SUCHE
Erweiterte Suche
NEUER LESESTOFF
Close to the Edge. How Yes's Masterpiece defined Prog Rock (20.11.2017)
ARCHIV
NEUE REZENSIONEN
20.11.2017
Badger - One live Badger
Various Artists - AMIGA Electronics
19.11.2017
Taylor's Universe - Almost Perfected
Hans-Hasso Stamer - Digital Life
French TV - Ambassadors of Good Health and Clean Living
Cluster - Cluster & Farnbauer Live in Vienna
18.11.2017
Babils - The Joint Between
Reinhard Lakomy & Rainer Oleak - Zeiten
Deluge Grander - Oceanarium
Virgil & Steve Howe - Nexus
Sons of Apollo - Psychotic Symphony
Yurt - III - Molluskkepokk
17.11.2017
The Gerald Peter Project - Incremental Changes, Pt. 1
Tohpati Ethnomission - Mata Hati
Dialeto - Bartók in Rock
The Gerald Peter Project - Incremental Changes, Pt. 1
Necronomicon - Verwundete Stadt
ARCHIV
STATISTIK
24095 Rezensionen zu 16465 Alben von 6401 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

King Crimson

The Collectable King Crimson Volume 2

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 2007 (Liveaufnahmen von 1981 und 1982)
Besonderheiten/Stil: live; sonstiges
Label: DGM
Durchschnittswertung: 10/15 (1 Rezension)

Besetzung

Adrian Belew Guitar, Vocals
Robert Fripp Vocals
Tony Levin Stick, Bass
Bill Bruford Drums, Percussion

Tracklist

Disc 1
1. Discipline   (Discipline - Live in Bath 1981) 5:58
2. Thela Hun Ginjeet 5:42
3. Red 6.11
4. Elephant Talk 4:45
5. Matte Kudasai 3:43
6. The Sheltering Sky 8:48
7. Indiscipline 7:02
8. Frame By Frame 4:58
9. Larks´Tongues In Aspic: Part II 6:37
Gesamtlaufzeit53:44
Disc 2
1. Thela Hun Ginjeet   (Live in Philadelphia 1982) 7:15
2. Red 5:56
3. The Howler 4:46
4. Frame By Frame 4:56
5. Matte Kudasai 3:41
6. The Sheltering Sky 9.29
7. Discipline 5:23
8. Elephant Talk 5:08
9. Indiscipline 11:13
10. Neurotica 6:30
11. Heartbeat 4:18
12. Sartori In Tanger 4:20
13. Larks´Tongues In Aspic: Part II 6:43
Gesamtlaufzeit79:38


Rezensionen


Von: Achim Breiling @


Wie ordnet man die Musik welche King Crimson zu Beginn der 80er Jahre gemacht haben am besten stilistisch ein? Klassicher Prog ist dies sicher nicht, auch wenn in Konzerten ab und zu einige (genauer: zwei) alte Nummern aus den 70ern auftauchten. Artpop? Ja, schon eher. New Wave? Auch davon steckt was drin. Neoprog scheidet ganz aus.

Ganz auf Tasten verzichtend, stellte Robert Fripp 1981 eine Band zusammen, die mit zwei Gitarristen, Bass (Stick) und Schlagzeug eigentlich eher unproggy besetzt war. Die Band bekam den Namen Discipline und gab, nach knapp einem Monat des gemeinsamen Übens, 14 Konzerte. Danach lief das Ganze als King Crimson weiter, unter welchem Namen dann auch das erste Album der wiedererstandenen Band - "Discipline" - erschien. Eine eher kalte, sparsame, gerade auf den Studioscheiben etwas steril wirkende Musik gibt es da zu hören, die eher an Fripps Soloscheibe "Exposure" erinnert als an die mellotrongetränkten Werke der 70er Jahre. Eine ganz eigene Mischung an wavigem Pop und komplex verzwirbelten Gitarren- und Basslinien, unterlegt mit Brufords vielseitiger, mitunter elektronischer Perkussion war das Ergebnis. Prog? Na ja, zumindest progressiv, einfallsreich und eine auch den Zeitgeschmack einbeziehende Weiterentwicklung, die aber nicht bei allen alten Fans auf große Zustimmung stieß.

Auch ich kann mit den drei KC-Studioscheiben aus den 80er Jahren nicht extrem viel anfangen. Wäre da nicht das Live-Album "Absent Lovers", es würden sich wohl bis heute kaum einmal eine Aufnahme jener KC-Besetzung in meine Anlage verirren. Doch live kann diese Band durchaus Spaß machen, klingt das Ganze um einiges lebendiger (logisch) und erdiger, aber auch voluminöser und rotziger als auf den Studioscheiben.

Als Teil 2 der Serie "The Collectable King Crimson" erschien 2007 eine Doppel-CD, welche zwei Konzerte der Band vom April 1981 und vom Juli 1982 enthält. Beide Aufnahmen waren schon vorher (und sind wohl auch immer noch) im Collectors Club als Einzel-CDs erhältlich, zu denen Kollege Siggy schon so ziemlich alles Wichtige geschrieben hat (siehe "Discipline - Live At Moles Club 1981" und "Live in Philadelphia, PA, July 30, 1982"). Es bleibt eigentlich nur die Frage zu klären, ob man dieses Album noch braucht, wenn man schon "Absent Lovers" sein eigen nennt.

Nun, die Aufnahmen von "Absent Lovers" stammen vom Juli 1984, entstanden also 2 bzw. 3 Jahre nach denen von "The Collectable King Crimson - Volume 2". Hier fehlen somit die Stücke von "Three Of A Perfect Pair", dafür bekommt man "Discipline" komplett und auch einige Nummern von "Beat" (z.B. das live selten gespielte "The Howler"). Spielfreude und Perfektion sind auf beiden Aufnahmen exzellent, was aber in Bezug auf die Klangqualität nur für den Mitschnitt aus Philadelphia gilt. "Discipline - Live in Bath" klingt ziemlich schlecht, ist aber durchaus anhörbar. Es handelt sich um eine überarbeitet Kassettenaufnahme eines Konzertbesuchers, ein Bootleg eben. Trotzdem ist dieser Erstauftritt der neuformierten Band natürlich interessant zu hören und es ist erstaunlich, wie weitestgehend perfekt und vollendet die Nummern sind. "Live in Philadelphia" klingt dagegen sehr gut und ich denke sogar, dass die Band hier noch eine Spur besser aufgelegt ist als auf "Absent Lovers".

Kurzum, als Live-Überblick über das 80er-Jahre-Material von King Crimson ist "Absent Lovers" wohl nicht zu ersetzten, doch ist "The Collectable King Crimson - Volume 2" sicher eine interessante Ergänzung dazu!

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 20.1.2009
Letzte Änderung: 20.1.2009
Wertung: 10/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von King Crimson

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1969 In The Court Of The Crimson King - An Observation By King Crimson 14.40 6
1970 In The Wake Of Poseidon 12.00 7
1970 Lizard 14.25 5
1971 Islands 12.75 6
1972 Earthbound 8.60 5
1973 Larks' Tongues In Aspic 12.50 2
1974 Red 12.50 3
1974 Starless And Bible Black 12.50 3
1975 USA 10.50 2
1976 The Young Persons' Guide to King Crimson - 1
1981 Discipline 12.00 4
1982 Beat 8.50 2
1984 Three Of A Perfect Pair 9.67 3
1986 The Compact King Crimson - 1
1991 The Essential King Crimson: Frame by Frame - 2
1992 The Great Deceiver 13.00 2
1994 Vrooom 9.00 2
1995 B'Boom 10.00 1
1995 THRAK 12.00 2
1996 THRaKaTTaK 11.00 2
1996 Schizoid Man 8.00 1
1997 Epitaph 12.00 1
1997 The Nightwatch 14.00 2
1998 Absent Lovers 11.00 1
1998 Live at Jacksonville 1972 9.00 1
1998 Live at the Marquee 1969 - 1
1999 The Beat Club Bremen 1972 10.00 1
1999 Deja VROOOM (DVD) 11.00 1
1999 On Broadway 1995 11.00 1
1999 Live at Cap D'Agde 1982 10.00 1
1999 Cirkus - The Young Person's Guide to King Crimson Live 12.00 2
1999 The Vrooom Sessions 7.00 1
2000 Live At Summit Studios 1972 8.00 1
2000 Live in Central Park 1974 12.00 1
2000 A Beginners' Guide To The King Crimson Collectors' Club 10.00 1
2000 Live at Plymouth Guildhall 1971 12.00 1
2000 Discipline - Live At Moles Club 1981 8.00 1
2000 The ConstruKction of Light 10.60 6
2000 Heavy ConstruKction 10.00 1
2000 Nashville Rehearsals 11.00 1
2001 Level Five 11.00 1
2001 Live in Berkeley - 1
2001 Vroom Vroom 12.00 1
2001 Live in Detroit 1971 10.00 1
2001 Live in Mainz 1974 12.00 1
2002 Happy with what you have to be happy with 8.00 1
2002 Live at the Zoom Club 1972 9.00 1
2002 Live in Hyde Park 1969 11.00 1
2002 Ladies of the Road 10.00 1
2002 Champaign-Urbana Sessions 11.00 1
2003 Live in Guildford 1972 13.00 1
2003 Eyes Wide Open (DVD) 14.00 1
2003 The Power To Believe 10.00 2
2003 Live in Orlando 1972 10.00 1
2003 EleKtrik (Live in Japan 2003) 13.00 1
2004 Neal and Jack and Me (DVD) 11.00 1
2004 Live in Warsaw, June 11, 2000 10.00 1
2004 The 21st Century Guide To King Crimson Volume One (1969-1974) - 1
2004 Live in Philadelphia, PA, July 30, 1982 11.00 1
2005 The 21st Century Guide To King Crimson Volume Two (1981-2003) - 1
2005 Live at the Wiltern 1995 12.00 1
2005 Inside King Crimson. 1972 - 1975. An independent critical review (DVD) 9.00 1
2005 Live in Brighton. October 16, 1971 12.00 1
2006 Zoom Club, Frankfurt, Germany, April 15, 1971 10.00 1
2006 Zoom Club, Frankfurt, Germany, April 14, 1971 10.00 1
2006 Zoom Club, Frankfurt, Germany, April 13, 1971 11.00 1
2006 Zoom Club, Frankfurt, Germany, April 12, 1971 10.00 1
2006 The Roxy, Los Angeles, California, November 23, 1981 11.00 1
2006 Stadthalle, Cologne, Germany, October 14, 1981 11.00 1
2006 The Collectable King Crimson Vol.1 12.00 1
2006 Place De Nations, Montreal, Quebec, Canada - August 4, 1982 11.00 1
2007 Augsburg, Germany, March 27, 1974 10.00 1
2007 Olympia, Paris, France, June 25, 2000 10.00 1
2008 Park West, Chicago, Illinois, August 7, 2008 10.50 2
2008 40th Anniversary Tour Box 12.00 1
2008 The Collectable King Crimson Volume 3 - Live at the Shepherds Bush Empire, London, 1996 12.00 1
2008 Congresgebouw, Den Hague, Netherlands, May 15, 1995 11.00 1
2009 The Collectable King Crimson Volume Four - Live at Roma, Warsaw, Poland 2000 11.00 1
2011 June 04, 1996. Rosengarten-Musensaal, Mannheim, Germany 11.00 1
2012 Live at the Marquee 1971 12.00 1
2012 Larks' Tongues in Aspic - The Complete Recordings 15.00 2
2014 The Elements of King Crimson. 2014 Tour Box 13.00 1
2015 Live at the Orpheum 10.33 3
2015 The Elements of King Crimson. 2015 Tour Box 13.00 1
2015 THRAK Box - King Crimson Live and Studio Recordings 1994 - 1997 - 1
2016 Live in Toronto 12.00 2
2016 Radical Action To Unseat The Hold Of Monkey Mind 13.00 1
2016 Rehearsals & Blows (May - November 1983) 12.00 1
2017 Heroes 9.00 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum