SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
25.5.2018
Fuchs - Station Songs
Sleep in Heads - On the Air
24.5.2018
Sleeping Pandora - From Above
Datashock - Kräuter der Provinz
23.5.2018
Yuka & Chronoship - Ship
JPL - Rétrospections Volume III
22.5.2018
Pink Floyd - Wish You Were Here
Judge Smith - The Garden Of Fifi Chamoix
21.5.2018
Sairen - Neige Nuit
M.A.L. - My Sixteen Little Planets
Alan Simon - Big Bang
20.5.2018
cosmic ground - cosmic ground IV
Tyndall - Durch die Zeiten
19.5.2018
Senogul - III
Tyndall - Reflexionen
Cracked Machine - I, Cosmonaut
Eldberg - Eldberg
Frequency Drift - Letters To Maro
ARCHIV
STATISTIK
24644 Rezensionen zu 16863 Alben von 6564 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Neil Ardley

aus: Großbritannien


Zur Band-Website

Bemerkungen


Neil Ardley wurde am 26. Mai 1937 geboren. Nachdem er zuerst Chemie studiert hatte, trat er in den 60er Jahren als Pianist und Komponist in diversen Jazzgruppen auf. 1964 wurde er der Leiter des New Jazz Orchestra (in dem z.B. John Hiseman, Barbara Thompson und Ian Carr ihre ersten Sporen verdienten), dessen Dirigent und Hauptkomponist er bis 1973 war. In den 70er Jahren begann Ardley Soloalben zu veröffentlichen, welche er unter Mithilfe diverser britischer Jazz- und Rockmusiker einspielte, darunter die meisten Mitglieder von Nucleus. Nach "Greek Variations" (1969) und "A Symphony of Amaranths" (1971) erschien 1976 "Kaleidoscope Of Rainbows", welches bis heute das bekannteste Werk Ardleys ist und als Klassiker des britischen Jazzrocks gilt.

Nach dem Erscheinen des Albums "Harmony of the Spheres" (1979), in dem er verstärkt elektronische Klänge einsetzte, widmete sich Ardley vornehmlich seiner Karriere als Schriftsteller und Verleger. Nur noch selten betätigte sich Ardley musikalisch, wie z.B. mit der Synthesizerformation Zyklus, mit denen er 1991 das Album "Virtual Realities" einspielte. Ardley starb am 23. Februar 2004.

(Achim Breiling)

Personell verwandte Bands (Pfadfinder)


Nucleus

Alle besprochenen Veröffentlichungen von Neil Ardley

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1976 Kaleidoscope of Rainbows 12.00 1
1979 Harmony of the Spheres 9.50 2

Zum Seitenanfang

                                                                                                                                                                                                     

© 1999-2018; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Datenschutzerklärung - Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum