SUCHE
Erweiterte Suche
NEUER LESESTOFF
Close to the Edge. How Yes's Masterpiece defined Prog Rock (20.11.2017)
ARCHIV
NEUE REZENSIONEN
20.11.2017
Various Artists - AMIGA Electronics
19.11.2017
Taylor's Universe - Almost Perfected
Hans-Hasso Stamer - Digital Life
French TV - Ambassadors of Good Health and Clean Living
Cluster - Cluster & Farnbauer Live in Vienna
18.11.2017
Babils - The Joint Between
Reinhard Lakomy & Rainer Oleak - Zeiten
Deluge Grander - Oceanarium
Virgil & Steve Howe - Nexus
Sons of Apollo - Psychotic Symphony
Yurt - III - Molluskkepokk
17.11.2017
The Gerald Peter Project - Incremental Changes, Pt. 1
Tohpati Ethnomission - Mata Hati
Dialeto - Bartók in Rock
The Gerald Peter Project - Incremental Changes, Pt. 1
Necronomicon - Verwundete Stadt
Millenium - 44 Minutes
ARCHIV
STATISTIK
24094 Rezensionen zu 16465 Alben von 6401 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Godspeed You! Black Emperor

slow riot for new zero kanada

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 1999
Besonderheiten/Stil: instrumental; Postrock; Psychedelic
Label: Kranky
Durchschnittswertung: 10.5/15 (2 Rezensionen)

Tracklist

Disc 1
1. moya 10:51
2. bbf3 17:45
Gesamtlaufzeit28:36


Rezensionen


Von: Achim Breiling @ (Rezension 1 von 2)


Wer das Cover dieser zweiten (mini)-CD von GYBE! studiert, wird Mühe haben den Bandnamen, das Tracklisting und irgendwelche Infos über die beteiligten Musiker zu entdecken. Die hebräische Schrift bedeutet zumindest "Chaos", was nicht unbedingt auf die Musik zutrifft.

Im Vergleich zur ersten CD f#a#oo hat sich eigentlich nicht viel verändert. "Moya" und "bbf3" bilden eine gut halbstündige, psychedelische Kammerrock-Suite, getragen von Gitarre(n), Bass und den Streichern. Dazu gibts etwas Keyboard und Klavier, meist dezentes Schlagzeug und diverse Klänge und Geräusche. Ab und zu steigert sich dieses eher ruhig-elegische, manchmal schräg-dissonante Gebräu zu recht heftig-lauten kollektiv-Ausbrüchen, die aber meist schnell wieder abklingen.

Dem zweiten Teil (bbf3 - steht übrigens für Blaise Bailey Finnegan III) ist ein längeres Interview mit einem aufrechten Amerikaner unterlegt, der nicht nur erzählt wie er einen Richter zur Sau gemacht hat und wieviele Knarren er daheim im Schrank stehen hat, sondern zum Abschluß auch noch einen Iron Maiden Text (des Songs "Virus") als ein von ihm geschriebenes Gedicht zum Besten gibt.

Slow Riot bewegt sich auf dem selben hohen Niveau wie f#a#oo und kann als gelungene Fortsetzung, auch als preiswerter Einstieg ins GY!BE-Universum, wärmstens empfolen werden.

Anspieltipp(s): bbf3
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 29.4.2002
Letzte Änderung: 27.10.2012
Wertung: 11/15

Zum Seitenanfang

Von: Kristian Selm (Rezension 2 von 2)


Nachdem Godspeed You Black Emperor!, kurz GYBE!, mit ihrem Album "Lift yr. skinny fist like antennas to heaven!" allgemein für Furore sorgten, wirft dies natürlich die Frage auf, was denn deren frühere Werke musikalisch bieten. "Slow riot for new zero" ist eine EP, die lediglich die zwei Titel "Moya" und "bbf3" enthält, die mit ihren jeweiligen Längen von 10:51 bzw. 17:45 Minuten, selbst für GYBE! Dimensionen relativ kurz geraten sind.

Auf ihnen wird nicht ganz so extrem wie beim nachfolgenden Longplayer das Konzept der "Wall of Sounds" ausgelebt. Zwar gibt es auch hier das mehrfache An- und Abschwellen von Soundkaskaden, die melancholischen Lieder entwickeln sich langsam, schleppend - doch einfache, monotone, aber zugleich traumhaft schöne Melodien geben dem explodierenden "Krach" eine Struktur, eine Linie zum Entlanghangeln. Wo bei Sigur Rós die Stimme für einen ausgleichenden Gegenpol sorgt, da setzt bei GYBE! das Zusammenspiel zwischen klassischen und elektrischen Instrumenten die Akzente.

"Slow riot for new zero" lebt so vor allem von der Stimmung, der Faszination des kontrollierten Lärms (nicht umsonst heißt die Übersetzung des hebräischen Zeichen auf dem Cover u.a. "Chaos") der von einfacher, fragiler Schönheit bis hin zu ohrenbetäubendem Crescendo reicht.

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 7.12.2004
Letzte Änderung: 7.12.2004
Wertung: 10/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Godspeed You! Black Emperor

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1998 f#a#oo 12.00 1
2000 Lift yr. skinny fists like antennas to heaven 11.50 2
2002 Yanqui U.X.O. 8.00 1
2012 Allelujah! Don't Bend! Ascend! 10.00 1
2015 'Asunder, Sweet And Other Distress' 9.00 1
2017 Luciferian Towers 12.00 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum