SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
19.9.2018
Svin - Virgin Cuts
Marcello Giombini - Computer Disco
UFO över Lappland - UFO över Lappland
18.9.2018
Mark Wingfield - Tales from the Dreaming City
Blackfield - Open Mind - The Best of Blackfield
17.9.2018
Giant Hedgehog - Die Irrealität der Zeit
16.9.2018
Ángel Ontalva & Vespero - Sea Orm Liventure
Finally George - Life is a Killer
15.9.2018
Dai Kaht - Dai Kaht
OAK (Oscillazioni Alchemico Kreative) - Giordano Bruno
14.9.2018
Antony Kalugin Project (Sunchild) - Messages from afar: The Division and Illusion of Time
London Underground - Four
13.9.2018
Starfish64 - The Future in Reverse
The Aaron Clift Experiment - If All Goes Wrong
12.9.2018
Le Mur - exorta
10.9.2018
Anderes Holz - Fermate
9.9.2018
stringmodulator - Manifesto: Noises made by Guitar and Bass
8.9.2018
Monophonist - Über die Freiheit der praktischen Unvernunft
ARCHIV
STATISTIK
24896 Rezensionen zu 17067 Alben von 6651 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

VLY

aus: Schweden; Italien; USA; Großbritannien


Zur Band-Website

Bemerkungen


VLY begannen zunächst als Projekt von Musikern, die sich gar nicht persönlich kannten, sondern "nur" Daten austauschten.

Die Initiierung ging von Karl Demata (Ex-Crippled Black Phoenix, Karl Demata Band) aus. Er hatte einige vage Ideen für neue Musik, als er über einen Freund mit Keith Gladysz (Diet Kong, Typical Reptiles) bekannt gemacht wurde. Gladysz begann an Demata Demos und Skizzen zu arbeiten und so entstand eine Online-Zusammenarbeit. Darüberhinaus wollte Demata unbedingt mit Elisa Montaldo (Il Tempio Delle Clessidre) zusammenarbeiten, deren Keyboard-Spiel ihn vom ersten Hören an fasziniert hatte.

Als nächstes involvierte Demata den Bassisten Chris Heilmann, den er schon von Crippled Black Phoenix her kannte, und den schwedischen Drummer Mattias Olsson (ex-Änglagård. White Willow, Necromonkey) in das Projekt.

So entstand zunächst eine virtuelle Band, die sich nur über den Austausch von Files verständigte. Nach und nach traf man sich in Dematas Studio, um das erste gemeinsame Album einzuspielen.

(Thomas Kohlruß)

Personell verwandte Bands (Pfadfinder)


Änglagård; Crippled Black Phoenix; Molesome; Necromonkey; Il Tempio delle Clessidre; White Willow

Alle besprochenen Veröffentlichungen von VLY

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
2015 I / [TIME] 8.50 2

Zum Seitenanfang

                                                                                                                                                                                                     

© 1999-2018; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Datenschutzerklärung - Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum