SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
19.11.2017
Cluster - Cluster & Farnbauer Live in Vienna
18.11.2017
Babils - The Joint Between
Reinhard Lakomy & Rainer Oleak - Zeiten
Deluge Grander - Oceanarium
Virgil & Steve Howe - Nexus
Sons of Apollo - Psychotic Symphony
Yurt - III - Molluskkepokk
17.11.2017
The Gerald Peter Project - Incremental Changes, Pt. 1
Tohpati Ethnomission - Mata Hati
Dialeto - Bartók in Rock
The Gerald Peter Project - Incremental Changes, Pt. 1
Necronomicon - Verwundete Stadt
Millenium - 44 Minutes
16.11.2017
Smalltape - The Ocean
Dworniak Bone Lapsa - Fingers Pointing At The Moon
Kotebel - Cosmology
Focus - The Focus Family Album
Peter Hammill - From the Trees
ARCHIV
STATISTIK
24090 Rezensionen zu 16463 Alben von 6400 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Loincloth

aus: USA


Zur Band-Website

Bemerkungen


Zwölf Jahre mussten vergehen, bis Loincloth aus Raleigh/North Carolina bzw. Richmond/Virginia ihr selbstbetiteltes Debütalbum auf Southern Records veröffentlichten (zuvor gab es ein Demo und eine 7"). Ursprünglich standen Bassist Cary Rowells und Schlagzeug-Ungeheuer Steve Shelton, die schon bei Confessor die Rhythmussektion bildeten, zwei Gitarristen zur Seite, doch vor den Aufnahmen stieg Bandgründer Pen Rollings (Ex-Breadwinner) aus und ließ Tannon Penland als alleinigen Gitarristen zurück. Musikalisch bietet die Band einen instrumentalen Confessor/Meshuggah-Mix.

(Andreas Hofmann)

Personell verwandte Bands (Pfadfinder)


Confessor

Alle besprochenen Veröffentlichungen von Loincloth

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
2012 Iron Balls of Steel 10.00 1
2017 Psalm of the Morbid Whore 7.00 1

Zum Seitenanfang

                                                                                                                                                                                                     

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum