SUCHE
Erweiterte Suche
Leitfaden: ProgMetal
Dream Theater
Fates Warning
Pain of Salvation
Psychotic Waltz
Queensryche
Shadow Gallery
Sieges Even
Symphony X
Threshold
Watchtower
Persönliche Tips
Anacrusis
Magellan
Opeth
Voivod
STATISTIK
24781 Rezensionen zu 16966 Alben von 6608 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Anacrusis

Manic Impressions

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 1991 (1999 wiederveröffentlicht)
Besonderheiten/Stil: Metal; Progmetal
Label: Metal Blade
Durchschnittswertung: 10/15 (1 Rezension)

Besetzung

Kenn Nardi Gesang, linke Gitarre
Kevin Heidbreder rechte Gitarre
John Emery Bass
Chad Smith Schlagzeug

Tracklist

Disc 1
1. Paint a picture 5:59
2. I love the world   ((Coverversion)) 4:49
3. Something real 6:00
4. Dream again 3:20
5. Explained away 6:02
6. Still black 6:09
7. What you became 5:10
8. Our reunion 4:54
9. Idle hours 4:36
10. Far too long 5:51
Gesamtlaufzeit52:50


Rezensionen


Von: Georg Heep


Die dritte Platte der aus St. Louis stammenden "Anacrusis" von 1991 wird gemeinhin als Meilenstein des Techno-Thrash beschrieben. Unverwechselbar und einzigartig machen "Manic Impresions" dabei nicht die einzelnen Tracks, sondern die düstere, depressive Stimmung der gesamten Scheibe. Ja, selbst wenn sich die Musiker mit "I love the world" einen der schönsten New Model Army-Hits an Bord holen, malen sie ihn so schwarz an, daß man am Ende die fremde Komposition nicht mehr heraushört (ist damals in der Besprechung im Rockhard wirklich geschehen), zu "harmonisch" fügt sich "I love the world" in die Atmosphäre der restlichen Platte.

Techno-Thrash bedeutet viele Riffs, jede Menge Breaks, traurig singende Sologitarren und insgesamt ein sehr technischer und konstruierter Sound, der mir als Nichtmusiker das Gefühl gibt, die schweren Saiten schwingen zu sehen und vom Drummer persönlich den Takt auf den Schädel geklopft zu bekommen. Von all diesen Zutaten bekommt man wirklich eine Menge auf "Manic Impressions" geboten.

Als erstes fällt dem Hörer jedoch die ungemein vielseitige Stimme von Kenn Nardi auf, er wechselt von einem brutalen Hexenkreischen, an das man sich auch erst einmal gewöhnen muß, zu einer ruhigen, fast warmen Stimmfarbe; und dies im selben wahnsinnigen Tempo wie die beiden Gitarren (eine spielt er auch noch selbst) von einem Riff zum anderen eilen. Die Drums klingen zwar etwas dumpf, aber das gehört ja fast zum "technischen" Sound dazu. Manchmal erinnert mich das ganze an die "Human" von Death, auch sehr technische Musik, die allerdings eine Musikrichtung weiter härter gespielt wird.

Die ganze Platte ist (vorsichtig überschlagen) eher langsam gehalten, um so mehr erschrecken die schnellen Ausbrüche, auf die man immer gefaßt sein muß und bei denen die Headbanger unter uns auf ihre Kosten kommen. Das ganze würde allerdings noch nicht unbedingt reichen, um "Manic impressions" aus der Masse herauszuheben, aber es gibt ja noch die wunderschön-traurigen Melodien, die den Techno-Thrash von Anacrusis von entfernt vergleichbarem wie neuerdings "Spiral Architect" klar absetzen. Grau kann ja zu bunt sein. Anacrusis kann man daher den ganzen Tag hören, "Spiral Architect" einmal in der Woche, höchstens.

Ich kann mich noch daran erinnern, daß Anacrusis damals mit den Progdeathern von Atheist verglichen wurden, was ich hinsichtlich der Gitarren einigermaßen nachvollziehen kann, auch wenn nur Anacrusis diesen fahlen Schleier über die lebende Welt legen. Auch ist der Gesang bei Atheist nicht halb so aufregend

Insgesamt ist diese Platte ein Muß für jeden, der sich für den härteren Progmetal interessiert, alle anderen mit einem Faible für die Farbe Grau können zumindest ein Ohr riskieren.

Die Platte war wohl länger vergriffen und wurde 1999 gleichzeitig mit dem Nachfolger "Screams and Whispers" neu aufgelegt. Wie sich dabei dieser Brennfehler in "I love the world" (ich meine das Knacken bei 1:47) eingeschlichen hat, daß wissen wohl nur die Metal Blade Götter, mich nervt er jedenfalls bei jedem Hören.

Anspieltipp(s): Our Reunion, I love the world
Vergleichbar mit: Atheist
Veröffentlicht am: 22.4.2002
Letzte Änderung: 23.4.2002
Wertung: 10/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Anacrusis

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1993 Screams and Whispers 12.00 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2018; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Datenschutzerklärung - Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum