SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
20.9.2017
Panther & C. - Il Giusto Equilibrio
19.9.2017
Mastermind - Until Eternity
Hällas - Hällas
Pere Ubu - The Pere Ubu Moon Unit
Arabs in Aspic - Victim of Your Father´s Agony
17.9.2017
VagusNerve - Lo Pan
Guerilla Toss - Gay Disco
Igorrr - Hallelujah
Zanov - Moebius 256 301
Zelinka - Zelinka
Arabs in Aspic - Syndenes Magi
16.9.2017
Papir - V
Filter-Kaffee - 100
Guerilla Toss - Gay Disco
Igorrr - Poisson Soluble
15.9.2017
Pure Reason Revolution - Hammer and Anvil
Igorrr - Savage Sinusoid
Mystery - Second Home - Live at the ProgDreams V (DVD)
ARCHIV
STATISTIK
23872 Rezensionen zu 16311 Alben von 6334 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Deafening Opera

aus: Deutschland; Frankreich


Website 1 | Website 2

Bemerkungen


Deafening Opera wurden 2005 von Sänger Adrian Daleore, den Gitarristen Moritz Kunkel und Thomas Moser, sowie Bassist Christian Eckstein gegründet. Später stiegen dann noch Konrad Gonschorek an den Drums und Tilman Espert an den Keyboards ein. 2009 kam dann Gerald Marie für Espert in die Band und so entstand das Lineup, welches bis heute bestand hat.

2009 erschien auch das Debutalbum "Synesteria" der Band. Hier war man noch stark im Progmetal verortet. Danach veränderte sich der Stil der Band und man entwickelte sich immer mehr zum Progressive Rock-Act. Die Härte war zwar noch vorhanden, aber mehr im Hintergrund.

"Auf dem halben Weg zwischen Porcupine Tree und Riverside" nennt die Band das halb scherzhaft, halb im Ernst.

(Thomas Kohlruß)

Alle besprochenen Veröffentlichungen von Deafening Opera

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
2013 Blueprint 11.00 2

Zum Seitenanfang

                                                                                                                                                                                                     

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum