SUCHE
Erweiterte Suche
NEUER LESESTOFF
Reflexionen zum Progressive Rock (16.11.2017)
ARCHIV
NEUE REZENSIONEN
18.11.2017
Virgil & Steve Howe - Nexus
Sons of Apollo - Psychotic Symphony
Yurt - III - Molluskkepokk
17.11.2017
The Gerald Peter Project - Incremental Changes, Pt. 1
Tohpati Ethnomission - Mata Hati
Dialeto - Bartók in Rock
The Gerald Peter Project - Incremental Changes, Pt. 1
Necronomicon - Verwundete Stadt
Millenium - 44 Minutes
16.11.2017
Smalltape - The Ocean
Dworniak Bone Lapsa - Fingers Pointing At The Moon
Kotebel - Cosmology
Focus - The Focus Family Album
Peter Hammill - From the Trees
Major Parkinson - Blackbox
15.11.2017
LUMENS - LUMENS
Lorenzo Feliciati - Elevator Man
ARCHIV
STATISTIK
24086 Rezensionen zu 16461 Alben von 6399 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Cluster

Cluster 71

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 1971
Besonderheiten/Stil: instrumental; Elektronische Musik; Krautrock
Label: Philips
Durchschnittswertung: 9/15 (1 Rezension)

Besetzung

Dieter Moebius Organ, Hawaiian Guitar, Audio-Generator, Amplifier
Hans-Joachim Roedelius Organ, Cello, Audio-Generator, Amplifier, Helias

Tracklist

Disc 1
1. - 15:33
2. - 7:38
3. - 21:17
Gesamtlaufzeit44:28


Rezensionen


Von: Achim Breiling @


Im Mai 1971 trennte sich Conrad Schnitzler von seinen Kluster-Kollegen Dieter Moebius und Hans-Joachim Roedelius (vorher hatte er schon auf dem Debutalbum von Tangerine Dream mitgewirkt). Moebius und Roedelius machten daraufhin als Duo weiter. Um den Wechsel zu verdeutlichen änderten sie das K in ihrem Bandnamen in ein C um. Noch im selben Jahr erschien bei Philips das erste Cluster-Album.

"Cluster 71" wurde im Sounds-Pop-Poll des Jahres 1971 unter die ersten 10 Langspielplatten des Jahres gewählt. Pop? Nun, scheinbar waren 1971 ganz andere Dinge populär als heute. Dazu die Süddeutsche Zeitung:

"Die Musik der Gruppe Cluster ist so neu und so wichtig, weil sie das, was man sonst als total unkommunikatives Experiment aus der elektronischen E-Musik kennt, mit dem musikalischen Geist der Popmusik beseelt, ohne wiederum die Methoden der Popmusik einfach zu übernehmen."

Der musikalische Geist der Popmusik findet sich somit in "Cluster 71"! Nun, wer heutzutage den in den drei titellosen Kompositionen dahinwabernden- und dröhnenden, an- und abschwellenden Klängen lauscht, wird diese Musik kaum mit dem Begriff Popmusik in Verbindung bringen. "Krautige Elektronik" wäre wohl eine ganz passende Bezeichnung, vielleicht auch "Heavy-" oder "Proto-Ambient", oder gar "Prä-Industrial". Wie auch immer, für "Cluster 71" haben Roedelius und Moebius eine ausgesprochen bizarre Ladung an Klängen und Geräuschen, deren instrumentalen Ursprünge gar nicht mehr so einfach erhört werden können, zu einer sich träge dahinwälzenden Klangmasse zusammengerührt, zu sich zeitlupenhaft entwickelnden, konfusen Klanggemälden, die gelegentlich recht laut und heftig werden.

Wie ein zäher, düsterer Sirup quillen die Töne aus den Boxen und graben sich tief in die Gehörgänge ein. Strukturen oder Rhythmen sucht man in dieser Musik vergeblich. Unter Elektronik-Freaks gilt die Scheibe als Meilenstein und man kann dem Album, wie auch "Zeit" von Tangerine Dream, eine gewisse Fazination und hypnotische Kraft nicht absprechen. Mir ist das Ganze allerdings etwas zu eintönig und deutlich zu lang geraten, insbesondere das dritte Stück. Elektronik- und Krautrockkomplettisten sollten die Scheibe aber kennen!

Das Album ist mit (mindestens) drei verschiedenen Covern zu finden. Das obere der beiden gezeigten Cover ist das des Philips-Originals, das untere das des Sky-CD-Reissues. Das LP-Reissue von Sky Records von 1980 hatte wieder ein anderes Cover.

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 16.10.2005
Letzte Änderung: 13.5.2017
Wertung: 9/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Cluster

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1972 Cluster II 10.50 2
1974 Zuckerzeit 12.00 1
1976 Sowiesoso 11.50 2
1977 Cluster & Eno 10.00 1
1978 After the Heat 11.00 1
1979 Grosses Wasser 9.00 1
1981 Curiosum 11.00 1
1990 Apropos Cluster 12.00 1
1994 One Hour 11.00 1
1997 Japan 1996 live 11.00 1
2009 Qua 11.00 2
2015 USA live 11.00 1
2015 Japan live 11.00 1
2016 1971-1981 12.00 1
2016 Kollektion 06: Cluster 1971-1981 11.00 1
2017 Konzerte 1972/1977 8.00 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum