SUCHE
Erweiterte Suche
BANDS AUS "GRIECHENLAND"
Akritas
Aphrodite's Child
Axis
Baby Guru
The Chronicles Project
Ciccada
Dakrya
Dol'Ammad
Dol Theeta
Electric Litany
i am no hero
Iasos
Jon and Vangelis
La Tulipe Noire
Stavros Logaridis
Lüüp
Mencea
Methexis
Mother Turtle
No Brain Cell
Oh.
OP3
Irene Papas & Vangelis
Pete and Royce
Playgrounded
P.L.J. Band
September Code
Sleepstream
Socrates
Demetrio Stratos
Tears
Theodore
Vangelis
Verbal Delirium
Wastefall
Will-O-The-Wisp
<<FrankreichGroßbritannien>>
STATISTIK
24971 Rezensionen zu 17122 Alben von 6671 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Vangelis

The City

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 1990
Besonderheiten/Stil: instrumental; Konzeptalbum; Ambient; ArtPop; Elektronische Musik
Label: WEA
Durchschnittswertung: 8/15 (1 Rezension)

Besetzung

Vangelis Papathanassiou all instruments, composition, production

Gastmusiker

Mikamo Yuko japanese voice (6,7)
Kimura Rieko japanese voice (6,7)
Kathy Hill voice (5)
Roman Polanski footsteps, voice
Emmanuelle Seigner footsteps, voice

Tracklist

Disc 1
1. Dawn 4:16
2. Morning Papers 3:56
3. Nerve Centre 5:31
4. Side Streets 4:13
5. Good To See You 6:51
6. Twilight 4:58
7. Red Lights 3:55
8. Procession 9:34
Gesamtlaufzeit43:14


Rezensionen


Von: Siggy Zielinski @


Mit der Musik auf "The city" möchte der Komponist und Musiker in einer Person einen Tag vom Stadtleben wiedergeben. Nicht nur vom Konzept her gibt es hier Verbindungen zur Filmmusik. Zur Zeit der Entstehung von "The city" soll Vangelis Roman Polanski beim Filmen von "Bitter Moon" zugeschaut haben, nicht zuletzt, um auch die Musik zu dem Streifen von Polanski beizusteuern.

Das Aufwachen vom urbanen Leben wird angemessen mit New Age-Stimmungen von "Dawn" illustriert. Das jazzige, mit Panflöten- und Vibraphonklängen angereicherte "Morning papers" bietet am Anfang an Soundtracks erinnernde Stimmen und Geräusche des Stadtlebens. Vergleichbare Stilmittel tauchen auf "The City" wiederholt auf. Die funkigen, rhythmischen Akzente von "Nerve Centre" mit ansatzweise röhrenden Synthesizern könnten so ähnlich auch von Ian Hammer kommen. Dieses vermischt sich allerdings mit für Vangelis typischem Bombast, wo die Chöre einfach unerlässlich sind. "Side streets": inzwischen scheint die einst so suggestive Vorstellungskraft von Vangelis nicht einmal mehr für die Seitenstrassen zu reichen. Will sagen, das Stück pendelt zwischen Banalität und einigen interessanten Klangeffekten, die unter anderem wohl Einflüssen von Zuwanderern gewidmet sind. Es kann sich um keine der Städte gehandelt haben, wo die Kriminalität in den Seitenstrassen zur Plage geworden ist. Hier geht es noch sehr friedlich zu. "Good to see you" kommt noch seichter daher. Geeignet nur für eine sehr harmonisch verlaufende Begegnung. Smooth Jazz Elektronik a la Vangelis? In dem von japanischer Damenstimme eröffneten "Twilight" gelingt es dem Künstler eine düstere und geheimnisvolle Stimmung zu erzeugen. "Red lights": diese skurillen, wohl japanischen Stimmen...Humoriges auf einer Vangelis-Platte? Steht das eventuell für Rotlichtbezirk irgendwo in Japan? "Red lights" schafft mit tanzbaren jazzigen Rhythmen gerade noch den Spagat zwischen Seichtheit und Originalität. Abschliessend kommt "Procession" mit Cello- und Akkordeonklängen, Chören und einer gehörigen Portion Bombast am Ende.

Insgesamt ist "The City" für mich eine leicht enttäuschende CD des Griechen. Der Künstler möchte offenbar zugänglicher als bisher musizieren, wirkt auf mich auf seinem neuen musikalischen Weg jedoch nicht immer überzeugend.

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 28.2.2010
Letzte Änderung: 28.2.2010
Wertung: 8/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Vangelis

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1970 Sex Power 8.00 1
1973 Earth 11.50 2
1973 L'Apocalypse des Animaux 8.00 1
1975 Heaven and Hell 12.50 2
1976 Albedo 0.39 14.50 2
1976 La fête sauvage 9.00 1
1977 Ignacio 7.00 2
1977 Spiral 11.00 2
1978 Beaubourg 13.00 1
1978 The Dragon 11.00 1
1978 Hypothesis 10.50 2
1979 China 11.00 1
1979 Opera Sauvage 12.00 1
1980 See you later 9.00 1
1981 Chariots of fire 12.00 1
1983 Antarctica 11.00 1
1984 Soil Festivities 10.00 1
1985 Invisible Connections 11.00 1
1989 Themes - 1
1992 1492: Conquest of Paradise 10.00 1
1994 Blade Runner 11.00 1
1995 Voices 10.00 1
1996 Oceanic 6.00 1
1998 El Greco 13.00 1
2001 Mythodea 11.00 1
2007 Blade Runner Trilogy, 25th Anniversary 11.00 1
2013 Vangelis and the Journey to Ithaka (DVD) - 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2018; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Datenschutzerklärung - Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum