SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
22.10.2017
ARCN TEMPL - Emanations Of A New World
Sons of Apollo - Psychotic Symphony
21.10.2017
Schnellertollermeier - Rights
Soup - Remedies
Algaravia - Breve E Interminável
Robert Schroeder - Cygnus-A
Drifting Sun - Twilight
Marillion - Living in F E A R
19.10.2017
My Soliloquy - Engines of Gravity
Liquid Orbit - Liquid Orbit
John Zorn - Simulacrum
18.10.2017
Amorphis - My Kantele
Reckoning Storm - The Storm Engine
17.10.2017
Aquaserge - laisse ça être
Southern Empire - Southern Empire
TNNE - Wonderland
16.10.2017
Pere Ubu - 20 Years in a Montana Missile Silo
Nump - Sun is cycling
ARCHIV
STATISTIK
23977 Rezensionen zu 16376 Alben von 6364 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Steve Howe with Bodast

aus: Großbritannien


Bemerkungen


Bodast war die Band, der Steve Howe vor Yes angehörte. Zuvor hatte er schon bei The Syndicate, The In Crowd und Tomorrow gespielt.

Bodast existierten 1968/69 für etwa eineinhalb Jahre. Die Band, die sich anfangs Canto nannte, stand nur selten auf der Bühne und die Stücke, die sie für ein geplantes Album aufnahm, erschienen 1981(!) erstmalig auf Platte. Eine CD mit zwei zusätzlichen Tracks fasste schließlich Anfang der 90er die Bodast-Musik - von Steve Howe remixed - noch einmal zusammen.

(Ralf J. Günther)

Personell verwandte Bands (Pfadfinder)


Anderson, Bruford, Wakeman & Howe; Asia; GTR; Steve Howe; Steve Howe/Paul Sutin; Steve Howe's Remedy; Steve Howe Trio; Yes

Alle besprochenen Veröffentlichungen von Steve Howe with Bodast

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1990 The Early Years 10.00 1

Zum Seitenanfang

                                                                                                                                                                                                     

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum