SUCHE
Erweiterte Suche
Leitfaden: Progverwandter Rock und Pop der 70er
10cc
Alan Parsons Project
Barclay James Harvest
David Bowie
Electric Light Orchestra
Manfred Mann's Earth Band
Queen
Supertramp
Persönliche Tips
Cockney Rebel
Procol Harum
The Who
STATISTIK
24642 Rezensionen zu 16862 Alben von 6564 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Manfred Mann's Earth Band

Mann Alive

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 1998
Besonderheiten/Stil: live
Label:
Durchschnittswertung: 8/15 (1 Rezension)

Besetzung

Manfred Mann keyboards
Mick Rogers gtr, vocals
Chris Thompson vocals, gtr.
Noel McCalla vocals, perc.
Steve Kinch bass, vocals
John Trotter drums

Tracklist

Disc 1
1. Martha's Madman 10:06
2. Times they are a changin 6:36
3. You Angel You 4:09
4. Father of Day, Father of Night 10:26
5. For You 3:43
6. It's a Fine Line 1:32
7. Demolition Man 7:15
8. Nothing Ever Happens 4:46
9. She Was 3:40
10. Blinded by the Light 8:59
11. Davy's on the Road Again 6:24
Gesamtlaufzeit67:36
Disc 2
1. I'll Give You 2:15
2. Shelter from the Storm 6:26
3. Redemption Song 3:38
4. The Mighty Quinn 6:52
5. Demolition Mann   (short version) 3:06
6. Blinded by the light   (short version) 4:54
7. Redemption Song 3:50
8. Instrumedicine Song 4:06
9. Sikelele 1 (3:43
Gesamtlaufzeit38:50


Rezensionen


Von: Andreas Pläschke @


Als ich diese DoCD im Laden sah, habe ich "nur" aus Nostalgie mal zugegriffen, immerhin spielt hier wieder Mick Rogers die Gitarre, und mit "Father of day, father of night" ist auch noch einer meiner Lieblingstücke vorhanden.

Nun aber zur Platte selbst: entstanden sind die Aufnahmen während der "Soft vengeance"-Tour, die Eartband bestand damals aus: Manfred Mann (keyboards), Mick Rogers (gtr, vocals), Chris Thompson (vocals, gtr.), Noel McCalla (vocals, perc.), Steve Kinch (bass, vocals) und John Trotter (drums). CD 1 wurde mit "THE GIG" betitelt und enthält eigentlich alle bekannten Stücke der Eartband, wie das schon erwähnte "Father of day", "Blinded by the light", "For you" oder "Davy's on the road again". CD 2 nennt sich "Encore & more". Hier findet der geneigte Hörer 2 Versionen von dem "Redemption song", den unverwüstlichen "Mighty Quinn" oder auch Kurzversionen von "Demolition Man" und "Blinded by the night". Zusätzlich sind auch 2 Stücke von Manns Soloplatte "Plains Music" enthalten.

Ich bin ja großer Fan der ersten Earthbandbesetzung, und mag die späteren, eher songorientierten Platten wie WATCH nicht mehr so. Aber mit diesem Livemitschnitt kann ich mich gut anfreunden, ohne das Freunde der erwähnten WATCH verprellt werden. Der Band gelingt eine tolle Mischung aus beiden Klangwelten, gerade Rogers liefert tolle Gitarrenpassagen in Songs wie "Martha's Madman" oder "Davy's on the road again". Überhaupt gibt es hier endlich mal wieder die von mir so geliebten längeren Instrumentalpassagen. Man vergleiche nur mal die lange Version von "Blinded..." mit der kurzen auf CD 2. Höhepunkt für mich ist da natürlich das von Rogers gesungene "Father of day". Aber auch die Freunde von Thompson kommen nicht zu kurz, "For you" singt er hier nur mit Manns Pianosoundbegleitung sehr eindringlich, auch seine Version von "Redemption song" ist klasse, wird aber übertroffen vom gleichen Stück, das er später im Duett mit McCalla singt. Auf dieser Platte sind auch 2 neue Interpretationen von Dylanstücken: auf CD1 findet man eine nette Version von "Times they are a changin" und auf CD2 "Shelter from the storm", wo gleich alle drei Sänger loslegen. Überhaupt muss ich sagen, das auch McCalla eine tolle Stimme hat, und Songs wie "Demolition man" hervorragend interpretiert.

Fazit, live sind MMEB immer noch ein Genuss,die Platte ist kein Nostalgietripp einer Altherrenband, sondern wirklich klasse auch wenn ich mir immer noch mehr Leadvocals von Rogers wünsche (und Manns Minimoogsoli).

Anspieltipp(s): Father of day, Shelter from the storm, Davy's on the road again
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 20.4.2002
Letzte Änderung: 12.4.2015
Wertung: 8/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Manfred Mann's Earth Band

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1972 Manfred Mann's Earth Band 7.00 1
1972 Glorified Magnified 9.00 1
1973 Solar Fire 13.67 3
1973 Messin' 9.00 1
1974 The Good Earth 12.00 1
1975 Nightingales and Bombers 12.50 2
1976 The Roaring Silence 11.50 3
1978 Watch 11.50 2
1979 Angel Station 8.00 2
1980 Chance 7.00 2
1982 Somewhere In Afrika 10.00 2
1983 Budapest Live 9.00 2
1986 Criminal Tango 5.00 1
1987 Masque 4.00 1
1996 Soft Vengeance 5.50 2
2001 Wired 10.00 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2018; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Datenschutzerklärung - Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum