SUCHE
Erweiterte Suche
NEUER LESESTOFF
Close to the Edge. How Yes's Masterpiece defined Prog Rock (20.11.2017)
ARCHIV
NEUE REZENSIONEN
21.11.2017
French TV - Operation: Mockingbird
Peter Hammill - From the Trees
Orpheus Nine - Transcendental Circus
20.11.2017
Jeffrey Biegel - Manhattan Intermezzo
Badger - One live Badger
Various Artists - AMIGA Electronics
19.11.2017
Taylor's Universe - Almost Perfected
Hans-Hasso Stamer - Digital Life
French TV - Ambassadors of Good Health and Clean Living
Cluster - Cluster & Farnbauer Live in Vienna
18.11.2017
Babils - The Joint Between
Reinhard Lakomy & Rainer Oleak - Zeiten
Deluge Grander - Oceanarium
Virgil & Steve Howe - Nexus
Sons of Apollo - Psychotic Symphony
Yurt - III - Molluskkepokk
17.11.2017
The Gerald Peter Project - Incremental Changes, Pt. 1
ARCHIV
STATISTIK
24099 Rezensionen zu 16468 Alben von 6403 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

French TV

The Violence Of Amateurs

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 1999
Besonderheiten/Stil: instrumental; Canterbury; RIO / Avant
Label: Pretentious Dinosaur Records
Durchschnittswertung: 11/15 (1 Rezension)

Besetzung

Mike Sary bass, percussion
Dean Zigoris guitar, guitar synth, keyboards, vocal, percussion, noise, analog synth
Bob Douglas drums
Greg Acker flute, sax, percussion;
Jon Encifer keyboards
Eugene Chadbourne banjo
John Robinson keyboards
Brian Donohoe drums
Steve Good saxes, clarinets
Chris Vincent drums, perucssion, vocal
Cathy Moeller violin
Kirk Davis vocal, percussion

Tracklist

Disc 1
1. The Kokonino Stomp 4:42
2. The Secret Life Of Walter Riddle 8:14
3. The Odessa Steps Sequence 8:42
4. Mail Order Quarks 10:27
5. Tiger Tea 12:13
6. Joosan Lost/The Fate 21:40
Gesamtlaufzeit65:58


Rezensionen


Von: Udo Gerhards


Mit "The Violence Of Amateurs" liegt das nunmehr sechste (die Live-CD "Yoo-Hoo!!!" mitgezählt) Album des amerikanischen Projekts um Bassist Mike Sary vor. Wobei 'Projekt' vielleicht inzwischen gar nicht mehr passend ist, da sich ein recht fester Stamm an musikalischen Partnern herzukristallisiert haben scheint: Gitarrist Dean Zigoris ist bei allen Songs mit von der Partie, er darf sich sogar bei zweien ("The Secret Life Of Walter Riddle", "Mail Order Quarks") als (Mit-)Komponist eintragen. Auch Drummer Bob Douglas und Keyboarder John Robinson sind die meiste Zeit mit an Bord, ansonsten lassen sich Sary und Zigoris von weiteren Mitstreitern an verschieden Instrumenten ergänzen.

"The Violence Of Amateurs" ist eine Platte geworden, der man anmerkt, dass Sary & Co. das Genre "Progressive Rock" lieben, aber dabei nicht zu ernst nehmen. Pomp & Circumstance, Schwulst, Pathos und Bombast sucht man hier vergebens. Stattdessen nehmen sich "French TV" in ihrer instrumentalen Musik eher den verschmitzten Humor von Canterbury Bands wie "National Health" und "Hatfield And The North" zum Vorbild und schaffen es wie diese, Witz, Komplexität und Jazziges mühelos zu verbinden. In manchen heftig-schrägen Ausflügen liegen vielleicht auch Frank Zappa oder Bands der RIO-Bewegung ("Rock In Opposition") nahe.

Sarys "The Kokonino Stomp" legt gleich grossartig los: fetzige, zerissene, jazzige Linien Linien in einem kleinen Saxophon-Satz, dazu humorig-seltsame Keyboardeinwürfe (Klingel-Sounds, Geister-Uhus), Banjo-Solo und Salon-Piano-Sound,und spätestens nach dem kurzen 'Uga-chaka-uga-chaka'-Urwald-Vokalteil liege ich lachend am Boden. Grandios!

Und mit Zigoris' "The Secret Life Of Walter Riddle" kommt gleich das nächste Highlight: eröffnet mit einem schrägen gepfiffenen Marsch, den man danach tagelang nicht aus dem Gehörgang bekommt, auch auf die Gefahr hin, dass einen die Menschen in der Münchner U-Bahn ob des seltsamen Gepfeifes komisch anstarren... Danach oszilliert der Song zwischen Jazzigem, Hardrock-Sound und Surfmusik, und ich fühle mich wegen der bizarren Mischung an "Mr.Bungle" erinnert, und ich meine das als Kompliment.

"The Odessa Steps Sequence" ist dann die erste Cover-Nummer, im Original ein Song der US-Progger "Volare", deren Schlagzeuger Brian Donahue auch auf zwei Songs von "The Violence Of Amateurs" zu hören ist. Dies ist die von der Komposition her vielleicht am herkömmlichsten proggige und am wenigsten seltsame Nummer der Platte, wenn auch im typischen schlanken Sound der Band dargeboten.

"Mail Order Quarks" gibt sich dann sehr jazzrockiges, leicht-füssig schwebend, im ersten Teil erneut mit Saxophonunterstützung, im zweiten Teil mit Violine. Weiter geht's mit Sarys zweiter Komposition, "Tiger Tea", die inklusive Karibik-Feeling am Anfang in die gleiche seltsame Keule schlägt wie "The Secret Life Of Walter Riddle": schräg, witzig, spacig, jazzig, you name it.

"Joosan Lost/The Fate" ist dann das zweite, mehr als zwanzig Minuten lange Cover, diesmal von einem Stück der schwedischen RIO-Veteranen "Zamla Mammas Manna", das sich aber perfekt in den "French TV"-Soundkosmos hineinpasst: los geht's mit coolem, witzigem Quasi-Tango-Sound, aber nach und nach mündet die Nummer in minutenlangen, heftigsten kollektiven Freiformübungen, bevor der 'Tango'-Teil wieder aufgenommen wird.

Insgesamt ist "The Violence Of Amateurs" ein enorm unterhaltsames Album, dessen durchaus abgefahrene schräge Impros und übel komplexe Teile durch viel Charme und 'Spass-inne-Backen' hervorragend balanciert werden, so dass ich Euch nur empfehlen kann, mal reinzuhören.

Anspieltipp(s): The Kokonino Stomp, The Secret Life Of Walter Riddle
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 6.5.2002
Letzte Änderung: 7.7.2004
Wertung: 11/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von French TV

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1984 French TV 7.00 1
1987 After A Lengthy Silence 11.00 1
1994 Virtue In Futility 11.00 1
1995 Intestinal Fortitude 12.50 2
1997 Yoo-Hoo!!! 9.00 1
2001 The Case Against Art 11.00 2
2004 Pardon Our French 12.00 2
2006 This is what we do 11.50 2
2010 I Forgive You for All My Unhappiness 10.50 2
2016 Ambassadors of Good Health and Clean Living 12.00 2
2017 Operation: Mockingbird 10.00 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum