SUCHE
Erweiterte Suche
Leitfaden: Retroprog
Anekdoten
Änglagård
Beardfish
Big Big Train
Discipline.
Echolyn
Glass Hammer
IZZ
Nemo
Spock’s Beard
The Flower Kings
The Tangent
Wobbler
Persönliche Tips
Areknamés
Cerebus Effect
Finisterre
Phideaux
Salem Hill
STATISTIK
24902 Rezensionen zu 17072 Alben von 6653 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

IZZ

Live at NEARfest

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 2007 (Aufnahmen vom 23.06.2007)
Besonderheiten/Stil: live; Neoprog; Rock / Pop / Mainstream; RetroProg
Label: Doone Records
Durchschnittswertung: 10/15 (1 Rezension)

Besetzung

Tom Galgano keyboards, lead vocals, acoustic guitar (8)
Paul Bremner guitar
Brian Coralian acoustic & electronic drums and percussion
Greg DiMiceli acoustic drums and percussion
John Galgano bass, guitar, lead and backing vocals, electric guitar (2,7), keyboards (7)
Anmarie Byrnes backing vocals, lead vocals (6)
Laura Meade backing vocals, lead vocals (6)

Tracklist

Disc 1
1. Introduction: Swallow Our Pride 2:09
2. My River Flows 5:14
3. Assurance 10:38
4. Coming Like Light 12:28
5. Late Night Salvation 12:03
6. Where I Belong 6:55
7. Star Evil Gnoma Su 9:20
8. Mists of Dalriada 3:03
Gesamtlaufzeit61:50


Rezensionen


Von: Thomas Kohlruß


IZZ spielten 2007 auf dem NEARfest, eine gute Gelegenheit, diesen Auftritt auch gleich mitzuschneiden und als Album zu veröffentlichen. Voilà, das ist es schon: Im Juni gespielt, im November im Player, keine schlechte Leistung.

Die positiven Punkte: IZZ (die werden übrigens wirklich so ausgesprochen wie geschrieben, wenn man nach der Ankündigung auf dem Album geht, seltsam das) legen einen mitreißenden, guten, energiegeladenen Auftritt hin. Nun, die Atmosphäre beim NEARfest dürfte inspirierend sein. Die Aufnahme ist auch soundtechnisch hervorragend gelungen und macht insbesondere beim Hören mit Kopfhörer viel Spaß.

Was vielleicht nicht jedermann gefallen wird, ist die Songauswahl. Sie demonstriert doch deutlich, dass der Rückschwung von IZZ in Richtung RetroProg, der auf dem letzten Album vollzogen wurde, kein Ausrutscher oder Zufall war. Nein, eher zementieren IZZ diese Ausrichtung und spielen im Schwerpunkt klassisch-proggiges Material. Dazu gibt es mit "Where I Belong" auch eine standesgemäße Schnulze, schließlich sollen die beiden Gesangsmädels auch ihren großen Auftritt haben. Ansonsten beherrschen die Galganos souverän die Szene, Tom singt gut und steuert seine – gewohnt quietschigen – Keyboards bei (wobei ich fast der Meinung bin, live quietscht es noch mehr als auf den Studioalben, aber vielleicht habe ich die auch nicht oft genug gehört in letzter Zeit). Bruder John spielt einen profunden Rumpelbass. Gitarrist Bremner wird immer mal wieder von der Leine gelassen. Das Instrumental "Star Evil Gnoma Su" ist auch in seiner Liveversion mit seiner Verspielt- und Verzwirbeltheit einfach beeindruckend.

Eher nicht so gut ausgenutzt wird die doppelt besetzte Rhythmusecke...da machen IZZ ein bisschen zuwenig draus. Selbst das Schlagzeug- / Percussion-Solo in "Late Night Salvation" schien mir in der Studioversion ausführlicher und dynamischer zu sein. Allerdings hört unter dem Kopfhörer (siehe oben) dann doch noch einige Feinheiten beim Zusammenspiel von elektronischer und akustischer Percussion, die im Gesamtsound ein bisserl untergehen.

Mit Livealben ist das natürlich immer so eine Sache. Braucht man die wirklich? Die Songs klingen nicht soviel anders, als wie im Studio, allenfalls wie üblich etwas rauher (aber die beiden Songs von "Sliver of a Sun" profitieren schon von besseren Klang). Also: Für IZZ-Fans ist dieses Album sicherlich eine nette Sache. Andere können hier mal in den IZZ-Soundkosmos hineinschnuppern (allerdings mit der Einschränkung, dass die modernen Elemente, die z.B. "I move" geprägt haben, hier nicht vorkommen). Oder man ist Livealben-Sammler, wie der Rezensent (obwohl Fan bin ich auch).

Anspieltipp(s): Coming Like Light
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 4.12.2007
Letzte Änderung: 22.3.2013
Wertung: 10/15
...mit Tendenz nach oben...

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von IZZ

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1999 Sliver of a Sun 11.33 3
2002 I move 12.33 3
2004 ampersand volume 1 10.00 1
2005 My River Flows 11.25 4
2009 The Darkened Room 11.67 3
2011 IZZ LiVE 8.00 1
2012 Crush of Night 12.00 1
2015 Everlasting Instant 10.00 2
2016 Ampersand Vol. 2 9.00 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2018; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Datenschutzerklärung - Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum