A Ballon Across The Rim" bin ich sogar geneigt, "On Water" als Fiesels bestes Werk seit "Ode To AEM" einzuordnen. Im Unterschied dazu überwiegt hier allerdings die "musikalische" Komponente spürbar, was "On Water" somit zu einem geeigneten Anlaufpunkt für Elektronik-ja-Ambient-na-ja-Hörer (gibt es sowas?) macht.

Anspieltipp(s): "A Ballon Across The Rim", aber bitte aufmerksam
Vergleichbar mit: Wie zu erahnen war: Zwischen Eno, Vangelis und Jarre
Veröffentlicht am: 2.3.2018
Letzte Änderung: 3.3.2018
Wertung: 11/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Christian Fiesel

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
2012 A Passage Through Time 10.00 1
2012 Ode To AEM 11.00 1
2013 Smile With An Ambience 10.00 1
2013 Signal For Fire 10.00 1
2013 After the Flood 10.00 1
2015 Mechanic Falls 10.00 1
2015 The Forrest 11.00 1
2015 This Is The Dark House 10.00 1
2015 The Hunting Game 10.00 1
2017 Hagen's Delight 10.00 2
2017 Transform To Dust 8.00 1
2018 Analogy 10.00 1
2018 The Dark Orb 10.50 2

Zum Seitenanfang

© 1999-2018; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Datenschutzerklärung - Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum