SUCHE
Erweiterte Suche
NEUER LESESTOFF
Reflexionen zum Progressive Rock (16.11.2017)
ARCHIV
NEUE REZENSIONEN
17.11.2017
Tohpati Ethnomission - Mata Hati
Dialeto - Bartók in Rock
The Gerald Peter Project - Incremental Changes, Pt. 1
Necronomicon - Verwundete Stadt
Millenium - 44 Minutes
16.11.2017
Smalltape - The Ocean
Dworniak Bone Lapsa - Fingers Pointing At The Moon
Kotebel - Cosmology
Focus - The Focus Family Album
Peter Hammill - From the Trees
Major Parkinson - Blackbox
15.11.2017
LUMENS - LUMENS
Lorenzo Feliciati - Elevator Man
Basta! (It.) - Elemento Antropico
Suburban Savages - Kore Wa!
Gran Turismo Veloce - Di Carne, Di Anima
Magic Bus - Phillip The Egg
ARCHIV
STATISTIK
24082 Rezensionen zu 16459 Alben von 6398 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

King Crimson

Eyes Wide Open (DVD)

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 2003
Besonderheiten/Stil: live; DVD
Label: Discipline Global Mobile
Durchschnittswertung: 14/15 (1 Rezension)

Besetzung

Robert Fripp Guitar
Adrian Belew Guitar & vocals
Trey Gunn Warr guitar, fretless Warr guitar, touch guitar, ashbory bass, talker
Pat Mastelotto electronic drums, traps & buttons

Tracklist

Disc 1
1. Introductory Soundscape
2. The Power To Believe I: (A Cappella)
3. Level Five
4. ProzaKc Blues
5. The ConstruKction Of Light
6. Happy With What You Have To Be Happy With
7. Elektrik
8. One Time
9. Facts Of Life
10. The Power To Believe II (Power Circle)
11. Dangerous Curves
12. Larks' Tongues In Aspic: Part IV
13. The Deception Of The Thrush
14. The World's My Oyster Soup Kitchen Floor Wax Museum
15. + Tokyo Sound & Camera Check
Disc 2
1. Into The Frying Pan
2. The ConstruKction Of Light
3. VROOOM
4. One Time
5. London Improv 1: Blasticus SS Blastica
6. Dinosaur
7. The World's My Oyster Soup Kitchen Floor Wax Museum
8. London Improv 2: C Blasticum Cage
9. ProzaKc Blues
10. Larks' Tongues In Aspic: Part IV
11. Three Of A Perfect Pair
12. The Deception Of The Thrush
13. Sex, Sleep, Eat, Drink, Dream
14. Heroes
15. + Improvising Crimson


Rezensionen


Von: Nik Brückner @


Mit offenem Mund sitzt man da und staunt. Auch wer das Glück hatte, das einzige Live-Konzert in Detschland dieses Jahr zu sehen, kann nur immer wieder den Kopf schütteln. Irgendwer hat, ich glaube zu "The ConstruKction Of Light" geschrieben, das Album habe ihn nicht so beeindruckt, die Musik sei ja so komplex nicht: Kaufpflicht! Was hier zu sehen ist, ist höchstes Niveau des Musizierens. Wenn Fripp in dem einen Takt, Belew in einem anderen schrammelt und letzterer noch in einem dritten dazu singt, dann möchte ich noch mal einen sagen hören, Belew sei der Schwachpunkt dieser Besetzung. Hier versagt jeder Vergleich mit den derzeit in Massen erscheindenden DVD-Boxen.

Jetzt aber genug der Lobeshymnen. Sachlich bleiben, sachlich bleiben. Also: Eyes Wide Open ist eine Dopel-DVD-Box und bietet zwei komplette Konzerte: DVD1: Live in Japan - Tokyo, Kouseinenkin Kaikan, April 16, 2003 DVD2: Live at the Shepherds Bush Empire - London, July 3, 2000

Der Fan wird also gut bedient. DVD 1 enthält das optisch bessere Material. Das Bild ist schärfer, die Kameraeinstellungen und -fahrten professioneller. Leider hat sich am Schneidetisch ein absoluter Stümper ausgetobt, weshalb sich die halbe Filmcrew auch hinter Pseudonamen wie "WOWOW" versteckt. Besonders nervig wird's gegen Ende, wenn kaum eine Einstellung lange genug dauert, daß man sehen kann was grade passiert. DVD 2 enthält Material, das von Bootleg TV aufgenommen wurde, die Qualität läßt also etwas zu wünschen übrig, dafür wird aber immer der richtige Musiker gezeigt. Hm. Na egal, stimmiger gefilmt isses halt.

Soundmäßig gibt es keinen Unterschied, jedenfalls keinen, den ich hören konnte (DVD 2 ist allenfalls etwas lauter). Allerdings muß ich zugeben, gestern an einem kostenlosen Hörtest einfach vorbeigegangen zu sein.

Musikalisch sind die DVDs natürlich Spitzenklasse. Wer immer noch nicht rausgehört hat, was an den beiden letzten Studioalben so großartig ist, bekommt es hier eindrucksvoll vorgeführt: auch die schnellsten Läufe sind auf zwei oder drei Musiker verteilt, so daß jeder - immer abwechselnd - jeweils einen Ton spielt, was eine unglaubliche Präzision und Konzentration erfordert. Daher meine obige Begeisterung. Den vieren dabei zuzusehen (soweit Herr WOWOW uns das gestattet), ist einfach ein Genuß. Schön auch die Möglichkeit, die uns KC ja mittlerweile fast immer bieten, Vergleiche anzustellen. So wurde etwa für die 2003er Tour die gesungene Coda von "Lark's Tongues" gekappt. Auch die Weiterentwicklung von "Deception of the Thrush" ist hochinteressant. Auf DVD 1 wird es z. B. durch ein wundervolles Solo von Trey Gunn veredelt. Zum Zungeschnalzen. Sowieso sind die Improvs, wie immer bei KC, ein heimlicher Höhepunkt dieser Liveaufnahmen. Aber dazu später mehr.

Interessant ist auch zu sehen, wie die Herren die Technik einsetzen: Belew singt bisweilen zweistimmig, und was Mastelotto an den elektronischen Drums veranstaltet (sind das die berühmten V-drums? Weiß das jemand?), werde ich sicher nie kapieren.

Auf dem neusten Stand der Technik ist schließlich auch die zweite DVD. David Singleton schreibt im booklet: "How to capture a band that plays a different concert every night. By making a DVD that plays differently every time." Im Klartext: was oben als "+ Improvising Crimson" angegeben ist, sind etwa 15, 20 Improvisationen, die nach Zufallsprinzip an zwei bestimmten Stellen in das Londoner Konzert eingefügt werden. Bei jeden ansehen sind das zwei andere! So wird die Individualität eines Livekonzerts in die Individualität des DVD-Erlebnisses übersetzt (ich sollte Werbetexter werden: "Power-Walking in Essen: Welch ein Erlebnis!"). Damit sind King Crimson mal wieder der Konkurrenz einen Schritt voraus und sie haben die Latte, die mit der freien Kombinierbarkeit von Musikern bei "Schizoid Man" auf "Deja Vroom" schon sehr hoch gelegt war, wieder übersprungen.

So. Wer jetzt nicht überzeugt ist, dem kann ich nicht mehr helfen.

Anspieltipp(s): DVD 1: The Deception of the Thrush
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 29.10.2003
Letzte Änderung: 29.10.2003
Wertung: 14/15
Punktabzug nur wg. Herrn WOWOW

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von King Crimson

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1969 In The Court Of The Crimson King - An Observation By King Crimson 14.40 6
1970 In The Wake Of Poseidon 12.00 7
1970 Lizard 14.25 5
1971 Islands 12.75 6
1972 Earthbound 8.60 5
1973 Larks' Tongues In Aspic 12.50 2
1974 Starless And Bible Black 12.50 3
1974 Red 12.50 3
1975 USA 10.50 2
1976 The Young Persons' Guide to King Crimson - 1
1981 Discipline 12.00 4
1982 Beat 8.50 2
1984 Three Of A Perfect Pair 9.67 3
1986 The Compact King Crimson - 1
1991 The Essential King Crimson: Frame by Frame - 2
1992 The Great Deceiver 13.00 2
1994 Vrooom 9.00 2
1995 B'Boom 10.00 1
1995 THRAK 12.00 2
1996 THRaKaTTaK 11.00 2
1996 Schizoid Man 8.00 1
1997 Epitaph 12.00 1
1997 The Nightwatch 14.00 2
1998 Live at Jacksonville 1972 9.00 1
1998 Live at the Marquee 1969 - 1
1998 Absent Lovers 11.00 1
1999 On Broadway 1995 11.00 1
1999 The Beat Club Bremen 1972 10.00 1
1999 Live at Cap D'Agde 1982 10.00 1
1999 The Vrooom Sessions 7.00 1
1999 Deja VROOOM (DVD) 11.00 1
1999 Cirkus - The Young Person's Guide to King Crimson Live 12.00 2
2000 Live At Summit Studios 1972 8.00 1
2000 A Beginners' Guide To The King Crimson Collectors' Club 10.00 1
2000 Heavy ConstruKction 10.00 1
2000 Nashville Rehearsals 11.00 1
2000 Live at Plymouth Guildhall 1971 12.00 1
2000 Discipline - Live At Moles Club 1981 8.00 1
2000 The ConstruKction of Light 10.60 6
2000 Live in Central Park 1974 12.00 1
2001 Live in Mainz 1974 12.00 1
2001 Level Five 11.00 1
2001 Live in Detroit 1971 10.00 1
2001 Vroom Vroom 12.00 1
2001 Live in Berkeley - 1
2002 Ladies of the Road 10.00 1
2002 Live at the Zoom Club 1972 9.00 1
2002 Live in Hyde Park 1969 11.00 1
2002 Happy with what you have to be happy with 8.00 1
2002 Champaign-Urbana Sessions 11.00 1
2003 Live in Guildford 1972 13.00 1
2003 EleKtrik (Live in Japan 2003) 13.00 1
2003 The Power To Believe 10.00 2
2003 Live in Orlando 1972 10.00 1
2004 The 21st Century Guide To King Crimson Volume One (1969-1974) - 1
2004 Neal and Jack and Me (DVD) 11.00 1
2004 Live in Warsaw, June 11, 2000 10.00 1
2004 Live in Philadelphia, PA, July 30, 1982 11.00 1
2005 Inside King Crimson. 1972 - 1975. An independent critical review (DVD) 9.00 1
2005 The 21st Century Guide To King Crimson Volume Two (1981-2003) - 1
2005 Live at the Wiltern 1995 12.00 1
2005 Live in Brighton. October 16, 1971 12.00 1
2006 Zoom Club, Frankfurt, Germany, April 12, 1971 10.00 1
2006 Zoom Club, Frankfurt, Germany, April 15, 1971 10.00 1
2006 Zoom Club, Frankfurt, Germany, April 14, 1971 10.00 1
2006 Zoom Club, Frankfurt, Germany, April 13, 1971 11.00 1
2006 The Collectable King Crimson Vol.1 12.00 1
2006 The Roxy, Los Angeles, California, November 23, 1981 11.00 1
2006 Stadthalle, Cologne, Germany, October 14, 1981 11.00 1
2006 Place De Nations, Montreal, Quebec, Canada - August 4, 1982 11.00 1
2007 Olympia, Paris, France, June 25, 2000 10.00 1
2007 The Collectable King Crimson Volume 2 10.00 1
2007 Augsburg, Germany, March 27, 1974 10.00 1
2008 40th Anniversary Tour Box 12.00 1
2008 Park West, Chicago, Illinois, August 7, 2008 10.50 2
2008 The Collectable King Crimson Volume 3 - Live at the Shepherds Bush Empire, London, 1996 12.00 1
2008 Congresgebouw, Den Hague, Netherlands, May 15, 1995 11.00 1
2009 The Collectable King Crimson Volume Four - Live at Roma, Warsaw, Poland 2000 11.00 1
2011 June 04, 1996. Rosengarten-Musensaal, Mannheim, Germany 11.00 1
2012 Larks' Tongues in Aspic - The Complete Recordings 15.00 2
2012 Live at the Marquee 1971 12.00 1
2014 The Elements of King Crimson. 2014 Tour Box 13.00 1
2015 Live at the Orpheum 10.33 3
2015 The Elements of King Crimson. 2015 Tour Box 13.00 1
2015 THRAK Box - King Crimson Live and Studio Recordings 1994 - 1997 - 1
2016 Live in Toronto 12.00 2
2016 Radical Action To Unseat The Hold Of Monkey Mind 13.00 1
2016 Rehearsals & Blows (May - November 1983) 12.00 1
2017 Heroes 9.00 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum