SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
24.2.2018
Brainticket - Zürich/Lausanne
Tyndall - Sonnenlicht
23.2.2018
Jordsjø - Jord
Markus Stauss Artgenossen - Treasures of Light
Nem-Q - Fault Lines (Subduction Zone)
Ryan Parmenter - One of a different Color
21.2.2018
Vitral - Entre As Estrelas
InVertigo - Next Stop Vertigo
20.2.2018
Bobby Previte - Rhapsody
Soniq Theater - Squaring the Circle
19.2.2018
Security Project - Contact
Virgil & Steve Howe - Nexus
18.2.2018
Kellerkind Berlin - Colourful Thoughts
17.2.2018
Goblin - Phenomena
A Silent Sound - Compass
Nadav Cohen - Lacuna
16.2.2018
Christian Fiesel - Analogy
Solefald - Neonism
ARCHIV
STATISTIK
24390 Rezensionen zu 16674 Alben von 6500 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Jacques Thollot

aus: Frankreich


Bemerkungen


Jacques Thollot ist ein französischer Schlagzeuger, der seine Karriere Ende der 50er in jungen Jahren in Jazzbands begann. Er spielte unter anderem mit Sonny Sharrock, Sam Rivers, Don Cherry, Eric Dolphy und Jac Berrocal, später mit Bud Powell, Guy Lafitte, René Thomas, aber auch mit Chet Baker, Art Farmer, Lee Konitz und Donald Byrd. Nach dem Besuch des Konservatoriums und Privatunterricht bei Kenny Clarke spielte er bei Jef Gilson und mit Barney Wilen. Seine erste eigene Veröffentlichung war "Quand Le Son Devient Aigu, Jeter La Giraffe A La Mer" (1971), eine Art spaciger Mix aus Jazz, Electronik, experimentellem Kram, Psychedelic und Rock. In sehr unterschiedlichen Abständen sind zwischen seinen Jazzarbeiten mit den genannten Kollegen seither eine Handvoll weiterer Alben erschienen: "Watch The Devil Go" (1975), "Résurgence" (1977), "Cinq Hops" (1978) und "Tenga Niña" (1996), all diese sind experimentell, mit deutlichen RIO-Einflüssen, aber jazziger als das Debüt. hin und wieder, vor allem auf "Cinq Hops", gibt es leichte Zeuhl-Einflüsse zu hören.

(Nik Brückner)

Personell verwandte Bands (Pfadfinder)


Magma

Alle besprochenen Veröffentlichungen von Jacques Thollot

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1971 Quand Le Son Devient Aigu, Jeter La Girafe A La Mer 11.00 1
1975 "watch devil go" 12.00 1
1977 Résurgence 9.00 1
1978 Cinq Hops 12.00 1
1996 Tenga Niña - 1

Zum Seitenanfang

                                                                                                                                                                                                     

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum