SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
22.10.2014
Animals As Leaders - The Joy Of Motion
21.10.2014
P.A.W.N. - The Gift of Awareness
20.10.2014
Zozimo Rech - The Life of a Star
19.10.2014
Gravity Adjusters Expansion Band - One
Pavees Dance - There's Always the Night
Richard Pinhas & Yoshida Tatsuya - Welcome in the Void
Zauss - Diafonia Leitmotiv Waves
Copernicus - Immediate Eternity II
18.10.2014
Seven Impale - City of the Sun
The Nihilist Spasm Band - No Record
Tømrerclaus - Tømrerclaus
Space Invaders & Nik Turner - Sonic.Noise.Opera
Das Simple - In Girum Imus Nocte
17.10.2014
pommelHORSE - Winter Madness
Hagen von Bergen - Ei Allemol
Zauss - Diafonia Leitmotiv Waves
Steve Rothery Band - Live in Rome
16.10.2014
Obake - Obake
ARCHIV
STATISTIK
20714 Rezensionen zu 14091 Alben von 5412 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Soft Machine

Live at the Proms 1970

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 1988
Besonderheiten/Stil: live; Canterbury
Label: Reckless Records
Durchschnittswertung: 10/15 (1 Rezension)

Besetzung

Elton Dean Sax
Mike Ratledge Organ, E-Piano
Hugh Hopper Bass
Robert Wyatt Drums, Vocals

Tracklist

Disc 1
1. Out Bloody Rageous 11:55
2. Facelift 11:23
3. Esther's Nose Job 15:40
Gesamtlaufzeit38:58


Rezensionen


Von: Achim Breiling @


Das 1988 bei Reckless Records erschienene Album "Live at the Proms" bietet ein kurzes Konzert von Soft Machine, welches diese am 13.8.1970 in der Royal Albert Hall im Rahmen der alljährlichen Promenadenkonzerte gegeben haben. Die Gruppe, in der klassischen Quartettbesetzung Dean-Hopper-Ratledge-Wyatt, spielt zwei Stücke von ihrem gerade erschienen Album "Third" und die "Ester's Nose Job"-Suite von "Volume 2". Die Klanqualität (es handelt sich offenbar um einen für eine Radioübertragung gemachten Mitschnitt) ist für eine Aufnahme von 1970 sehr gut.

Soft Machine sind in ihrer typischen Mischung aus Jazz und Rock dem ehrenvollen Aufführungsort entsprechend sehr engagiert zu Gange. Dean soliert trötig zur kraftvollen Rhythmusabteilung und der dröhnenden und summenden Orgel von Ratledge, es wird ausgiebig improvisiert, und Wyatt darf ab und zu auch seine Stimme erklingen lassen. Auf der Rückseite der LP sind ein paar Zeilen von Wyatt zu finden, in denen er unter anderem die Anekdote zum besten gibt, wie er, nachdem er sich kurz vor dem Auftritt vor der Halle die Beine vertreten hatte, fast vom Ordner - ob seines wilden, eines Konzertgängers nicht ganz angemessenen Aufzuges - nicht mehr in die Halle gelassen wurde.

"Live at the Proms" ist ein exzellenter Live-Mitschnitt der Softs, der jedem Fan der Band sehr viel Spass machen sollte. Allerdings wird dieser wohl erst einmal zu den neueren Archivaufnahmen der Gruppe, insbesondere "Noisette" und "Virtually" greifen, die gleichwertiges, allerdings viel umfangreicheres Material aus derselben Phase der Geschichte von Soft Machine beinhalten. Kurzum: Die Scheibe ist wohl nur etwas für Komplettisten, auch wenn sie aus historischer Sicht eines der ersten Archivalben von Soft Machine war.

Das Original von "Live at the Proms" ist wohl schon seit einiger Zeit vergriffen, doch wurde das Konzert 1998 leicht gekürzt auf der Voiceprint-CD "Live 1970", ergänzt um zwei obskure Aufnahmen aus derselben Zeit (allerdings noch mit Lyn Dobson als fünftem Mann), wiederveröffentlicht.

Nachtrag: Dem derzeit neuesten CD-Reissue von "Third" sind die Stücke von "Live at the Proms 1970" als Bonus-CD beigefügt!

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 22.9.2005
Letzte Änderung: 31.3.2007
Wertung: 10/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Soft Machine

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1968 Volume 1 10.50 2
1969 Volume 2 13.00 2
1970 Third 14.50 2
1971 Fourth 10.00 2
1972 Jet Propelled Photographs 7.50 2
1972 Fifth 10.00 2
1973 Six 11.00 3
1973 Seven 10.50 2
1975 Bundles 11.00 2
1976 Softs 9.00 2
1978 Alive & Well - Recorded in Paris 8.00 3
1978 Rubber Riff 6.00 2
1981 Land of Cockayne 5.50 2
1991 as if... - 1
1993 BBC In Concert 1971 12.00 1
1994 Softstage - BBC In Concert 1972 9.00 1
1995 Live At The Paradiso 1969 9.50 2
1996 Spaced 11.50 2
1998 Virtually 10.00 1
2000 Noisette 11.00 1
2001 Turns On Vol.1 4.00 1
2001 Turns On Vol.2 6.00 1
2002 Backwards 10.00 1
2003 BBC Radio 1967-1971 13.00 2
2003 BBC Radio 1971-1974 11.00 1
2004 Breda Reactor 10.00 1
2004 somewhere in Soho 7.00 1
2004 Live In Paris 9.50 2
2005 The Story Of Soft Machine 5.00 1
2005 Out-Bloody-Rageous - An Anthology 1967-1973 12.00 1
2005 British Tour '75 11.00 1
2006 Middle Earth Masters 9.00 1
2006 Grides 10.00 1
2006 Floating World Live 12.00 1
2008 Drop 12.00 1
2009 Live at Henie Onstad Art Centre 1971 13.00 1
2010 NDR Jazz Workshop 12.00 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2014; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum