SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
21.8.2018
Pentangle - Cruel Sister
The Kentish Spires - The Last Harvest
20.8.2018
Mkwaju Ensemble - KI-Motion
19.8.2018
Shingetsu - The Best Of Album Outtakes 1976-1981
Expo '70 - America Here & Now Sessions
18.8.2018
Space Machine - 3
The Flaming Lips - At War With The Mystics
17.8.2018
Nathan - Era
Between the Buried and Me - Automata II
15.8.2018
Fabio Frizzi - Manhattan Baby
Goad - Landor
14.8.2018
The Muffins - Secret Signals 2
Node - Node Live
Anubis - Different Stories
13.8.2018
Visitor 2035 - Visitor 2035
12.8.2018
Thunkfish - Renegades
11.8.2018
Malady - Toinen toista
Douze Alfonso - Under
ARCHIV
STATISTIK
24846 Rezensionen zu 17021 Alben von 6635 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Echolyn

aus: USA


Website 1 | Website 2

Bemerkungen


Echolyn sind eine der wichtigsten und einflussreichsten neuen amerikanischen Progbands und dürften eine der Galionsfiguren des Prog-Revivals Anfang der 90er Jahre sein. Die Ursprünge von Echolyn reichen zurück in die späten Achtziger Jahre, als Brett Kull, Ray Weston und Paul Ramsey zusammen in einer Coverband spielten. Nach der Auflösung der Coverband formten sie zusammen mit Keyboarder Chris Buzby Echolyn, die 1991 ihr erstes unbetiteltes und noch deutlich neoprogbeeinflusstes Album veröffentlichten. Der ein Jahr später veröffentlichte Nachfolger "Suffocating The Bloom" klang gleichzeitig retro-orientierter und eigenständiger und Echolyn entwickelten damit ihren zugänglichen und melodischen, dabei komplexen und modernen Prog-Sound weiter.

Über "Suffocating The Bloom" wurde Sony auf die Band aufmerksam und bot Echolyn 1993 einen mehrere Alben umfassenden Vertrag an. Das dritte Album, "As The World" erschien also 1995 bei Sony und zeichnete sich wegen des Major-Deals durch eine hervorragende, druckvolle Produktion aus. Sony allerdings war wohl mit den Verkaufszahlen des Albums nicht so zufrieden wie die Fans mit der Musik, unterstützte die Band nicht bei ihren Tour-Plänen und liess Echolyn schliesslich Ende 1995 fallen.

Frustriert durch diese Erlebnisse, löste sich die Band erstmal auf. Kull, Ramsey und Weston gründeten die Band "Still", die ein Album namens "Always Almost" veröffentlichte, was später zum Namen der Band wurde. Chris Buzby wilderte mit "Finneus Gauge" in Fusion-lastigeren Gefilden.

1999 verdichteten sich allerdings die Anzeichen für eine Reunion, die tatsächlich Ende des Jahres verkündet wurde. 2000 gab es dann gleich das etwas song-orientiertere Comeback-Album "Cowboy Poems Free" und den Beginn erneuter Live-Tätigkeit. Ausserdem machte sich die Band daran, die durch das Sony-Desaster grossteils vergriffenen ersten Alben der Band im Alleingang wiederzuveröffentlichen, teils in ihrer ursprünglichen Form, teils im Rahmen der "A little nonsense"-Box. 2002 kam schliesslich mit dem ambitionierten Konzeptwerk "Mei" das wohl bis dato reifste Album der Band, bevor 2005 "The End Is Beautiful" mit Bläserarrangements und neuen musikalischen Akzenten überraschte.

(Udo Gerhards)

Leitfaden


Echolyn-Eintrag im Leitfaden "Retroprog"

Personell verwandte Bands (Pfadfinder)


Finneus Gauge; The Syn

Alle besprochenen Veröffentlichungen von Echolyn

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1991 Echolyn 13.00 1
1992 Suffocating The Bloom 12.00 2
1995 As The World 11.50 4
2000 Cowboy Poems Free 9.67 3
2002 Mei 11.14 7
2002 A Little Nonsense 12.00 2
2003 Jersey Tomato Vol.2 10.00 3
2004 Stars And Gardens (DVD) 12.33 3
2005 The End Is Beautiful 10.75 4
2012 echolyn (The Window Album) 12.50 2
2015 I Heard You Listening 11.50 2

Zum Seitenanfang

                                                                                                                                                                                                     

© 1999-2018; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Datenschutzerklärung - Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum