SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
26.9.2017
Electric Orange - EOXXV
Tori Amos - Native Invader
25.9.2017
Vuur - In This Moment We Are Free
24.9.2017
Electric Orange - EOXXV
Cosmograf - The Hay​-​Man Dreams
23.9.2017
Grobschnitt - Jumbo
22.9.2017
Violent Attitude If Noticed - Ourselves and Otherwise
The Tangent - The Slow Rust Of Forgotten Machinery
21.9.2017
7C - Compartment C
The Great Discord - The Rabbit Hole
White Moth Black Butterfly - Atone
20.9.2017
Panther & C. - Il Giusto Equilibrio
19.9.2017
Mastermind - Until Eternity
Hällas - Hällas
Pere Ubu - The Pere Ubu Moon Unit
Arabs in Aspic - Victim of Your Father´s Agony
17.9.2017
VagusNerve - Lo Pan
Guerilla Toss - Gay Disco
ARCHIV
STATISTIK
23883 Rezensionen zu 16318 Alben von 6339 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Riverside

O2 Panic Room (EP)

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 2007
Besonderheiten/Stil: New Artrock; Progmetal
Label: Mystic Production
Durchschnittswertung: 10/15 (1 Rezension)

Besetzung

Mariusz Duda vocals, bass
Piotr Grudzinski guitar
Piotr Kozieradzki drums
Michal Lapaj keyboards

Tracklist

Disc 1
1. O2 Panic Room 3:54
2. Lucid Dream IV 4:34
3. Back To The River 6:30
4. O2 Panic Room (remix) 3:23
Gesamtlaufzeit18:21


Rezensionen


Von: Thomas Kohlruß


Riverside, für die einen schon fast unerträglicher Hype, für die anderen der beste Newcomer seit Jahren, werden voraussichtlich im Herbst 2007 ihr drittes Album "Rapid Eye Movement" veröffentlichen. Als kleine Geschmacksprobe vorab ist nun die EP "O2 Panic Room" erhältlich.

Dabei ist "O2 Panic Room" (oder soll das 02 (also Null-Zwei) heißen?) wohl anscheinend der Opener von "Rapid Eye Movement". Außerdem sind auf der EP noch zwei Instrumentals und eine alternative Version von "O2 Panic Room" geboten.

Nicht ganz unbekannt dürfte vielen Fans das Instrumental "Back To The River" sein... bei vielen Riverside-Konzerten dient dieser Track als Opener. Sanft fließende Gitarren über profunden Bass- und Drumlinien erinnern an Pink Floyd, bis diese dann schließlich mit einer "Shine On You Crazy Diamond"-Passage direkt zitiert werden. Ein schönes Instrumental und es dürfte die Fans freuen, dass sie diesen Song nun auf CD haben können.

"Lucid Dream IV" trägt seine Zahl auch nicht ohne Grund. Es handelt sich im Prinzip um eine Fortführung der der "Reality Dream"-Serie, der ersten drei Teile auf den beiden bisherigen vollwertigen Studioalben von Riverside zu finden sind. Treibende Drums treffen auf frikelige Basslinien und krachige, metallische Gitarren. Insgesamt etwas sanfter als bei "Reality Dream", aber doch typisch Riverside in Rock.

Und dann "O2 Panic Room": Mit "Second Life Syndrome" haben Riverside einen Album-Hammer abgeliefert, der schwer zu toppen sein dürfte. Der hier vorab veröffentlichte Song ist eher solide, denn überschäumend begeisternd. "O2 Panic Room" beginnt mit einem fast maschinenartigen Drum-Rhythmus, der auch den ganzen Song über durchstampft. Dazu gesellen sich ähnlich mechanische Basslinien. Erst der nach wie vor beeindruckende Gesang von Mariusz Duda und die elegische Gitarre lassen das Riverside-Feeling aufkommen. Überraschend sind vielleicht auch die eher modernen Keyboard-Flächen im Hintergrund, die eher nach OSI oder Chroma Key klingen. Der kurze Song kommt ohne Soli aus und endet fast schneller, als der Hörer sich daran gewöhnt hat. Die abschließende Remix-Version klingt gegenüber der ziemlich spröden Originalversion fast interessanter. Der Sound ist etwas verwaschener, dafür sind Drums und Bass nicht so mechanisch gespielt und Mariusz Duda haucht den Text mehr als er ihn singt. In jedem Fall gibt es hier viel mehr Atmosphäre. Als Vorbote für das neue Album löst "O2 Panic Room" bei mir zwiespältige Gefühle aus... aber man darf auf das neue Riverside-Album sicherlich gespannt sein.

Die EP "O2 Panic Room" brauchen natürlich nur Fans, die werden aber ganz nett versorgt.

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 28.6.2007
Letzte Änderung: 28.6.2007
Wertung: 10/15
Fans-Only-Item

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Riverside

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
2004 Out Of Myself 11.33 3
2005 Voices In My Head 8.33 3
2005 Second Life Syndrome 12.00 6
2005 Conceiving You (Single) - 1
2007 Rapid Eye Movement 10.60 5
2008 Schizophrenic Prayer - 1
2009 Reality Dream Live (DVD) 11.00 1
2009 Anno Domini High Definition 11.38 8
2011 Memories In My Head 10.33 3
2013 Shrine Of New Generation Slaves 9.43 7
2015 Love, Fear and the Time Machine 11.20 5
2016 Eye Of The Soundscape 6.50 2

Zum Seitenanfang

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum