SUCHE
Erweiterte Suche
NEUER LESESTOFF
Reflexionen zum Progressive Rock (16.11.2017)
ARCHIV
NEUE REZENSIONEN
17.11.2017
The Gerald Peter Project - Incremental Changes, Pt. 1
Tohpati Ethnomission - Mata Hati
Dialeto - Bartók in Rock
The Gerald Peter Project - Incremental Changes, Pt. 1
Necronomicon - Verwundete Stadt
Millenium - 44 Minutes
16.11.2017
Smalltape - The Ocean
Dworniak Bone Lapsa - Fingers Pointing At The Moon
Kotebel - Cosmology
Focus - The Focus Family Album
Peter Hammill - From the Trees
Major Parkinson - Blackbox
15.11.2017
LUMENS - LUMENS
Lorenzo Feliciati - Elevator Man
Basta! (It.) - Elemento Antropico
Suburban Savages - Kore Wa!
Gran Turismo Veloce - Di Carne, Di Anima
ARCHIV
STATISTIK
24083 Rezensionen zu 16459 Alben von 6398 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Gentle Giant

Under Construction

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 1997 (aufgenommen zwischen 1970 und 1979)
Besonderheiten/Stil: Klassischer Prog
Label: Alucard
Durchschnittswertung: 11/15 (1 Rezension)

Besetzung

Kerry Minnear keys,vibraphone,cello,vocals
Ray Shulman violin,bass,guitar,vocals
Gary Green guitars
Derek Shulman vocals,sax
Phil Shulman saxes,trumpet,vocals
John Weathers drums
Martin Smith drums
Malcolm Mortimore drums

Tracklist

Disc 1
1. Radio Bit 0.13
2. Freedoms child 3.57
3. Hometown special 4.24
4. Weekend cowboy 3.46
5. Bringing me down 5.50
6. Nothing at all 8.23
7. Rondo-Playing the game 1.33
8. DVS guitars 6.28
9. Robin Hood 1.40
10. Interview whispers 1.04
11. Interview-Live 7.00
12. Timing-Live 9.49
13. Unreleased Civilian track 4.59
14. You haven't a chance 4.12
15. Sample Archive 9.18
Gesamtlaufzeit72:36
Disc 2
1. The house the street the room 1.50
2. Prologue 0.40
3. Schooldays 2.54
4. Peel the paint demo 0.22
5. Peel the paint studio 4.22
6. Mr Class and Quality 3.02
7. Advent of panurge 0.56
8. "SHH" 0.15
9. An inmates lullaby 3.37
10. Way of life 7.07
11. Experience 6.51
12. So sincere-demo 3.30
13. So sincere-studio 3.28
14. Intro 74 2.29
15. Cogs in cogs 1.43
16. Intro 76 1.40
17. Just the same 1.42
18. Free hand 2.58
19. Time to kill 3.32
20. Interview demo 2.02
21. Give it back 2.23
22. Design 0.46
23. Another show 2.24
24. Empty city 3.36
25. I lost my head-demo 2.31
26. I lost my head-studio 1.41
27. Convenience 1.03
28. Freedoms child-demo 3.18
29. Kerry 0.01
Gesamtlaufzeit72:43


Rezensionen


Von: Siggy Zielinski @


Musikalisch gesehen, wirkt diese nett aufgemachte 2CD-Box am ehesten wie hemmungslos zusammengewürfelt. Das bedeutet nicht etwa die Lieblosigkeit oder Desinteresse der Verantwortlichen, vielmehr scheint man sehr verspielt an die Sache rangegangen zu sein. Die vielen kurzen Fragmente wirken auf mich vor allem ermüdend. Grob zusammengefaßt beinhalten die beiden CDs folgende Kategorien von Stücken:

Erstens : Konzertaufnahmen, hier auschließlich von 1976, aus der Zeit von "Interview". Darunter fällt vor allem "Timing" mit längerem Geigensolo auf.

Zweitens : Demos, von ausnahmslos schlechter Soundqualität, die zum grossen Teil sehr interessant ausgefallen sind. Es handelt sich dabei überwiegend um Soloaufnahmen der einzelnen Musiker. So kann man Minnear, Ray oder Derek Schulman beim Komponieren zuhören und die von den Studioalben bekannten Strukturen wiedererkennen. Es tauchen auch Fragmente auf, die Einblicke in die laufenden Plattenaufnahmen gewähren.

Drittens : Bisher unbekannte Stücke, wobei insbesondere die wohl fünf ersten GG-Songs, die vor der ersten Platte entstanden, als erstes in den Sinn kommen. Die Rede ist von "Freedoms Child", einer melodischen Ballade mit viel Geige, von "Hometown Special", einer swingenden Boogie-Nummer mit mehrstimmigem Gesang und Hammond-Orgel, von "Weekend cowboy", einem Song mit Pop-Country-Elementen, sowie von "Bringing me down", mit Soul- and Rhythm'n'Blues-Anleihen und Vibraphoneinsätzen. Diese frühen Werke haben noch weniger mit späteren GG-Alben gemein, als die erste Platte der Band.

Lobend zu erwähnen wären hier etwas spätere, sehr einfallsreiche Keyboardstücke, "Intro 74" und "Robin Hood". Das letztere sollte für einen Film verwendet werden. Noch eine kleine Besonderheit: "Sample archive", für alle, die sich ihren eigenen Gentle Giant Track basteln wollen. Nicht gerade eine Easy-Listening-Party mit dieser CD-Box, vielmehr etwas für hartgesottene Fans und Musikologen. Und so bleibt "Under Construction" eine Veröffentlichung mit Unmengen an guter Musik. Leider verleitet die musikalische Aufmachung -darunter auch die notorisch schlechte Soundqualität- nicht unbedingt zum mehrmaligen Anhören.

Anspieltipp(s): DVS Guitars,Experience
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 26.4.2002
Letzte Änderung: 14.11.2004
Wertung: 11/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Gentle Giant

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1970 Gentle Giant 10.20 5
1971 Acquiring The Taste 12.00 3
1972 Octopus 12.67 3
1972 Three Friends 11.50 4
1973 In A Glass House 13.00 1
1974 The Power And The Glory 12.50 3
1975 Free Hand 12.00 2
1976 Interview 9.50 2
1977 Live - Playing The Fool 14.33 3
1977 The Missing Piece 7.33 3
1978 Giant for a day 3.67 3
1980 Civilian 7.25 4
1994 In Concert 9.00 1
1996 The Last Steps 9.00 1
1996 Edge Of Twilight - 1
1998 Live on the King Biscuit Flower Hour 13.00 1
1998 Out of the fire - The BBC Concerts 10.00 1
2000 Totally out of the woods-The BBC Sessions 12.00 1
2000 Live Rome 1974 11.00 1
2001 In'terview in concert - 1
2002 Endless Life 9.00 1
2002 artistically cryme 8.00 1
2003 Way of life - 1
2004 Scraping the Barrel - 1
2004 Giant on the Box (DVD) 12.50 4
2006 GG at the GG (DVD) 10.00 1
2009 King Alfred's College Winchester 1971 10.00 1
2009 Live in Stockholm '75 11.00 1
2014 Live at the Bicentennial 12.00 1
2017 Three Piece Suite - 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum