SUCHE
Erweiterte Suche
NEUER LESESTOFF
Tangerine Dream. Force Majeure (20.1.2018)
ARCHIV
NEUE REZENSIONEN
22.1.2018
3rd World Electric - Kilimanjaro Secret Brew
417.3 - _(-_-)_
21.1.2018
Pell Mell - The Entire Collection
Isis - Oceanic
20.1.2018
Broekhuis, Keller & Schönwälder - Wolfsburg
Spyra - Staub
19.1.2018
Pell Mell - Moldau
Iris Divine - The Static And The Noise
Colossus Projects (Finnland) - The Spaghetti Epic 2: The Good, The Bad And The Ugly
Malady - Malady
18.1.2018
The Rome Pro(g)ject - III: Exegi Monumentum Aere Perennius
17.1.2018
Melanie Mau & Martin Schnella - Gray Matters - Live in Concert
Gustavo Jobim - Dezoito
Tree of Life - Awakening Call
Tori Amos - Unrepentant Geraldines
16.1.2018
Pell Mell - Only A Star
Echo Us - To Wake a Dream In Moving Water
ARCHIV
STATISTIK
24291 Rezensionen zu 16602 Alben von 6470 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Anyone's Daughter

aus: Deutschland


Zur Band-Website

Bemerkungen


Bereits 1972 in Stuttgart gegründet zählen Anyone's Daughter zu den wichtigsten deutschen (Neo-)Prog-Bands. Allerdings sollte es bis 1979 dauern, bis das Debütalbum "Adonis" erschien. Mit diesem Album knüpfte die Band in einer Zeit gelungen an den "klassischen Prog" an, als es mit diesem langsam aber sicher bergab ging. (Oft gezogen wurde der Vergleich mit den frühen Genesis.)

Nach dem schon etwas "zeitgemäßer" klingenden Zweit-Werk "Anyone's Daughter" (1980) entschied man sich, zukünftig nur noch deutschsprachige Songs zu schreiben. Dies gelang nicht zuletzt durch die lyrische Begabung des Sängers Harald Bareth sehr überzeugend, wie man auf "In Blau" (1982) und "Neue Sterne" (1983) hören kann. Große Resonanz fand auch die Vertonung von "Piktors Verwandlungen" (1981), eines Märchens von Hermann Hesse. 1986 löste sich die Band zunächst auf, um 2001 mit dem Album "Danger World" ein Comeback zu feiern - allerdings sind von der Urbesetzung nur noch Gitarrist Uwe Karpa und Keyboarder Matthias Ulmer übriggeblieben, und die Band bewegte sich weg vom Prog hin zu poppigeren, wenn auch nicht trivialen Klängen.

(Michael Weinel)

Leitfaden


Anyone's Daughter-Eintrag im Leitfaden "Deutscher Prog der 70er Jahre"

Personell verwandte Bands (Pfadfinder)


Beatnik; Ines; Pancake; Goetz Steeger

Alle besprochenen Veröffentlichungen von Anyone's Daughter

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1979 Adonis 11.00 3
1980 Anyone's Daughter 10.00 4
1981 Piktors Verwandlungen 13.00 3
1982 In Blau 12.00 3
1983 Neue Sterne 8.00 3
1984 Live 10.00 1
1986 Last tracks 5.00 1
2001 Requested Document / Live 1980 - 1983 10.00 3
2001 Danger World 10.00 2
2003 Requested Document Live 1980-1983 Vol. 2 10.33 3
2004 Wrong 10.00 2
2006 Trio Tour 10.50 2
2011 Calw Live 10.50 2

Zum Seitenanfang

                                                                                                                                                                                                     

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum