SUCHE
Erweiterte Suche
NEUER LESESTOFF
Close to the Edge. How Yes's Masterpiece defined Prog Rock (20.11.2017)
ARCHIV
NEUE REZENSIONEN
21.11.2017
French TV - Operation: Mockingbird
Peter Hammill - From the Trees
Orpheus Nine - Transcendental Circus
20.11.2017
Jeffrey Biegel - Manhattan Intermezzo
Badger - One live Badger
Various Artists - AMIGA Electronics
19.11.2017
Taylor's Universe - Almost Perfected
Hans-Hasso Stamer - Digital Life
French TV - Ambassadors of Good Health and Clean Living
Cluster - Cluster & Farnbauer Live in Vienna
18.11.2017
Babils - The Joint Between
Reinhard Lakomy & Rainer Oleak - Zeiten
Deluge Grander - Oceanarium
Virgil & Steve Howe - Nexus
Sons of Apollo - Psychotic Symphony
Yurt - III - Molluskkepokk
17.11.2017
The Gerald Peter Project - Incremental Changes, Pt. 1
ARCHIV
STATISTIK
24099 Rezensionen zu 16468 Alben von 6403 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

King Crimson

The Collectable King Crimson Volume 3 - Live at the Shepherds Bush Empire, London, 1996

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 2008
Besonderheiten/Stil: improvisiert; live; Klassischer Prog; RetroProg; sonstiges
Label: DGM
Durchschnittswertung: 12/15 (1 Rezension)

Besetzung

Robert Fripp guitar, soundscapes
Adrian Belew guitar, voice
Trey Gunn touch guitar
Tony Levin bass, stick
Pat Mastelotto acoustic & electronic drums & percussion
Bill Bruford acoustic & electronic drums & percussion

Tracklist

Disc 1
1. Introductory Soundscape 24:24
2. Conundrum 1:28
3. Thela Hun Ginjeet 5:45
4. Neurotica 5:07
5. Red 6:37
6. Waiting Man 4:35
7. Dinosaur 7:03
8. Three Of A Perfect Pair 4:18
9. Improv I 3:05
10. VROOOM VROOOM 5:07
11. Sex Sleep Eat Dream 4:57
12. VROOOM 4:03
13. Coda Marine 475 2:56
Gesamtlaufzeit79:25
Disc 2
1. Larks' Tongues In Aspic Pt. II 7:00
2. Frame By Frame 5:03
3. Matte Kudasai 3:34
4. B'Boom 5:48
5. THRAK 4:41
6. 21st Century Schizoid Man 7:08
7. Indiscipline 9:58
8. Prism 3:58
9. Elephant Talk 5:16
Gesamtlaufzeit52:26


Rezensionen


Von: Thomas Kohlruß


Die Anzahl veröffentlichter Live-Aufnahmen von King Crimson ist inzwischen absurd. Neben den 'offiziellen' Livealben, gibt es die Fan-Club-Veröffentlichungen, die inzwischen auch jedermann zur Verfügung stehen, offizielle Downloads und schließlich "The Collectable King Crimson", nun auch schon in drei Ausgaben. Daneben gibt es ja auch noch einige DVDs. Ich habe mich bisher an die 'offiziellen' Livealben gehalten, auch wenn in der Tat fast jedes Konzert von King Crimson, der vielleicht besten Rockformation aller Zeiten (ja, langsam komme ich zu dieser Überzeugung), hörenswert ist. Aber trotzdem möchte ich mein musikalisches Leben nicht ausschließlich mit Fripp & Co. verbringen.

Ausnahmen bestätigen die Regel: Das Doppeltrio hat mich seinerzeit vollkommen weggeblasen, "Thrak" ist eines meiner Lieblingsalben überhaupt und das Konzert, welches ich seinerzeit in Nürnberg miterleben durfte, war einer der Höhepunkte meiner Konzertkarriere. Aber gerade Liveaufnahmen vom Doppeltrio sind nicht so häufig, nun ja, es existierte ja auch nicht lang. Nun liegt als dritte Folge aus der "Collectable King Crimson"-Serie ein Mitschnitt des Abschlusskonzerts der Europa-Tournee zu "Thrak" vor. Am 01. Juli 1996 spielten King Crimson im "Shepherds Bush Empire" in London.

Das Doppeltrio präsentiert sich nochmals in großer Form. Top eingespielt nach einem halben Jahr auf Tournee, brettern die sechs Ausnahmemusiker voller Verve durch die Songs. Bruford und Mastelotto erzeugen ein Percussionfeuerwerk der besonderen Art, Levin und Gunn setzen melodische bis gewaltige tiefe Töne und darüber solieren Fripp und Belew schräg und bisweilen atemberaubend schnell. Manchmal sogar zu schnell, wie bei "Frame By Frame", zu dem Fripp im Booklet schreibt, dass Belew in seiner Begeisterung einfach zu schnell beginnt und dann die ganze Band hinterher hetzt. Die gewaltige Kraft dieser Formation ist in jeder Sekunde spürbar. Das perfekte Zusammenspiel atemberaubend. Das Doppeltrio ist vielleicht diejenige Crimson-Inkarnation, die am wenigsten Neues, Eigenes zur Bandgeschichte beigesteuert hat, aber die Verbindung des 'leichten' Wavesounds der 80er-Crimson, der mir sonst nicht so zusagt, und des harten, progressive Rock der 70er-Jahre ist schon eine Leistung für sich. Auffallend ist die starke Ausrichtung auf die Rhythmik, die im Live-Umfeld besonders zum Tragen kommt, aber andrerseits bei vier Bandmitgliedern, die hier eher ihren Schwerpunkt haben, auch kein Wunder.

Zum Tournee-Abschluss wollte die Band anscheinend nochmal etwas besonderes bieten und so gibt es eine Setlist mit allerlei Improvisationen, kraftvollen Instrumentals und selten gespielten Sachen wie "Neurotica", "Waiting Man" (mit dem ich gar nicht mehr anfangen konnte) und diversen Percussionexzessen. Ziemlich einmalig dürfte der Konzertauftakt gewesen sein. Fripp spielt hier – wohl zum ersten und einzigen Mal auf dieser Tournee – eine knapp 25minütige Soundscape. Nun ja, nicht gerade zu meiner Begeisterung. Ich kann dieser Spielart Fripp'scher Musik leider nicht abgewinnen und finde auch diese Soundscape ziemlich öde. Als Teil eines Songs mag das ja noch angehen, aber so als ewige Einleitung, nein. Aber anschließend geht es ja dann glücklicherweise los und die Band kennt kein Halten mehr. Gerade die vielen Songs aus der 80er-Jahre-Phase von Crimson erstrahlen durch voluminösere Umsetzung zu voller Blüte. Zu dem glänzt "Live at the Shepherds Bush Empire" durch eine gelungene Verteilung von "leichteren" und abgefahrenen bzw. improvisierten Stücken über die Setlist.

Für Freunde des Doppeltrios ist diese Aufnahme natürlich Pflicht und eine tolle Ergänzung zu den 'offiziellen' Alben "B'Boom" und "Vroom Vroom". Stellenweise ist "Live at the Shepherds Bush Empire" sogar noch dynamischer, aggressiver, wilder, mitreißender, allerdings fehlt "Sleepless" in der Setlist, großer Fehler. Der Fan braucht also sowieso alle.

Ich glaube fast, das ist meine erste Äußerung zu King Crimson auf diesen Seiten... manchmal setzt man echt falsche Prioritäten.

Anspieltipp(s): ach was ;-) ALLES! (außer 1 natürlich)
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 2.7.2008
Letzte Änderung: 28.3.2013
Wertung: 12/15
...knapp, wegen der Soundscape-Einlage

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von King Crimson

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1969 In The Court Of The Crimson King - An Observation By King Crimson 14.40 6
1970 In The Wake Of Poseidon 12.00 7
1970 Lizard 14.25 5
1971 Islands 12.75 6
1972 Earthbound 8.60 5
1973 Larks' Tongues In Aspic 12.50 2
1974 Red 12.50 3
1974 Starless And Bible Black 12.50 3
1975 USA 10.50 2
1976 The Young Persons' Guide to King Crimson - 1
1981 Discipline 12.00 4
1982 Beat 8.50 2
1984 Three Of A Perfect Pair 9.67 3
1986 The Compact King Crimson - 1
1991 The Essential King Crimson: Frame by Frame - 2
1992 The Great Deceiver 13.00 2
1994 Vrooom 9.00 2
1995 B'Boom 10.00 1
1995 THRAK 12.00 2
1996 THRaKaTTaK 11.00 2
1996 Schizoid Man 8.00 1
1997 Epitaph 12.00 1
1997 The Nightwatch 14.00 2
1998 Absent Lovers 11.00 1
1998 Live at Jacksonville 1972 9.00 1
1998 Live at the Marquee 1969 - 1
1999 The Beat Club Bremen 1972 10.00 1
1999 Deja VROOOM (DVD) 11.00 1
1999 On Broadway 1995 11.00 1
1999 Live at Cap D'Agde 1982 10.00 1
1999 Cirkus - The Young Person's Guide to King Crimson Live 12.00 2
1999 The Vrooom Sessions 7.00 1
2000 Live At Summit Studios 1972 8.00 1
2000 Live in Central Park 1974 12.00 1
2000 A Beginners' Guide To The King Crimson Collectors' Club 10.00 1
2000 Live at Plymouth Guildhall 1971 12.00 1
2000 Discipline - Live At Moles Club 1981 8.00 1
2000 The ConstruKction of Light 10.60 6
2000 Heavy ConstruKction 10.00 1
2000 Nashville Rehearsals 11.00 1
2001 Level Five 11.00 1
2001 Live in Berkeley - 1
2001 Vroom Vroom 12.00 1
2001 Live in Detroit 1971 10.00 1
2001 Live in Mainz 1974 12.00 1
2002 Happy with what you have to be happy with 8.00 1
2002 Live at the Zoom Club 1972 9.00 1
2002 Live in Hyde Park 1969 11.00 1
2002 Ladies of the Road 10.00 1
2002 Champaign-Urbana Sessions 11.00 1
2003 Live in Guildford 1972 13.00 1
2003 Eyes Wide Open (DVD) 14.00 1
2003 The Power To Believe 10.00 2
2003 Live in Orlando 1972 10.00 1
2003 EleKtrik (Live in Japan 2003) 13.00 1
2004 Neal and Jack and Me (DVD) 11.00 1
2004 Live in Warsaw, June 11, 2000 10.00 1
2004 The 21st Century Guide To King Crimson Volume One (1969-1974) - 1
2004 Live in Philadelphia, PA, July 30, 1982 11.00 1
2005 The 21st Century Guide To King Crimson Volume Two (1981-2003) - 1
2005 Live at the Wiltern 1995 12.00 1
2005 Inside King Crimson. 1972 - 1975. An independent critical review (DVD) 9.00 1
2005 Live in Brighton. October 16, 1971 12.00 1
2006 Zoom Club, Frankfurt, Germany, April 15, 1971 10.00 1
2006 Zoom Club, Frankfurt, Germany, April 14, 1971 10.00 1
2006 Zoom Club, Frankfurt, Germany, April 13, 1971 11.00 1
2006 Zoom Club, Frankfurt, Germany, April 12, 1971 10.00 1
2006 The Roxy, Los Angeles, California, November 23, 1981 11.00 1
2006 Stadthalle, Cologne, Germany, October 14, 1981 11.00 1
2006 The Collectable King Crimson Vol.1 12.00 1
2006 Place De Nations, Montreal, Quebec, Canada - August 4, 1982 11.00 1
2007 Augsburg, Germany, March 27, 1974 10.00 1
2007 Olympia, Paris, France, June 25, 2000 10.00 1
2007 The Collectable King Crimson Volume 2 10.00 1
2008 Park West, Chicago, Illinois, August 7, 2008 10.50 2
2008 40th Anniversary Tour Box 12.00 1
2008 Congresgebouw, Den Hague, Netherlands, May 15, 1995 11.00 1
2009 The Collectable King Crimson Volume Four - Live at Roma, Warsaw, Poland 2000 11.00 1
2011 June 04, 1996. Rosengarten-Musensaal, Mannheim, Germany 11.00 1
2012 Live at the Marquee 1971 12.00 1
2012 Larks' Tongues in Aspic - The Complete Recordings 15.00 2
2014 The Elements of King Crimson. 2014 Tour Box 13.00 1
2015 Live at the Orpheum 10.33 3
2015 The Elements of King Crimson. 2015 Tour Box 13.00 1
2015 THRAK Box - King Crimson Live and Studio Recordings 1994 - 1997 - 1
2016 Live in Toronto 12.00 2
2016 Radical Action To Unseat The Hold Of Monkey Mind 13.00 1
2016 Rehearsals & Blows (May - November 1983) 12.00 1
2017 Heroes 9.00 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum