SUCHE
Erweiterte Suche
ALBEN 1987
Amin Bhatia - The Interstellar Suite
Aragon - Don't Bring The Rain
Art Zoyd - Berlin
Peter Bardens - Seen One Earth
Bellaphon - Firefly
Carlos Beltrán - Jerico
Tim Berne - Sanctified Dreams
Blind Owl - Debut at dusk
David Bowie - Never let me down
Rhys Chatham - Die Donnergötter
Holger Czukay - Rome Remains Rome
Lisa Dalbello - She
Dead Can Dance - Within the Realm of a dying Sun
Deyss - Vision In The Dark
Doctor Nerve - Armed Observation
The Dukes of Stratosfear - Chips from the chocolate fireball
Earthworks - Earthworks
Eroc - Changing Skies
French, Frith, Kaiser, Thompson - Live, Love, Larf & Loaf
French TV - After A Lengthy Silence
Gandalf - The Universal Play
Genesis - Visible Touch (VHS)
Grobschnitt - Fantasten
Jon Hassell - The Surgeon of the nightsky restores dead things by the power of sound
Haze - Stoat & Bottle
Lars Hollmer - Vendeltid
Iconoclasta - Soliloquio
IQ - Nomzamo
Isildurs Bane - Eight Moments Of Eternity
Jean Michel Jarre - In Concert Houston-Lyon
Jethro Tull - Crest of a Knave
Mick Karn - Dreams of Reason Produce Monsters
Kennedy - Kennedy!
Lift (Dt.) - Nach Hause
Low Flying Aircraft - Low Flying Aircraft
Magdalena (Jap.) - Magdalena
Manfred Mann's Earth Band - Masque
Marillion - Clutching at Straws
Mekong Delta - Mekong Delta
Michael Mantler - Live
Patrick Moraz - Human Interface
Mr. Sirius - Barren Dream
Multi-Story - Through Your Eyes (LP)
Nimal - Nimal
No Secrets in the Family - In a certain Light we all appear green
Now - Complaint of the wind
Mike Oldfield - Islands
Outer Limits - The Scene Of Pale Blue
The Alan Parsons Project - Gaudi
Phenomena - Phenomena II - Dream Runner
Anthony Phillips - Private Parts & Pieces VII - Slow Waves,Soft Stars
Pink Floyd - A Momentary Lapse of Reason
Popol Vuh (Dt.) - Cobra Verde (Soundtrack)
Nic Potter - Self Contained
Praxis (Mex.) - La Eternidad de lo Efímero
Premiata Forneria Marconi - Miss Baker
Michael Rother - Traumreisen
Ruins - First Gig
Ruins - Ruins II
Rush - Hold Your Fire
Saga (Can) - Wildest Dreams
Sagrado - Flecha
Savatage - Hall of the Mountain King
Irmin Schmidt - Musk at Dusk
Johannes Schmoelling - Wuivend Riet
Eberhard Schoener - Bon voyage
Sky - Mozart
Supertramp - Free As A Bird
David Sylvian - Secrets of the Beehive
Synergy - Metropolitan Suite
Tangerine Dream - Deadly Care
Tangerine Dream - Near Dark
Tangerine Dream - Shy People
Tangerine Dream - The Collection
Tangerine Dream - Tyger
Thinking Plague - Moonsongs
Thule - Ultima Thule
David Torn - Cloud About Mercury
Ur Kaos - Ur Kaos
Voivod - Killing Technology
Rick Wakeman - The Family Album
Rick Wakeman - The Gospels
Roger Waters - Radio K.A.O.S.
Wetton, Manzanera - Wetton, Manzanera
Gabriel Yacoub - Elementary Level of Faith
Yellow Sunshine Explosion - Yellow Sunshine Explosion
Yes - Big Generator
<< 19861988 >>
STATISTIK
20714 Rezensionen zu 14091 Alben von 5412 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Jean Michel Jarre

In Concert Houston-Lyon

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 1987
Besonderheiten/Stil: instrumental; live; Elektronische Musik
Label: Dreyfus
Durchschnittswertung: 7/15 (2 Rezensionen)

Besetzung

Jean Michel Jarre synthesizers
Sylvain Durand synthesizer, keyboards
Michel Geiss synthesizers
Pascal Lebourg synthesizer, keyboards
Dominique Perrier synthesizer, keyboards
Francis Rimbert synthesizer, keyboards
Guy Delacroix bass
Joe Hammer drums

Gastmusiker

Claudie Boisselier violin
Françoise Guiriec violin
Anne Ménier violin
Marianne Pollin violin
Anne Rouch violin
Aloyo Tsuzuraki violin
Philippe Cauchy trombone
Marc Desseigne trombone
Peter Girard trombone
Jean Gotthold trombone
Raymond Patry trombone
Joël Nicod horn
Kirk Whalum alto saxophone
Tony Falcone mandolin
Dino Lumbroso percussion
Christine Durand vocals

Tracklist

Disc 1
1. Oxygene V 1:16
2. Ethnicolor 9:39
3. Magnetic Fields I 4:35
4. Souvenir Of China 3:32
5. Equinoxe V 3:45
6. Rendez-Vous III 4:27
7. Rendez-Vous II 11:07
8. Ron's Piece 4:40
9. Rendez-Vous IV 4:53
Gesamtlaufzeit47:54


Rezensionen


Von: Jörg Graf @ (Rezension 1 von 2)


1987 wurde Jean Michel Jarre von der NASA bestellt, zu deren 25-Jahr-Feier ein Konzert zu geben. Dies wurde wieder einer seiner monströsen Live-Auftritte, an dem sage und schreibe 1,3 Mio. Zuschauer teilgehabt haben. Die mit Wolkenkratzern skizzierte Skyline von Houston diente im dabei als Projektionsfläche für seine Laser-Show. Die erste Seite dieses Albums gibt einen Auszug dieser Show wieder. Einen anderen, nicht ganz so gewaltigen Auftritt hatte er zeitnah beim Papstbesuch in Lyon, dem die zweite Seite dieses Albums gewidmet ist.

Wenn solche Shows mit mächtigen Laserspektakeln untermauert werden, was kann einem dann ein Live-Album bieten? Eigentlich nichts, Video/DVD wäre hier ein durchaus sinnvolleres Medium.

Auch musikalisch gesehen rechtfertigt eigentlich nichts den Kauf dieser Scheibe. Die Songs sind allesamt sehr nah am Original gehalten, die Synthesizer- und Samplerklänge sind identisch mit denen auf den Studioalben. Nur die synthetischen Sopran- und Chorstimmen sind hier durch echte Stimmen ersetzt worden, was die Stücke (insbesondere "Rendez-Vous II") ein klein wenig interessanter macht. "Ethnicolor" wurde ein wenig beschleunigt und gekürzt, wodurch es ein bisschen seiner großartigen Atmosphäre einbüßt. Das einzige Stück, was deutlich gewonnen hat, ist Magnetic Fields I. Percussion und ein slappender E-Bass lassen es frischer und funkiger klingen. Der Einsatz eines Orchesters jedenfalls ist auf diesem Album so gut wie gar nicht wahrzunehmen.

Und die Songauswahl selbst? Hier ist natürlich ein starker Fokus auf sein damals aktuelles Album Rendez-Vous gesetzt, die eine ganze Hälfte des Albums ausmacht. Mit "Ethnicolor", "Equinoxe V" und "Magnetic Fields I" ist zwar jeweils ein Highlight aus drei älteren Alben vertreten, aber wirklich repräsentativ und beispielsweise für Einsteiger geeignet ist dieser Querschnitt kaum.

Höchstens Sammler oder Konzertbesucher werden mit diesem Album etwas verbinden können.

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 27.6.2007
Letzte Änderung: 16.7.2007
Wertung: keine

Zum Seitenanfang

Von: Jörg Schumann @ (Rezension 2 von 2)


Das Konzert "Rendez-Vous Houston" zu Ehren des 25-jährigen NASA-Bestehens und des 150-jährigen Geburtstags des Staates Texas fand am selben Tag wie die Veröffentlichung des Albums Rendez-Vous statt. Es war das erste "Outdoor"- Konzert von Jarre ausserhalb Frankreichs und hielt lange Zeit den Rekord für das grösste bzw. meistbesuchte Rockkonzert mit geschätzten 1.3 Millionen Besuchern.

Einige Jahre später gab es das Ganze dann auch auf VHS-Videokassette und schliesslich wurde das Konzert vor einigen Jahren als DVD veröffentlicht. Ich kenne das Bildmaterial nicht, stelle mir aber vor, dass der gigantische Eindruck, der den Zuschauern live vermittelt wurde, nicht ansatzweise in der eigenen Stube erzeugt bzw. reproduziert werden kann. Dennoch wäre die DVD mit Sicherheit die bessere Wahl als die reine Musik-CD, da sich hier, ähnlich wie schon auf The concerts in China, nicht wirklich ein live-feeling einstellt und die Kompositionen sehr nahe an den Studio-Originalen gehalten sind.

Im Gegensatz zum 82er-Output hört man hier die Zuschauer zwar etwas lauter und auch während der Performance, zudem nimmt man Pyrotechnische Showelemente wahr, ansonsten aber ist nichts wirklich Neues oder Anderes dabei.

Eine schöne Ergänzung für den Fan aber wiederum nicht essentiell.

Anspieltipp(s): Rendez-Vous II
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 27.3.2011
Letzte Änderung: 27.3.2011
Wertung: 7/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Jean Michel Jarre

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1973 Les Granges Bruleés 9.00 1
1976 Oxygene 10.00 3
1978 Equinoxe 11.50 2
1981 Magnetic Fields 10.50 2
1982 The concerts in China 8.50 2
1984 Zoolook 7.67 3
1986 Rendez-Vous 8.00 2
1988 Revolutions 7.50 2
1989 live 7.00 2
1990 Waiting for Cousteau 7.00 2
1991 Images - The Best of Jean Michel Jarre - 1
1993 Chronologie 3.00 2
1994 Hong Kong 7.00 1
1997 Oxygene 7-13 3.00 1
1998 Paris Live "Electronic Night" - 1
2000 Metamorphoses 7.50 2
2002 Sessions 2000 4.00 2
2003 Geometry of Love 6.50 2
2004 Aero 6.00 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2014; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum