SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
19.4.2018
The Grandmothers of Invention - Live in Bremen
Robert John Godfrey - 70th Birthday Concert with The Enid. Live at Union Chapel
RTFACT - Life Is Good
18.4.2018
WorldService Project - Serve
The Pink Mice - in Synthesizer Sound
Dry River - Circo de la Tierra
17.4.2018
Homunculus Res - Della stessa sostanza dei sogni
Forever Twelve - Home
Metaphor - Entertaining Thanatos
16.4.2018
Delusion Squared - Anthropocene
Roxy Music - For Your Pleasure
The Pink Mice - in action
Perfect beings - Vier
Metaphor - The Sparrow
15.4.2018
radio massacre international - zabriskie point
Roberto Musci & Giovanni Venosta - A Noise, A Sound
Hillmen - The Whiskey Mountain Sessions Vol.II
14.4.2018
Art Zoyd - Phase V
ARCHIV
STATISTIK
24535 Rezensionen zu 16773 Alben von 6533 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Magma

Live (Hhai)

(Siehe auch: Leitfaden "Zeuhl")
Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 1975
Besonderheiten/Stil: live; Zeuhl
Label: Seventh Records
Durchschnittswertung: 12/15 (1 Rezension)

Besetzung

Christian Vander Drums
Klaus Basquiz Vocals
Stella Vander Vocals
Bernard Paganotti Bass
Gabriel Federow Guitar
Benoit Widemann Keyboards
Jean Pol Asseline Keyboards
Didier Lockwood Violin

Tracklist

Disc 1
1. Kohntark (Part 1) 15:44
2. Kohntark (Part 2) 16:16
3. Emehnteht-Re 8:07
Gesamtlaufzeit40:07
Disc 2
1. Hhai 8:41
2. Kobah 6:23
3. Lihns 5:51
4. Da Zeuhl Wortz Mekanik 6:25
5. Mekanik Zain 19:17
Gesamtlaufzeit46:37


Rezensionen


Von: Udo Gerhards


Diese Live-Doppel-CD wird oft als optimaler Einstiegspunkt in "Magmas" Musik gepriesen. Ich bin nicht sicher, ob das tatsächlich so ist. Sicher bin ich allerdings, daß sie einige hervorragende Versionen von einigen von "Magmas" großen Nummern enthält.

"Zünd 1" gehört fast komplett dem 32minütigen Durchlauf von "Köhntark" vom "Köhntarkösz"-Album. Und siehe da: was dort eher zäh und langatmig wirkte, kommt hier - vielleicht wegen des etwas engagierteren Spiels oder der speziellen Live-Atmosphäre - spannender und mitreissender daher. Der behutsame Aufbau von Intensität, Zurücknehmen derselben, Wiederaufbau, das alles mit Baß, Schlagzeug, E-Piano, Geige und kobaïanischem Gesang, nimmt gefangen, die verstörende Seltsamkeit dieser Musik, die beharrliche Langsamkeit, das rituelle Zelebrieren kleinster Einheiten fasziniert. Und schließlich wird die Geduld des Zuhörers im zweiten Teil von "Köhntark" durch eine abrupte Tempo- und Lautstärkesteigerung hin zu einem ausgedehnten kratzig-ekstatischen Violinen-Solo von Didier Lockwood über pumpender Rhythmus-Gruppe belohnt. Das nachfolgende "Ëmeëhntëht-Re (Announcement)" ist eine ruhige, vocals-lastige Nummer, die - obschon intensiv - leider ein bißchen die Luft rausläßt an dieser Stelle.

"Zünd 2" beginnt mit dem hymnischen "Hhaï" mit beschwörenden Vocals - beinah ein heldischer Monolog in einem Drama. Danach swingend-treibender Rhythmus mit E-Piano-Solo und erhebende Instrumentalstellen. Nach "Kobah" vom ersten Album und "Lïhns" folgen mit "Da Zeuhl Wortz Mekanïk" und "Mëkanïk Zaïn" zwei mitreißende, energische, hypnotische Ausschnitte aus "Mekanïk Destruktïw Kommandöh", inklusive seltsamem Baß-Solo und nicht enden wollendem Geigen-Solo wie sie im Original so nicht vorkamen. Leider ist nicht das komplette Stück vertreten, obwohl auf der CD durchaus noch genug Platz dafür wäre.

Wahrscheinlich ist "Live/Hhaï" schon ein guter Startpunkt für "Magma"-Einsteiger, aber das kann man von "Mekanïk Destruktïw Kommandöh", "Mekanïk Kommandöh" oder "Retrospektïw 1-2" auch sagen. Auf jeden Fall enthält sie klasse Musik.

Anspieltipp(s): Hhaï
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 23.5.2002
Letzte Änderung: 23.5.2002
Wertung: 12/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Magma

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1970 Magma 10.75 4
1971 1001° Centigrades 9.20 5
1973 Mekanïk Destruktïw Kommandöh 14.50 3
1974 Wurdah Ïtah 11.00 2
1974 Köhntarkösz 11.50 2
1976 Inédits 7.50 2
1976 Üdü Wüdü 11.00 3
1977 Attahk 9.50 4
1981 Retrospektïw 1-2 11.50 2
1981 Retrospektïw 3 6.00 2
1984 Merci 7.50 2
1984 Concert Bobino 1981 7.50 2
1989 Mekanïk Kommandöh 13.67 3
1992 "Les Voix" Concert 1992 10.00 1
1996 Concert 1976 Opéra de Reims 12.00 1
1996 Concert 1971 Bruxelles - Théâtre 140 10.00 1
1996 Theatre du taur Concert - Toulouse 1975 9.00 1
1998 Simples 4.00 1
1998 Floe Essi / Ektah 7.00 1
1999 BBC 1974 Londres 11.50 2
2001 Theusz Hamtaahk Trilogie 15.00 5
2004 Uber Kommandoh - 1
2004 K.A 12.83 6
2004 Concert Bobino 1981 (DVD) 5.00 1
2006 Mythes et légendes Volume I (DVD) 14.00 4
2006 Mythes et légendes Volume II (DVD) 13.25 4
2007 Mythes et légendes Volume III (DVD) 14.33 3
2008 Mythes et légendes Volume IV (DVD) 12.50 2
2008 Studio Zünd - 1
2009 Live in Tokyo 13.00 1
2009 Ëmëhntëhtt-Ré 13.33 3
2012 Félicité Thösz 11.40 5
2013 Mythes et légendes - Epok V 11.50 2
2014 Rïah Sahïltaahk 10.00 2
2014 Zühn Wöhl Ünsaï - Live 1974 12.00 2
2015 Šlag Tanz 10.00 1
2015 Köhnzert Zünd 13.33 3
2017 Ëmëhntëhtt-Ré Trilogie 15.00 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2018; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum