SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
19.11.2017
Cluster - Cluster & Farnbauer Live in Vienna
18.11.2017
Babils - The Joint Between
Reinhard Lakomy & Rainer Oleak - Zeiten
Deluge Grander - Oceanarium
Virgil & Steve Howe - Nexus
Sons of Apollo - Psychotic Symphony
Yurt - III - Molluskkepokk
17.11.2017
The Gerald Peter Project - Incremental Changes, Pt. 1
Tohpati Ethnomission - Mata Hati
Dialeto - Bartók in Rock
The Gerald Peter Project - Incremental Changes, Pt. 1
Necronomicon - Verwundete Stadt
Millenium - 44 Minutes
16.11.2017
Smalltape - The Ocean
Dworniak Bone Lapsa - Fingers Pointing At The Moon
Kotebel - Cosmology
Focus - The Focus Family Album
Peter Hammill - From the Trees
ARCHIV
STATISTIK
24090 Rezensionen zu 16463 Alben von 6400 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

French TV

French TV

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 1984
Besonderheiten/Stil: Canterbury; Jazzrock / Fusion; Klassischer Prog
Label: Pretentious Dinosaur Records
Durchschnittswertung: 7/15 (1 Rezension)

Besetzung

Mike Sary Bass
Stephen Roberts Roland Juno 60, Roland jx3p, Fender Rhodes, Piano, Trumpet, Vibes, Drums (9)
Artie Bratton Acoustic & Electric Guitars
Fenner Castner Drums & Percussion
Jeff Jones Sax (3)
Jon Weiner Cello (8)

Tracklist

Disc 1
1. The visit revisited 0:59
2. Happy armies fight in their sleep 3:48
3. Under heaven there is great disorder (and the situation is excellent) 3:31
4. The artist's house 3:21
5. Spill 10:44
6. Dream of peace 4:13
7. No charge (a free improvisation) 5:12
8. Earth, I wait 7:47
9. The visit 5:52
Gesamtlaufzeit45:27


Rezensionen


Von: Kristian Selm


In seiner typischen, ganz eigenen Art von Humor und sympathischer Selbstironie warnt Mike Sary bereits im Vorfeld vor dieser CD "Habe Erbarmen mit uns - wir waren zu diesem Zeitpunkt doch noch Kinder!".

Das Debüt klingt im Gegensatz zu dem, was später noch folgen sollte, ungeschliffener, rauer, unfertiger, an manchen Stellen auch inhaltlich zu flach, dennoch scheint Substanz durch und man kann erkennen, welches Potential in dieser Band steckt, was sie ja auch später hinlänglich bewies. Richtig belanglose Ausrutscher, wie "The artist's house" sind glücklicherweise die Ausnahme. Ein weiteres Manko dieser Frühaufnahmen ist der Sound. Die Keyboards klingen stellenweise richtig billig, ohne jeglichen Druck, verständlicherweise aufgrund eines begrenzten Budgets klingen im Mix auch manche Instrumente zu dominant durch.

Jetzt aber wieder an die Worte von Mike Sary gedacht, ich habe ansonsten Erbarmen mit diesem ersten musikalischen Gehversuch und deswegen flugs zu den positiven Eigenschaften dieses Albums. Eine Stärke von French TV liegt vor allen darin begründet, dass sie sich zwar im Art Rock bzw. Progressive Rock der 70er verwurzelt sehen - ganz besonders Happy The Man scheint immer wieder durch - aber ebenso finden sich immer wieder lebendige Jazz Rock und Fusion Elemente ein. Es sind vor allem ausgiebige Soloausflüge, Dynamikwechsel und besonders in den etwas längeren Kompositionen der stellenweise gelungene Versuch nicht allseits bekannte Klischees nur neu wiederaufzukochen, sondern lebendige Musik mit Drive und Power zu kreieren.

Wie auch andere Bands haben French TV mit ihrem titellosen Debüt einen Grundstock für ihre weiteren Veröffentlichungen gelegt. Deswegen Erbarmen und ehrlicherweise nur eine Empfehlung an die Komplettisten des Backkatalogs der Band. Ansonsten seien auf jeden Fall für alle offenen Ohren die späteren Werke wärmstens empfohlen

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 5.7.2004
Letzte Änderung: 25.6.2004
Wertung: 7/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von French TV

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1987 After A Lengthy Silence 11.00 1
1994 Virtue In Futility 11.00 1
1995 Intestinal Fortitude 12.50 2
1997 Yoo-Hoo!!! 9.00 1
1999 The Violence Of Amateurs 11.00 1
2001 The Case Against Art 11.00 2
2004 Pardon Our French 12.00 2
2006 This is what we do 11.50 2
2010 I Forgive You for All My Unhappiness 10.50 2
2016 Ambassadors of Good Health and Clean Living 12.00 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum