SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
24.4.2018
Häx Cel - Häxcellent
23.4.2018
Piniol - Bran Coucou
22.4.2018
Holosud - Fijnewas Afpompen
Isildurs Bane - Off the Radar
WEEND'Ô - Time of Awakening
21.4.2018
Guru Guru - Rotate!
Sonar - Vortex
Sama Dams - Say It
Holger Czukay - Movies
20.4.2018
HeKz - Invicta
TesseracT - Sonder
19.4.2018
The Grandmothers of Invention - Live in Bremen
Robert John Godfrey - 70th Birthday Concert with The Enid. Live at Union Chapel
RTFACT - Life Is Good
18.4.2018
WorldService Project - Serve
The Pink Mice - in Synthesizer Sound
Dry River - Circo de la Tierra
17.4.2018
Homunculus Res - Della stessa sostanza dei sogni
ARCHIV
STATISTIK
24546 Rezensionen zu 16782 Alben von 6536 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Derek and the Ruins

aus: Japan; Großbritannien


Bemerkungen


Derek and the Ruins sind eigentlich keine Band, sondern ein Projekt des englischen Gitarristen Derek Bailey, des japanischen Bassisten Masuda Ryuichi und seines Kollen Yoshida Tatsuya am Schlagwerk. Bailey ist einer der höchst anerkannten Improvisateure, Ruins, so der Name der Band der beiden Japaner, hatten vor dem Zusammentreffen mit Bailey 1995 angeblich noch nie improvisiert.

Bailey startete in den 60ern, sein origineller und unorthodoxer Stil brachte ihn mit Leuten wie Fred Frith und Henry Kaiser zusammen Er hat bis heute über hundert (!) Alben veröffentlicht, war Mitglied der Music Improvisations Company und des Spontaneous Music Ensemble und hat als leader der Impro-Band Company mit Leuten wie Anthony Braxton, Lee Konitz, Cecil Taylor und Buckethead zusammengearbeitet.

Ruins sind die Meister des Japanischen Punk-Zeuhl und als solche hier auch separat verzeichnet. Sie nennen Magma, This Heat, Debussy und Webern, Fred Frith und James Brown als Einflüsse. Das Album "Saisoro" wurde an einem einzigen Tag aufgenommen.

(Nik Brückner)

Personell verwandte Bands (Pfadfinder)


Koenjihyakkei; Ronruins; Ruins; Ruins + Kazuhisa Uchihashi

Alle besprochenen Veröffentlichungen von Derek and the Ruins

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1995 Saisoro 10.00 1
1998 Tohjinbo 11.00 1

Zum Seitenanfang

                                                                                                                                                                                                     

© 1999-2018; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum