SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
18.8.2017
The Tangent - The Slow Rust Of Forgotten Machinery
Amplifier - Trippin' with Dr. Faustus
Sky Architect - Nomad
17.8.2017
Big Hogg - Gargoyles
Opus Avantra - Lyrics
Leprous - Malina
16.8.2017
Alwanzatar - Heliotropiske Reiser
Papir - V
Roger Waters - Is This The Life We Really Want?
15.8.2017
Gentle Knife - Clock Unwound
Ashby - Fragmental
14.8.2017
A KEW’S TAG - Silence of the Sirens
13.8.2017
The Orvalians - The Great Filter
Causa Sui - Live in Copenhagen
Spinifex - Hipsters Gone Ballistic
JPL - Le Livre Blanc
Ben Levin Group - People
12.8.2017
Goblin - Contamination
ARCHIV
STATISTIK
23774 Rezensionen zu 16244 Alben von 6311 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Steve Howe with Bodast

aus: Großbritannien


Bemerkungen


Bodast war die Band, der Steve Howe vor Yes angehörte. Zuvor hatte er schon bei The Syndicate, The In Crowd und Tomorrow gespielt.

Bodast existierten 1968/69 für etwa eineinhalb Jahre. Die Band, die sich anfangs Canto nannte, stand nur selten auf der Bühne und die Stücke, die sie für ein geplantes Album aufnahm, erschienen 1981(!) erstmalig auf Platte. Eine CD mit zwei zusätzlichen Tracks fasste schließlich Anfang der 90er die Bodast-Musik - von Steve Howe remixed - noch einmal zusammen.

(Ralf J. Günther)

Personell verwandte Bands (Pfadfinder)


Anderson, Bruford, Wakeman & Howe; Asia; GTR; Steve Howe; Steve Howe/Paul Sutin; Steve Howe's Remedy; Steve Howe Trio; Yes

Alle besprochenen Veröffentlichungen von Steve Howe with Bodast

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1990 The Early Years 10.00 1

Zum Seitenanfang

                                                                                                                                                                                                     

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum