SUCHE
Erweiterte Suche
Wolfram Ehrhardt
Vorstellung und Statistik
Album-Rezensionen
STATISTIK
24176 Rezensionen zu 16526 Alben von 6435 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

The Divine Baze Orchestra

aus: Schweden


Website 1 | Website 2

Bemerkungen


Das Divine Baze Orchestra - kurz meist nur The DBO genannt - wurde 2003 von Gitarrist und Sänger Oliver Eek und Schlagzeuger Tobias Petterson gegründet. Der Name entstand aufgrund des Penguin Cafe Orchestra, einer Lieblingsband von Eek, und dem Fund des Wortes "Blaze" in einem alten Wörterbuch.

Zu Beginn orientierten sich DBO stark an Hard Rock- und Psychedelic-Bands der späten 60er Jahre. Aber spätestens mit dem Einstieg von Keyboarder Daniel Karlsson entwickelte sich der Sound in Richtung progressiven Hard Rock. Außerdem stellte sich ein Schuss Improvisation und JazzRock dazu, Ausdruck der Begeisterung der Band für das Mahavishnu Orchestra.

Auf ihrer Website übt sich die Band darüberhinaus in munterem Name-Dropping, was ihre Einflüsse betrifft: Yes, Uriah Heep, King Crimson, Zappa, Miles Davis, Genesis... da ist für jeden was dabei ;-)

(Thomas Kohlruß)

Alle besprochenen Veröffentlichungen von The Divine Baze Orchestra

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
2008 Once we were born... 9.00 1
2010 Dead but dreaming 12.50 2

Zum Seitenanfang

                                                                                                                                                                                                     

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum